Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Blaser (2241 m) von Trins
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Blaser (2241 m) von Trins

Skitour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Hall in Tirol Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • /
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 7 6 5 4 3 2 1 km Blaser Hütte
Von Süden - aus dem Gschnitztal - auf den berühmten Aussichtsberg. Eine leichte Skitour mit sehr günstigen Geländemerkmalen, um lawinensicher unterwegs zu sein.
mittel
7,9 km
2:30 h
950 hm
950 hm
Der erste Teil durch den steilen Wald folgt dem Blaser-Sommerweg. Ab 1700 m dann zunehmend freies und schön strukturiertes Gelände hinauf auf das weitläufige Gipfelplateau. Die im Winter geschlossene Blaser-Hütte bleibt in Sichtweite.

Autorentipp

Die Südexposition oder allgemeine Schneearmut können das Tragen der Skier auf dem Sommerweg im unteren Waldbereich erfordern.
Profilbild von Michael Larcher
Autor
Michael Larcher 
Aktualisierung: 05.04.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Blaser, 2.241 m
Tiefster Punkt
Trins/Leiten, 1.300 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Koordinaten:
DG
47.084382, 11.412260
GMS
47°05'03.8"N 11°24'44.1"E
UTM
32T 683100 5217364
w3w 
///beil.oberirdische.wollte

Wegbeschreibung

Aufstieg: Vom Parkplatz Padasterjochhaus/Blaser ganz kurz der Forststraße folgen und dann beim LVS-Checkpoint rechts in die steile Waldschneise über dem Parkplatz und nach ca. 40 Hm auf dem Sommerweg Nr. 30 ("Blaserhütte") weiter. Diesem folgt man durch den Wald, quert auf ca. 1560 m eine Forststraße und abermals auf 1600 m (Wegweiser Blaserhütte). Ein kurzes Stück weiter durch den Wald trifft man in Sichtweite zu einer Wildfütterung noch einmal auf einen Wirtschaftsweg. Weiter durch den Wald entlang des Sommerweges (rote Markierungen auf den Bäumen) bis sich auf ca. 1700 m der Wald lichtet und man auf die oberen Almböden trifft.

Die Routenwahl wird nun offener, im wesentlichen hält man sich immer rechts (östlich) auf den breiten Ostrücken des Blaser zu. Die Almflächen sind zwischen 20° und ca. 27° steil, ideal, um ohne Spitzkehren eine komfortable Spur zwischen den verstreuten Heustadeln zu legen. Ab ca. 1800 dreht die Aufstiegsrichtung gegen Nord und dann gegen Nordwesten dem breiten Rückenverlauf folgend. Das Gelände wird nach oben hin immer flacher bis man auf 2100m das langgestreckte, kupierte Gipfelplateau erreicht - das Gipfelkruez wird sichtbar. In einem Linksbogen umgeht man ein kurze Steilstufe - die Blaserhütte kommt in Sichtweite - und erreicht nach einem Flachstück den Südwestrücken des Blasers und über diesen in wenigen Minuten den Gipfel.

Variante Aufstieg: Wer unten nicht über den Sommerweg aufsteigen will, kann auch die Forstraße bzw, den Wirtschaftsweg zur Blaserhütte benützen. Bis auf 1600 m, wo dann ein Wegweiser auf den Sommerweg zur Blaserhütte verweist. Ist schon ein ganz schöner Umweg, aber gemütlich.  

Abfahrt wie Aufstieg. Das Gelände über der Waldgrenze ermöglicht viele Varianten.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von Innsbruck Hbf mit der Bahn nach Steinach a. Br., weiter mit dem Regionalbus nach Trins (ca. 35 min).
Von Trins in ca. 10 min zu Fuß zum Ausgangspunkt.

Anfahrt

Auf der A13 Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Matrei am Brenner. Auf der Bundesstraße weiter bis Steinach a. Br., beim Kreisverkehr rechts abfahren in das Gschnitztal. In der ersten Ortschaft Trins gleich am Beginn des Dorfzentrums rechts eine steile Straße hinauf (vorbei an der Kirche) in den Ortsteil Leiten. Die Beschilderung "Blaserhütte" führt zu einem Parkplatz (gratis) am Beginn der Forststraße zu Blaserhütte/Padasterjochhaus.

Parken

Parkplatz (gratis) am Beginn der Forststraße zu Blaserhütte/Padasterjochhaus.

Koordinaten

DG
47.084382, 11.412260
GMS
47°05'03.8"N 11°24'44.1"E
UTM
32T 683100 5217364
w3w 
///beil.oberirdische.wollte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Komplette Skitourenausrüstung inkl. Notfallausrüstung: LVS, Schaufel, Sonde, Mobiltelefon, Erste-Hilfe-Paket, Biwaksack. Zur Orientierung alpenvereinaktiv-App mit Karte und Track - offline gespeichert.   

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,9 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
950 hm
Abstieg
950 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Gipfel-Tour Hin und zurück Rundtour Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.