Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren BERNSTEIN TRAIL Ostroute | Genusswandern zwischen Alpen und Puszta
Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestour empfohlene Tour Etappentour

BERNSTEIN TRAIL Ostroute | Genusswandern zwischen Alpen und Puszta

· 1 Bewertung · Mehrtagestour · Burgenland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Burgenland Tourismus GmbH Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Marc Graf, Burgenland Tourismus GmbH
m 800 600 400 200 300 250 200 150 100 50 km
Mit den ersten Hochkulturen der Menschheit ging auch die Entwicklung des Handels einher und begründete damit auch die älteste Form des Reisens. So suchten die Römer schon um Christi Geburt eine möglichst sichere Route, um einen der damals größten Schätze, das sagenumwobene Bernstein, vom Baltikum bis zum Hafen von Aquileia an der Adriaküste zu bringen. Dafür bot sich ein Korridor an, der sowohl die ungeschützten Weiten der Puszta Pannoniens, als auch die unwegsamen Alpen vermied. Diesem Saum zwischen den beiden Weltlandschaften folgend von Norden nach Süden folgend, entstand genau dort ein Weg, wo sich heute das Burgenland erstreckt. Die Römische Bernsteinstraße.
mittel
Strecke 315,3 km
81:25 h
3.060 hm
3.008 hm

Ist es nicht eine faszinierende Idee, die Wanderschuhe zu schnüren und sich auf den Spuren der Römer entlang der von Mythen umrankten Römischen Bernsteinstraße zu begeben? Vom Legionslager Carnuntum im Norden, bis zu den römischen Hügelgräbern bei St. Martin an der Raab im Süden. Auch um vor allem dazwischen das Burgenland und seine Schätze Schritt für Schritt zu entdecken: Den Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel, zahllose Kulturdenkmäler, entspannende Thermen und die gemütlichen Buschenschanken und Kellergassen in den idyllischen Weinbergen. Dabei übernachten Sie in authentischen, wanderfreundlichen Unterkünften und können die preisgekrönten Weitwander-Services der Trail Angels im „Offiziellen Bernstein Trail Info- & Buchungscenter“ in Anspruch nehmen. Wobei die beiden Abstecher in das benachbarte Ungarn diese Entdeckungsreise endgültig zum grenzenlosen Wandervergnügen werden lassen.

Das ist Genusswandern zwischen Alpen und Puszta. Der Bernstein Trail richtet sich an die GenießerInnen unter den Weitwanderern, die der Hektik des Alltages mit bewusstem Mut zur Langsamkeit begegnen. Nicht Rekorde oder Bestleistungen, sondern das bewusste Entdecken des Burgenlandes stehen im Vordergrund: Einblicke in seine betörende Vielfalt aus Natur und Kultur. Das Verweilen an bezaubernden Orten, der Wein, die typisch burgenländische Küche und die inspirierenden Begegnungen mit herzlichen Menschen. All dies lässt den Bernstein Trail zu einer ebenso faszinierenden wie nachhaltigen Wanderreise abseits ausgetretener Pfade werden. Idealer Weise auch schon im Frühjahr oder späten Herbst, wenn das milde, pannonisch beeinflusste Klima des Burgenlandes bereits oder noch für beste Wanderbedingungen sorgt.

Autorentipp

Die beste Jahreszeit für eine Trail Reise am Bernstein Trail erstreckt sich von Anfang März bis Ende November und orientiert sich nach den allgemeinen Witterungsbedingungen.

  • Mit einem Saisonstart im März ist der Bernstein Trail wahrscheinlich der am frühesten im Jahr begehbare Weitwanderweg Österreichs.
  • Im Frühjahr zur Obstbaumblüte und im Herbst zur Weinlese ist der Bernstein Trail besonders reizvoll.
  • Theoretisch kann man am Bernstein Trail aufgrund fehlender länger vorherrschender durchgehender Schneedecke auch im Winter wandern, jedoch ist der Genuss in den anderen Jahreszeiten deutlich höher.
  • Achtung auf die Saisonzeiten der Fähre zwischen Illmitz und Rust, wenn Du nicht über das Bernstein Trail Info- & Buchungscenter buchst.
  • Im Hochsommer kann es sehr heiß werden, da Du am Bernstein Trail meist in Lagen unterhalb 500 m Seehöhe wanderst.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
882 m
Tiefster Punkt
116 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Technisch gesehen weist der Bernstein Trail geringe Schwierigkeiten auf.

  • Gewisse Trittsicherheit auf wurzeligen Wanderwegen im Wald Voraussetzung.
  • Eine gewisse Wandererfahrung inkl. Orientierungsfähigkeit ist dennoch schon aufgrund der Länge der Etappen empfehlenswert.

