Start Touren Bordeira: Klettersteig und Höhenweg (Insel Fogo, Cabo Verde – Kapverden)
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Klettersteig

Bordeira: Klettersteig und Höhenweg (Insel Fogo, Cabo Verde – Kapverden)

Klettersteig · Kapverden
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Gebirgsverein Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Am Klettersteig in der Bordeira
    / Am Klettersteig in der Bordeira
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am Klettersteig in der Bordeira
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am Klettersteig in der Bordeira
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am Klettersteig in der Bordeira
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am Klettersteig in der Bordeira
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Ein langer Quergang führt vom Kletterstieg hinaus auf eine Scharte in der Bordeira
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / In der Scharte der Bordeira
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick von der Bordeira in Richtung Chã das Caldeiras vor dem Ausbruch 2014/2015
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick in Richtung Chã das Caldeiras vor dem Ausbruch 2014/2015
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Auf der Bordeira
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick von der Bordeira nach Südwesten in Richtung Cidade de São Filipe und auf den Atlantik
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Auf der Bordeira
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Auf der Bordeira wird das Panorama im Osten vom Pico do Fogo dominiert
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Pico do Fogo und Pico Pequenho von der Bordeira aus gesehen - vor dem Ausbruch 2014/2015
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 20 15 10 5 km

Ein spektakulärer Klettersteig führt direkt durch die Steilwände des Einsturzkraters im Westen von Chã das Caldeiras hinauf auf den ehemaligen Kraterrand. Oben hat man einen grandiosen Panoramablick, der im Osten vom mächtigen Vulkankegel des Pico do Fogo dominiert wird.

Von der Bordeira aus sind auch die Lavaströme besonders gut zu erkennen, die von den Ausbrüchen des Pico Pequenho in den Jahren 1995 sowie 2014/2015 stammen.

mittel
22,8 km
7:00 h
999 hm
999 hm

Der Klettersteig in der Bordeira kann mit dem Schwierigkeitsgrad B/C bewertet werden. Eine Begehung ohne KS-Set ist für Geübte daher durchaus möglich, wegen der Steinschlaggefahr aber nicht ratsam.

Der Zustieg ist nicht ganz einfach zu finden, was aber kein Problem darstellt, wenn man mit einem ortskundigen Begleiter unterwegs ist.

Die Routenführung des Klettersteiges ist äußerst raffiniert. Wenn man am unteren Einstieg steht, kann man sich nicht vorstellen, wie die fast senkrechten Kraterwände ohne extreme Schwierigkeiten überwunden werden können. Oben angekommen wird man feststellen, dass es nur einige etwas ausgesetzte Passagen gibt und der Klettersteig insgesamt sehr gut und recht einfach zu begehen ist.

Der Weiterweg an der Abbruchkante der Bordeira entlang ist eine Wanderung ohne technische Schwierigkeiten und mit grandioser Aussicht.

Um allerdings von oben den „richtigen“ Abstieg zu finden, der über eine schmale Rinne in ein steiles Aschefeld und über diese direkt zurück in die Ebene von Chã das Caldeiras führt, ist gute Ortskenntnis erforderlich.

Den etwas monotonen Rückweg zum Ausgangspunkt durch die Ebene kann man abkürzen, indem man vorab ein Fahrzeug für die Abholung organisieren lässt.

Autorentipp

Es ist empfehlenswert, mindestens drei Nächte in Chã das Caldeiras zu verbringen. Am ersten Tag kann man in diesem Fall den Bordeira-Klettersteig absolvieren, am zweiten Tag den Pico do Fogo besteigen und am dritten Tag nach Pai António an der Nordost-Küste der Insel Fogo hinunter wandern.

outdooractive.com User
Autor
Wolfgang Drexler
Aktualisierung: 21.03.2018

Schwierigkeit
B/C mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2457 m
Tiefster Punkt
1696 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Eine Begehung des Bordeira-Klettersteiges ist nur in Begleitung eines lizensierten einheimischen Bergführers gestattet.

Am Klettersteig selbst ist besonders auf Steinschlag zu achten.

Ausrüstung

Klettersteigausrüstung wird dringend empfohlen.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte- Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, ausreichend Flüssigkeit und eine Wanderkarte der Region.

Weitere Infos und Links

Vista Verde Tours

Start

Chã das Caldeiras (1726 m)
Koordinaten:
Geographisch
14.966905, -24.366893
UTM
26P 783209 1656347

Ziel

Chã das Caldeiras

Wegbeschreibung

Um zum Einstieg des Klettersteiges zu gelangen, muss man am westlichen Rande des jungen Lava-Feldes, das vom Ausbruch 2014/2015 stammte, ca. 4,5 km nach Süden wandern oder sich bis zur Abzweigung führen lassen, die ca. 500 m südlich des zerstörten Weilers Iléu Losna liegt.

Nach der Abzweigung geht es zunächst in einer Erosionsrinne bergwärts nach Westen bis zum eigentlichen Einstieg in den Klettersteig, der dann zwischen den senkrechten Wänden hoch führt und nach einem langen Quergang eine markante Scharte in der Bordeira erreicht.

Ab dieser Scharte geht es auf einem einfachen Wanderweg am Kamm der Bordeira entlang zunächst nach Süden und später, dem Verlauf des Kraterrandes folgend, nach Osten. Nach mehreren sanften Auf- und Abstiegen wendet man sich auf einer Höhe von ca. 2050 Metern scharf nach links und steigt durch eine Steilrinne ab. Am Ende der Rinne erreicht man ein Vulkanasche-Feld, dem man bis nach unten folgt, wo man auf den Fahrweg trifft. Hier sollte man sich abholen lassen, wenn man nicht gut 10 km zu Fuß am Fahrweg zum Ausgangspunkt zurück wandern möchte.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Fahrt mit dem Taxi von Cidade de São Filipe nach Chã das Caldeiras dauert ca. 90 Minuten.

Anfahrt

Vom Hauptort Cidade de São Filipe führt eine Bergstraße über Achada Furna in den Chã das Caldeiras.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
B/C mittel
Strecke
22,8 km
Dauer
7:00h
Aufstieg
999 hm
Abstieg
999 hm
Rundtour aussichtsreich geologische Highlights Geheimtipp durchgehend seilgesichert

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.