Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Bosruck über Lahnerkogel und Kitzstein
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Bosruck über Lahnerkogel und Kitzstein

· 1 Bewertung · Bergtour · Pyhrn-Priel
Profilbild von Stephanie Armbruckner
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stephanie Armbruckner
  • Fuchsalm - im Hintergrund der Lahnerkogel
    / Fuchsalm - im Hintergrund der Lahnerkogel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Idyllischer Wegverlauf durch den Wald und über Lichtungen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick über das Ennstal über den Grimming bishin zum Dachstein
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Am Ende des Waldes ist der Gipfel schon merklich näher gerückt
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Der Blick auf Warscheneck und Stubwieswipfel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wir nähern uns den Lawinenschutzvorrichtungen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Auf den ersten Blick wirkt es etwas außerirdisch
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gipfelkreuz des Lahnerkogels
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Der Grat hin zu Kitzstein und Bosruck in seiner ganzen Pracht
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Lahnerkogel mit dem Grat im Hintergrund
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Am Weg zum Kitzstein - zu Beginn noch eher gemütlich
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Am Weg zum Bosruck.... Die 1,5 Stunden konnten wir etwas unterbieten
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wunderschön angelegter Weg zum Kitzstein
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Der atemberaubende Blick auf die nächsten beiden Ziele - da haben wir noch ganz schön was vor
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wir nähern uns der ersten Schlüsselstelle
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Dieser Felsen ist zu überklettern
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Die Markierungen sind ausreichend vorhanden, Sicherungen jedoch nicht
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Nach der Kraxelpartie ist der Wegverlauf klar auszumachen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gipfelkreuz des Kitzsteins - im Hintergrund die Haller Mauern
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Der Blick auf den weiteren Verlauf des Grats zeigt schon, dass es noch anspruchsvoller wird
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Danach folgt eine seilversicherte Passage - in diesem Fall der Blick zurück darauf
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Hier ein gemütlicher Wegabschnitt
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / ... Und hier gleich eine weitere schwierige Passage - ein Abgrund der mit Seilversicherung zu überqueren ist
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Einige Kraxelpassagen folgen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Der Weg ist immer klar zu erkennen und ist gut markiert
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Hier geht es steil im felsigen Gelände aufwärts
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Zwischendurch gibt es immer wieder gemütlichere Passagen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Auch hier geht es wieder steil bergauf
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Nun beginnt der schönste Abschnitt - die karge Landschaft mit tollen Felsformationen und dem wunderschönen Gipfelkreuz
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / No words needed...
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Auch die Markierung zeigt, dass das Ziel gleich erreicht ist
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Die letzten Meter.....
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / .... und dann ist das Gipfelkreuz des Bosruck erreicht!
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Am Rückweg noch einmal der Blick zurück zum Lahnerkogel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Fuchsalm mit dem dahinter liegenden, durch die untergehende Sonne bestrahlten Lahnerkogel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 10 8 6 4 2 km

04.09.2020

Der "böse Rücken", woher der Name Bosruck ursprünglich stammt, thront eindrucksvoll über Spital am Pyhrn und verspricht schon von weitem ein Bergerlebnis der Extraklasse - über einen anspruchsvollen Grat mit Kraxelpassagen, idyllische Waldwege, eine Wiese mit skurrilen Lawinenschutzvorrichtungen, bishin zu der tollen Aussicht auf den Warscheneckstock, das Sengsengebirge und den Großen und Kleinen Pyhrgas ist absolut alles geboten!