Weitere Infos und Links

Weiter Informationen zum Bernstein Trail finden Sie unter www.bernsteintrail.at

Start

römisches Stadtviertel in Carnuntum (176 m)
Koordinaten:
DD
48.112347, 16.858455
GMS
48°06'44.4"N 16°51'30.4"E
UTM
33U 638328 5330457
w3w 
///beauftragt.krönen.ausbreitete

Ziel

römische Hügelgräber in St. Martin an der Raab

Wegbeschreibung

Für einen genaueren Blick, finden Sie hier Informationen zu den einzelnen Etappen. Die zeitlichen Angaben sind Durchschnittswerte und können je nach persönlicher Fitness, Anzahl und Länge der Ruhepausen, Wetterbedingungen, etc. variieren.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn: Die folgenden Bahnhöfe stehen Ihnen zur Verfügung: Bahnhöfe Wien Hauptbahnhof, Parndorf, Neusiedl am See, Deutschkreuz, Jennersdorf und Köszeg. Der Bernstein Trail eignet sich also sehr gut für eine Anreise mit der Bahn.

Mit dem Flugzeug: Die folgenden internationalen Flughäfen können für die Anreise mit dem Flugzeug empfohlen werden – Wien, Bratislava und Graz.

Koordinaten

DD
48.112347, 16.858455
GMS
48°06'44.4"N 16°51'30.4"E
UTM
33U 638328 5330457
w3w 
///beauftragt.krönen.ausbreitete
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Für den Bernstein Trail ist eine „normale“ Ausrüstung für Wanderungen auf unbefestigten Wegen in Mittelgebirgsregionen völlig ausreichend.

  • Wichtig: Bequemes aber dennoch ausreichend festes Schuhwerk mit einer guten Profilsohle für unbefestigte Wege wegen langen Etappen.
  • Da einige Etappen wenig Schatten bieten ist im Sommer ein guter Sonnenschutz und ausreichend Wasser sehr wichtig.

 

Basic Equipment for Long-Distance Hikes

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Frage von Patrick Kurz · 19.09.2020 · Community
Ist es gestattet am trail entlang ein nachtlager aufzuschlagen? (zelt)
mehr zeigen
Profilbild
Hallo Herr Kurz, der Bernstein Trail führt durch einige Naturparke, den Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel bzw. Naturschutzgebiete. Hier ist wildes Campieren nicht gestattet. Es wird empfohlen, direkt mit den Gemeinden oder Tourismusverbänden Kontakt aufzunehmen, vielerorts bieten Betriebe Campieren am Hof oder auf eigenen Grundstücken an bzw. gibt es im gesamten Burgenland auch ausgewiesene Campingplätze. Siehe Übersicht: https://www.burgenland.info/uebernachten/unterkuenfte/camping Liebe Grüße, Ihr Team von Burgenland Tourismus
Frage von Luis Fandler  · 13.02.2020 · Community
Wäre der Trail auch mit dem MTB fahrbar?
mehr zeigen
Profilbild
Lieber Herr Fandler, der Bernstein Trail wurde für Wanderer konzipiert. Mountainbikes sind daher nicht erlaubt.

Bewertungen

5,0
(1)
Richard Oswald
22.09.2021 · Community
Ich und meine Frau haben entschieden die Tour Etappenweise zu machen. Wir können wegen unserer Tiere nicht länger unterwegs sein. Ist zwar mit der Anreise vom Südburgenland aufwändig, wir kommen aber bei jeder Etappe unserem Heimatort immer näher, 200 Meter von unserem Haus entfernt führt der Trail vorbei. Zur Praxis ist zu sagen, mal holen uns Freunde die mitfahren ( in der Zwischenzeit anderes unternehmen) ab, mal nehmen wir unsere normalen Räder mit und Fahren vom Ziel zum Start zurück, da steht das Auto. Auch super schön. Nebenbei möchte ich noch erwähnen dass die Gastronomie, egal wo wir auch waren, absolut hervorragend aufgestellt ist. Die Tour selbst ist wirklich gut durchdacht, manchmal muss man schon die Augen offen haben und sich auch gut vorbereiten, das ist aber selbstverständlich meine ich. Es ist jedenfalls eine wirklich gute Gelegenheit unser wunderschönes Land kennen zu lernen. Auch die Abstecher nach Ungarn, mit diesem Land wir wieder zusammenwachsen sind wunderbar. Bis jetzt haben wir fünf Etappen hinter uns , vielleicht schaffen wir Heuer alle. Jedenfalls möchte ich den ‚Machern‘ der Tour ein großes Kompliment machen und mich für die schönen Momente die wir unterwegs erlebt haben bedanken. Wir freuen uns auf die nächste Etappe, Sopron- Neckenmarkt.
mehr zeigen
Gemacht am 21.09.2021

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
315,3 km
Dauer
81:25 h
Aufstieg
3.060 hm
Abstieg
3.008 hm
Etappentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch aussichtsreich botanische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 13 Etappen
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 1
Strecke 26,7 km
Dauer 6:34 h
Aufstieg 52 hm
Abstieg 103 hm

