Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Böses Weibele, 3199m, und Glorer Hütte, 2642 m
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Bergtour

Böses Weibele, 3199m, und Glorer Hütte, 2642 m

· 1 Bewertung · Bergtour · Schober-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Eichstätt Verifizierter Partner 
  • Felsstrukturen auf dem Weg
    / Felsstrukturen auf dem Weg
    Foto: Daniel Seibold, DAV Sektion Eichstätt
  • / zum Peischlachtörl
    Foto: Martin Gratz, DAV Sektion Eichstätt
  • / Peischlachtörl
    Foto: Daniel Seibold, DAV Sektion Eichstätt
  • / Gipfel von Peischlachtörl
    Foto: Martin Gratz, DAV Sektion Eichstätt
  • / Blick ins Tal 30 min vor Gipfel
    Foto: Martin Gratz, DAV Sektion Eichstätt
  • / Blick Richtung Glockner von Gipfel des Bösen Weibele
    Foto: Daniel Seibold, DAV Sektion Eichstätt
  • / 3 Möglichkeiten vom Peischlachtörl
    Foto: Martin Gratz, DAV Sektion Eichstätt
  • / auf Eselsteig
    Foto: Martin Gratz, DAV Sektion Eichstätt
  • / auf Eselsteig
    Foto: Martin Gratz, DAV Sektion Eichstätt
  • / Eselsteig
    Foto: Martin Gratz, DAV Sektion Eichstätt
m 3500 3000 2500 2000 1500 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Leichter Dreitausender mit grandiosem Glocknerblick
mittel
17,7 km
8:00 h
1574 hm
1575 hm
Herrliche aber anstrengende Rundwanderung auf Höhenwegen zu einem leichten 3000er, dem Bösen Weibele, mit grandiosem Glocknerblick und Einkehrmöglichkeit auf der Glorer Hütte.

Autorentipp

Auf dem Weg Lucknerhaus Richtung Glorerhütte wurde ein geomorphologischer Lehrpfad eingerichtet. Infobroschüre kann im Lucknerhaus oder der Glorerhütte bezogen werden.
Profilbild von Daniel Seibold
Autor
Daniel Seibold
Aktualisierung: 08.03.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Böses Weibele, 3119 m
Tiefster Punkt
Parkplatz Lucknerhaus, 1911 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Start

Parkplatz Lucknerhaus (1914 m)
Koordinaten:
DG
47.020941, 12.688147
GMS
47°01'15.4"N 12°41'17.3"E
UTM
33T 324311 5210085
w3w 
///drahtfunk.kunsthandwerk.ablaufen

Ziel

Parkplatz Lucknerhaus

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt Wanderparkplatz Lucknerhaus auf 1.920m.

Vom Lucknerhaus geht man etwa 150 Meter die asphaltierte Straße zurück bis ein Schild links zur Nigglalm weist (Weg Nr. 67+67a). An der Alm vorbei führt ein Bergweg durch bunte Blumenwiesen mäßig steil am Hang entlang über einige Wasserläufe zum Rand eines Waldgürtels. Dort hält man sich links, der Weg wird etwas steiler und führt über eine Geländerippe und an einer Almhütte vorbei. Nun geht es relativ eben über die Hänge der Matoitzalm zu einem wilden Taleinschnitt des Peischlachbachs. Auf der linken Hangseite steigen die Wanderer bis zu einer kleinen Schutzhütte, dem Peischlachtörl, auf 2484 Meter auf. Ohne großen Höhengewinn geht es weiter auf dem AV-Weg 911 Richtung Süden über den Gletscher-Bach. An der nächsten Gabelung halten sich die Bergsteiger rechts und folgen dem Höhenrücken über Blockgelände und kleinere Firnfelder in wechselnder Steigung hinauf, bis der Weg in weite Schutt- und Firnhänge mündet. Diese überquert man, dreht aber noch vor dem Tschadinsattel auf 2900 Metern links ab und geht über ein größeres Firnfeld und später über grobes, loses Blockwerk. Richtung Osten führt die Route über Schutt und Geröll steil aufwärts zum Grat. Nun sind es nur noch ein paar Meter nach links über Kletterei im Blockgelände zum Gipfel des Bösen Weibeles, 3199 Meter.

Die ersten Meter des Abstiegs entsprechen dem Aufstieg. Wer Zeit sparen muss, kann wieder über das Geröllfeld und die Aufstiegsroute absteigen. Ansonsten geht es diesmal nicht über den Geröllhang hinunter. Stattdessen bleiben die Wanderer auf dem Grat, drehen nach links ab und gehen entweder über ein weites Schneefeld oder am Schuttrücken den Grat entlang gegen Osten. In mehrmaligem Auf und Ab gelangt man auf 2940 Metern Höhe zum Kesselkeessattel mit dem Gernot-Röhr-Biwak, 2926 Meter. Hier trifft man auf den Wiener Höhenweg. Diesem folgt man steil bergab in Richtung Peischlachtörl. Von dort folgt man dem Eselsteig zur Glorer Hütte, 2642 Meter.

Alternativ kann man auch dem Wiener Höhenweg um das Kasteneck herum zur Hütte folgen oder, wenn noch Kraft für einen weiteren Gipfel da ist, geradeaus über das Kasteneck, 2821 Meter, gehen. In der Hütte ist Zeit für eine gemütliche Rast, bevor es in etwa einer Stunde zurück zum Lucknerhaus geht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Wörgk HBF, Umsteigen nach Kitzbühl.

Mit dem Express-Postbus 950X (Richtung Lienz in Osttirol) bis nach Huben in Osttirol.

Umsteigen in Huben in den Bus 4408 zum Lucknerhaus.

Anfahrt

Aus dem Norden reist man so an: von München über Kufstein, Ausfahrt Kufstein Nord und B173, Eiberg Straße, bis Unterfaistneralm; weiter auf B178, Loferer Straße, bis St. Johann in Tirol. Von dort auf der B161, Pass Thurn Straße, über Kitzbühel nach Mittersill und auf der B108, Felberntauern Straße und durch Felbertauerntunnel bis Huben in Osttirol. Dort abzweigen nach Kals. In Kals über die mautpflichtige Kalser Glocknerstraße rund 7 Kilometer zum Lucknerhaus. 

Aus Lienz auf der B108 bis Huben, weiter nach Kals und zum Lucknerhaus. 

Parken

Parken ist am Wanderparkplatz Lucknerhaus gut möglich

Koordinaten

DG
47.020941, 12.688147
GMS
47°01'15.4"N 12°41'17.3"E
UTM
33T 324311 5210085
w3w 
///drahtfunk.kunsthandwerk.ablaufen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte Schobergruppe Nr. 41

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Trotz des relativ leichten Weges auf einen 3000er ist festes Schuhwerk, Regenkleidung und ausreichend Proviant mitzunehmen.

Fragen & Antworten

Frage von Jochen Kümmerle · 25.09.2020 · Community
Sind doch nur 3119 oder?
mehr zeigen
Frage von Manfred Buchhauser · 10.03.2020 · Community
Ist es denkbar die Route mit einem Hund zu gehen?
mehr zeigen

Bewertungen

5,0
(1)
Profilbild
Jürgen Unterweger 
Video: Jürgen Unterweger, ÖAV Sektion Laakirchen
Katharina Meer
12.06.2019 · Community
Böses Weibl! ;-)
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,7 km
Dauer
8:00h
Aufstieg
1574 hm
Abstieg
1575 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Gipfel-Tour Grat

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.