schwer
Strecke 11,8 km
5:20 h
1.163 hm
1.163 hm

Der Weg beginnt eher gemütlich vom Pyhrnpass aus zur herrlich gelegenen Fuchsalm über einen breiten und mäßig steil verlaufenden Waldweg und schließlich über die Almwiese. Das erste Tagesziel, der Lahnerkogel, türmt sich schon imposant in Sichtweite auf. Vorbei an der kleinen Hütte auf der Fuchsalm geht es auf den Wald zu, wobei wir uns schon vornehmen später einzukehren. Der darauf folgende Waldpfad ist von Beginn an ziemlich steil und verläuft in Serpentinen. Nach der Kreuzung mit einer Forststraße beginnt ein sehr idyllischer Weg, der zeitweise durch den Wald verläuft, und zeitweise über Lichtungen, von wo aus sich der wunderschöne Blick auf den Warscheneckstock und den markanten Stubwieswipfel bietet. Nach etwa eineinhalb Stunden Gehzeit ist dann die Wiese mit den Lawinenschutzvorrichtungen erreicht. Vorbei an den außerirdisch wirkenden Gestellen und weiter durch einen Latschenabschnitt geht es über einen teils felsigen Steig mit losem Gestein aufwärts zum Lahnerkogelgipfel, noch etwa 20 Minuten lang. Hier bietet sich der Blick auf den Grat, der noch vor uns liegt, in voller Pracht. Das zweite Tagesziel, der Kitzstein, wirkt greifbar nahe.

Kurz geht es noch eher gemütlich weiter, was sich aber schnell ändert. Die erste Schlüsselstelle ist ein Felsen ohne nennenswerte Sicherungen, der zu überkraxeln ist. Danach folgt eine seilgesicherte Passage direkt am Grat, bevor etwa 15-20 Minuten nach dem Lahnerkogel auch der Kitzstein erreicht ist. 

Der Weg zum Bosruck wirkt schon vom Kitzstein aus gesehen eher anspruchsvoll, was auch durchaus den Tatsachen entspricht. Die kommenden 45 Minuten Gehzeit sind geprägt durch steil abfallende Abgründe am Wegrand, die eine oder andere Seilsicherung sowie die Überquerung einiger steiler Felsabhänge. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung!

Und dann ist das Highlight erreicht - der letzte Anstieg zum Bosruck Gipfel! Nach der letzten Kurve vor dem Gipfel bietet sich der Blick auf das wunderschöne hölzerne Gipfelkreuz, aber nicht nur das: Ab dieser Stelle weicht jede Vegetation und eine reine Felslandschaft mit spektakulären Felsen säumt den Weg zum Gipfel. 

Nach einer kurzen Pause am Gipfel geht es wieder retour auf dem selben Weg wie bergauf. Am Grat selbst entsprechen die Abstiegszeiten etwa den Aufstiegszeiten - 45 Minuten vom Bosruck zum Kitzstein, und 15-20 Minuten vom Kitzstein zum Lahnerkogel. Etwa eine Stunde und 10 Minuten dauert dann der Abstieg bis zur wohlverdienten Einkehr bei der Fuchsalm, und nochmal 15-20 Minuten bis zum Parkplatz.

Weitere Touren in der Region Pyhrn-Priel habe ich >> HIER<< zusammengefasst

Autorentipp

Unbedingt bei der Fuchsalm einkehren, der kleinen Hütte am Fuß des Lahnerkogels! Erwartet wird man von einer urigen Hütte mit Jause und Kuchen - ein optimaler Ausklang der anstrengenden Tour!
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.988 m
Tiefster Punkt
944 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Pyhrnpass (947 m)
Koordinaten:
DD
47.618677, 14.297783
GMS
47°37'07.2"N 14°17'52.0"E
UTM
33T 447233 5274158
w3w 
///romane.kessel.flüsse

Ziel

Pyhrnpass

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von OÖ aus kommend über die A9 bis Spital am Pyhrn, dann über die B138 weiter auf den Pyhrnpass.

Koordinaten

DD
47.618677, 14.297783
GMS
47°37'07.2"N 14°17'52.0"E
UTM
33T 447233 5274158
w3w 
///romane.kessel.flüsse
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
11,8 km
Dauer
5:20 h
Aufstieg
1.163 hm
Abstieg
1.163 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.