Antike meets Moderne: Vom römischen Legionslager Carnuntum mit seinen modernen Museen über das gigantische Heidentor nach Neusiedl am See.

von Burgenland Tourismus GmbH,   Burgenland Tourismus GmbH
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 2
Strecke 26,8 km
Dauer 6:42 h
Aufstieg 83 hm
Abstieg 85 hm

Vom Hotspot am Neusiedler See über die berühmten Weingärten von Gols und den benachbarten Gemeinden, bis zur riesigen Basilika von Frauenkirchen.

von Burgenland Tourismus GmbH,   Burgenland Tourismus GmbH
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 3
Strecke 24,3 km
Dauer 5:51 h
Aufstieg 2 hm
Abstieg 10 hm

Durch das Vogelparadies des Nationalparks Neusiedler See – Seewinkel, zugleich UNESCO-Welterbe, über die berühmte salzhaltige „Lange Lacke“ nach ...

von Burgenland Tourismus GmbH,   Burgenland Tourismus GmbH
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 4
Strecke 29,4 km
Dauer 7:17 h
Aufstieg 107 hm
Abstieg 99 hm

Die zwei Gesichter des Neusiedler Sees: Von der Steppen- und Schilflandschaft des Nationalparks über die Weinberge und bis zum pittoresken ...

1
von Burgenland Tourismus GmbH,   Burgenland Tourismus GmbH
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 5
Strecke 19 km
Dauer 4:52 h
Aufstieg 204 hm
Abstieg 107 hm

Auf Wiedersehen Neusiedler See: Ein letztes Mal durch den Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel zu den kulturellen Highlights Römersteinbruch, ...

von Burgenland Tourismus GmbH,   Burgenland Tourismus GmbH
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 6
Strecke 21,6 km
Dauer 5:55 h
Aufstieg 375 hm
Abstieg 376 hm

Gegensätze ziehen sich an: von der Urbanität von Sopron, durch das riesige Waldgebiet des Ödenburger Gebirges, bis zu den Weinbaugebieten von ...

von Burgenland Tourismus GmbH,   Burgenland Tourismus GmbH
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 7
Strecke 26,9 km
Dauer 6:46 h
Aufstieg 196 hm
Abstieg 215 hm

Ganz nah dran: Direkt auf der Trasse der antiken Römischen Bernstein Straße bis Lutzmannsburg und seiner Sonnentherme.

von Burgenland Tourismus GmbH,   Burgenland Tourismus GmbH
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 8
Strecke 23,7 km
Dauer 6:00 h
Aufstieg 183 hm
Abstieg 107 hm

Über typische ungarische Dörfer bis nach Köszeg, einer pittoresken Kleinstadt am Fuße des Naturparks Írottkö - Geschriebenstein.

von Burgenland Tourismus GmbH,   Burgenland Tourismus GmbH
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 9
Strecke 23,1 km
Dauer 7:08 h
Aufstieg 888 hm
Abstieg 819 hm

Durch den Naturpark Írottkö – Geschriebenstein und über den gleichnamigen Berg – dem höchsten Gipfel des Burgenlandes – bis zur Passhöhe der ...

von Burgenland Tourismus GmbH,   Burgenland Tourismus GmbH
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 10
Strecke 22,4 km
Dauer 5:50 h
Aufstieg 234 hm
Abstieg 336 hm

Beginnend mit schönen Feldwegen, folgen idyllische Weingärten auf dem Weg in den Naturpark mit dem klingenden Namen „Weinidylle“.

von Burgenland Tourismus GmbH,   Burgenland Tourismus GmbH
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 11
Strecke 25,1 km
Dauer 6:29 h
Aufstieg 240 hm
Abstieg 298 hm

Im Zeichen des Naturparks Weinidylle: Durch die liebliche Hügellandschaft bis zur berühmtesten Kellergasse in Heiligenbrunn.

von Burgenland Tourismus GmbH,   Burgenland Tourismus GmbH
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 12
Strecke 25,2 km
Dauer 6:29 h
Aufstieg 211 hm
Abstieg 180 hm

Von der Kellergasse in Heiligenbrunn über die imposante Burg von Güssing bis ins Uhudlerviertel von Eltendorf: Südburgenland at it‘s best!

1
von Burgenland Tourismus GmbH,   Burgenland Tourismus GmbH
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 13
Strecke 22,1 km
Dauer 5:47 h
Aufstieg 218 hm
Abstieg 191 hm

Durch die hügeligen Obstbaugebiete rund um Krobotek und der Wallfahrtskirche Maria Bild zum Ziel des Bernstein Trails, den römischen Gräbern bei St.

von Burgenland Tourismus GmbH,   Burgenland Tourismus GmbH
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.