Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Besteigung des Konj über Partisanenlazarett
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Bergtour

Besteigung des Konj über Partisanenlazarett

Bergtour · Oberkrain
Profilbild von Jörgen Scheller
Verantwortlich für diesen Inhalt
Jörgen Scheller
  • /
    Foto: Jörgen Scheller, Community
  • /
    Foto: Jörgen Scheller, Community
  • /
    Foto: Jörgen Scheller, Community
  • /
    Foto: Jörgen Scheller, Community
m 2000 1500 1000 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Länge sicher 8,5h. Klamm, Grab eines amerikanischen Fliegers, Partisanenhospital, Wasserfall, einsamer aussichtsreicher Aufstieg, Klettersteig und aussichtsreicher Gipfel. Sehr steil! Guter, aber gefährlicher Klettersteig Abschnitt 200m unter dem Gipfel.
schwer
17,1 km
1:08 h
1475 hm
1479 hm
"Pri Jurju" kurz vor Ende der Straße im Tal ist ein sehr guter Ausgangspunkt. Eine alte Jagdhütte des Prinzen, urig bewirtschaftet mit Tito-Nostalgie und Riesen-Portionen für nach der Tour. Man kann auch einfach zelten oder campen. Entlang und dann über die Brücke der ca. 30 Meter tiefen Klamm geht es dann ein Seitental langsam bergan. Den Schildern folgend erlebt man einen selbst errichteten Lehrpfad der Kameradschaft hin zu den Grundmauern eines Partisanen Lazaretts, betrieben 1943 bis 1945, was auf einen eher vergessenen Teil der Geschichte aufmerksam macht. Der Wasserfall ist weniger spektakulär. Dann folgen gut 900 Höhenmeter sehr steiler Anstieg mit schöner Flora und immer wieder Aussicht zu den höchsten Gipfeln der Steiner Alpen. Ab dem Sattel rechts zum Gipfel des Konj ist der Pfad Gratweg und Klettersteig. Eisen und Seile sind gut angebracht. Aber Fehltritte können tödlich sein! Man bekommt die zauberhafte Velika Planina in die Sicht. Der Abstieg führt an zwei schönen Almen vorbei und dann wieder knapp 2h sehr steil ins Tal hinunter. Zum Ausgangspunkt am einfachsten über die Straße, alternativ auf Naturpfad am reißenden Bergfluß entlang, aber dazu ist man vermutlich zu müde.

Autorentipp

Einkehr am Ende nicht vergessen.

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1788 m
Tiefster Punkt
522 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Wir haben den Klettersteig unterschätzt, hatten es nicht erwartet und hingen plötzlich in der Wand, wollten aber auch nicht mehr bergab klettern. Die Nerven und Selbstsicherheit sind unerlässlich. Nach dem Gipfel gibt es die Schwierigkeiten nicht.

Start

Parkplätze am Gasthof. (597 m)
Koordinaten:
DG
46.326579, 14.587470
GMS
46°19'35.7"N 14°35'14.9"E
UTM
33T 468245 5130416
w3w 
///weichem.nächstes.allseitige

Ziel

Rundtour

Wegbeschreibung

Die Karte ist Orientierung. Am Wasserfall muss man ein Stück den Weg zurück. Hier führen mehrere Trampelpfade bergan. nicht den ersten nehmen, erst ab dem 3. kommt man zum Hauptweg hoch. Der Weg ist durchgängig gut markiert mit weißem Kreis in rotem Ring, aber der Pfad ist wenig begangen und dadurch verliert man sich manchmal im Zickzack bergan.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
46.326579, 14.587470
GMS
46°19'35.7"N 14°35'14.9"E
UTM
33T 468245 5130416
w3w 
///weichem.nächstes.allseitige
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
17,1 km
Dauer
1:08h
Aufstieg
1475 hm
Abstieg
1479 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Gipfel-Tour Geheimtipp ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen Grat

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.