Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Bösenstein, Sonntagskarspitze und Dreistecken, Hohentauern
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Bösenstein, Sonntagskarspitze und Dreistecken, Hohentauern

Bergtour · Hohentauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Sonnenaufgang über Kalbling, Sparafeld und Reichenstein, Gesäuseberge
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Querung zum Sattel
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gr. Bösenstein 2448m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Zwerg-Seifenkrauf am Gratübergang
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kurze Seilsicherung um 2260m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Steinböcke bei der Sonntagskarspitze 2350m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Nordblick zur Hochhaide
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gefrorener See 2076m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / III-Stecken 2382m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Rückblick zur Gamsscharte 2216m vom Gefr. See 2076m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / vor Ochsenkar Jagdhütte 1651m rechts ab
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 10 8 6 4 2 km
Schwierige und teils anspruchsvolle Tour, am Grat mit leichten Kletterstellen, in einer imposanten Landschaft mit Bergseen.
schwer
Strecke 11,9 km
5:10 h
1.365 hm
1.365 hm
Vom P über die Edelrautehütte zum Gr. Bösenstein. Steiler Abstieg und lange Gratüberschreitung zur Sonntagskarspitze. Ab zur Gamsscharte und zum Dreistecken. Zurück zur Scharte und Abstieg zum Gefrorenen See. Langer Abstieg zur Ochsenkarhütte und zur Edelrautehütte hinauf. Hinab zum nahen Parkplatz an der Mautstraße.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, Grafik "speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

 

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 06.08.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Gr. Bösenstein, 2.448 m
Tiefster Punkt
Leiter, 1.625 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Den Gratübergang nicht bei Nässe begehen, Sicherungen sind nur sporadisch!

Start

P Mautstraße ~1655m (1.656 m)
Koordinaten:
DD
47.441116, 14.436906
GMS
47°26'28.0"N 14°26'12.9"E
UTM
33T 457544 5254339
w3w 
///freies.anstiege.älteres

Ziel

P Mautstraße ~1655m

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung:   Siehe auch detailliertes "Zeit-Weg-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Vom Parkplatz (~1655 m) rasch an der Edelrautehütte (1725 m) vorbei und am WEG 946 weiter. Unbedingt links zum Scheibelsee (~1745 m), der Bösenstein spiegelt sich hier (Fotopunkt). Zurück und weiter dem guten Steig folgen. Über einen Westhang geht es dann steil hinauf zum Kamm (~1970 m), der Hausberg mit Kreuz ist nur 5 Min. entfernt. Wir queren bald vom Kamm nach links Richtung roter Rinne, die letzen HM sind erdig, steil und oft ausgewaschen, hier lohnen sich Teleskopstecken. Links auf den kleinen Gipfel (~2170 m), hier sehen wir gut den weiteren Weg ein. Um 2.235 m beginnt der SO-Grat mit leichten Kletterstellen (I). Zuletzt links vom Grat weiter bergan queren und zum Gr. Bösenstein (2448 m) mit gewaltiger Rundumsicht. Flott in gut 1 1/2 Std erreichbar, 800 HM.

ÜBERGÄNGE: Vom Bösenstein steigen wir nach NW sehr steil und teils ausgesetzt ab bis ca. 2.320 m, dann folgt noch eine kurze Seilsicherung. Um 2310 m geht es meist links vom scharfen Grat hinauf zum Hochpunkt (~2.355 m). Nun erkennt man erst, dass der Grat sich sehr lange hinzieht, trotz kurzer Luftlinie. Auf und Abs wechseln, immer wieder sind leichte Kletterstellen bis II zu meistern. Gut nach der Hälfte kommen wir zu einer Scharte (~2.270 m), steil rauf, hinab bei einer Gedenktafel vorbei und zum Tiefpunkt (~2.260 m). Die Erinnerungstafeln weisen auf die Gefahren hin, vor allem wenn es nass oder eisig sein sollte. Wieder sehr steil, aber mit Seilsicherung hinaufklettern, leicht ab und endlich hinauf zur Sonntagskarspitze (2.350 m). Die Aussicht zurück zum Grat und zum Bösenstein ist toll, vor uns ist das dritte Ziel, der Dreistecken. Ab hier geht es einfacher weiter, zuerst steigen wir zur Gamsscharte (2.216 m) ab. Hier könnte man die Tour abkürzen, aber es lohnt sich noch zum kleinen Kreuz vom Dreistecken (2.382 m) aufzusteigen, der problemlos erreicht wird. Vor uns im Norden ist nahe die Hochhaide, weit im Westen glänzt der Dachstein. 410 HM und fast 2 Std. flott, aber bedacht.

ABSTIEG: Zurück zur Gamsscharte, wobei wir vorher am Grat noch links auf den letzten, südlichsten Gratgipfel (2.339 m) steigen, fast am Weg, der einen schönen Ausblick zu den Gemeinseen anbietet. Von der Gamsscharte (2.216 m) steil links in Kehren hinab zum Gefrorenen See (2076 m). Der Weg zieht sich, es kommt um 1990 m eine kurze Zone mit Latschengassen, dann queren wir links durch Erlenbüsche und erreichen die fast baumfreie Weidezone zur Rechten. Über das Brückerl vom Ochsenkarbach (~1665 m), auf einem Ziehweg leicht an und ab, den wir rechts vor der sichtbaren Ochsenkar Jagdhütte (1.651m ) verlassen. Im Wald geht es auf und ab bis zu einer neuen Aluleiter um 1.625 m, ehe wir nochmals zur Edelrautehütte (1725 m) ansteigen, Einkehrmöglichkeit nach der langenTour. Der Parkplatz ist ab hier rasch erreicht. 155 HM und fast 1 ¾ Std. Gehzeit.

Insgesamt: 1365 HM, fast 5 ¼ Std. einigermaßen zügig und rd. 12 km Wegstrecke.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Auf der Pyhrnautobahn (A9) bis zur Ausfahrt "Trieben", dann auf der B114 in südlicher Richtung nach Hohentauern und kurz nach dem Pass rechts ab. Neue Schotterstraße, durch den Ort nicht mehr erlaubt. Von der Mautstelle auf Schotterstraße bis P unterhalb der Edelrautehütte (Mautgebühr 2021: € 8,--/Auto).

Aus dem Süden auf der B96 bis zur Abzweigung auf den Triebener Tauern (6 km westlich von Judenburg), dann auf der B114 über St. Johann nach Hohentauern und weiter wie oben beschrieben zur Edelrautehütte.

Parken

Großer Parkplatz am Ende der Mautstraße ca. 1650 m   - 1660 m.

Koordinaten

DD
47.441116, 14.436906
GMS
47°26'28.0"N 14°26'12.9"E
UTM
33T 457544 5254339
w3w 
///freies.anstiege.älteres
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Austriamap odgl. auf Handy. Beiliegende Karte ausdrucken.

Freytag&Berndt 50 WK 203 (Wölzer Tauern - Sölktal - Rottenmanner Tauern)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wer zarte Hände hat, dünne Handschuhe für den Gratübergang, Teleskopstecken für den teils steilen und langen Abstieg. Gute, hohe Bergschuhe und Bergausrüstung je nach Witterung passend.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
11,9 km
Dauer
5:10 h
Aufstieg
1.365 hm
Abstieg
1.365 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.