Start Touren Berliner Höhenweg g. UZS, Etappe 3: Friesenberghaus - Furtschaglhaus
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour Etappe

Berliner Höhenweg g. UZS, Etappe 3: Friesenberghaus - Furtschaglhaus

· 1 Bewertung · Bergtour · Zillertaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Berlin Verifizierter Partner 
  • Das Friesenberghaus vom Zustiegsweg
    / Das Friesenberghaus vom Zustiegsweg
    Foto: unbekannt, Tiroler Wanderhotels e.V.
  • Das Friesenberghaus
    / Das Friesenberghaus
    Foto: Julia Gebauer, outdooractive Redaktion
  • Wegweiser am Friesenberghaus
    / Wegweiser am Friesenberghaus
    Foto: Julia Gebauer, outdooractive Redaktion
  • Sonnenterrasse am Friesenberghaus
    / Sonnenterrasse am Friesenberghaus
    Foto: Julia Gebauer, outdooractive Redaktion
  • Gedenkstein vor dem Friesenberghaus
    / Gedenkstein vor dem Friesenberghaus
    Foto: Julia Gebauer, outdooractive Redaktion
  • Gedenktafel im Friesenberghaus
    / Gedenktafel im Friesenberghaus
    Foto: Julia Gebauer, outdooractive Redaktion
  • /
    Foto: Tiroler Wanderhotels e.V.
  • Olpererhütte
    / Olpererhütte
    Foto: Manual Daum, DAV/Manuel Daum
  • / Olpererhütte, links der Winterraum
    Foto: Carsten Reiff, DAV Sektion Neumarkt/Oberpfalz
  • / Das Furtschaglhaus vom Zustiegsweg
    Foto: Julia Gebauer, DAV Sektion Berlin
  • / Eingang zum Furtschaglhaus
    Foto: Julia Gebauer, outdooractive Redaktion
  • / Terrasse am Furtschaglhaus
    Foto: Julia Gebauer, outdooractive Redaktion
  • / Blick vom Furtschaglhaus auf die Hochfeiler-Nordwand
    Foto: Julia Gebauer, outdooractive Redaktion
  • / Blick vom Furtschaglhaus zum Großen Möseler
    Foto: Julia Gebauer, outdooractive Redaktion
1500 1800 2100 2400 2700 m km 2 4 6 8 10 12 Friesenberghaus Olpererhütte

Dritte Etappe des Berliner Höhenweges über die Olpererhütte und den Schlegeisspeicher.
schwer
13,7 km
5:30 h
660 hm
860 hm
Die dritte Etappe der Zillertaler Runde (Berliner Höhenweg) besteht aus vier sehr unterschiedlichen Teilen. Zunächst geht es nach einem kurzen, aber steilen Anstieg auf etwa 2500 Metern Höhe relativ eben über Blockgelände zur neu gebauten Olpererhütte (Einkehrmöglichkeit). Dann folgt ein steiler Abstieg in den Talgrund zum Schlegeisspeicher. Auf einem sehr ebenen Fahrweg gelangt man - zunächst am See entlang - in den Schlegeisgrund. Dann folgt der steile Anstieg zum Furtschaglhaus.
outdooractive.com User
Autor
Julia Gebauer, Ingram Haase
Aktualisierung: 31.08.2016

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2615 m
Tiefster Punkt
1775 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bei Nässe sind die Blöcke zwischen Friesenberghaus und Olpererhütte sehr rutschig.

Start

Friesenberghaus (2459 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.067386, 11.702097
UTM
32T 705164 5216195

Ziel

Furtschaglhaus

Wegbeschreibung

Von der Hütte geht es ein Stück hinab, wir queren den Abfluss des Friesenbergsees und steigen dann in steilen Kehren bergan. Auf einer Höhe von 2620 m gabelt sich der Weg, wir entscheiden uns für links. Ein wunderbares Panorama begleitet uns nun auf dem weiteren, ebenen Weg nach Süden. Bald schon sehen wir die Olpererhütte, die wir nach einem kurzen Abstieg und dann über Wiesen schnell erreicht haben. Auf der 2008 neu eröffneten Hütte bietet sich ein zweites Frühstück mit Blick auf den Schlegeisspeicher an. Bis zu dessen Ufer führt uns nun der nächste Wegabschnitt: Es geht steil und in vielen Serpentinen auf einem guten Pfad über Wiesen hinweg bergab. Unten treffen wir auf eine Asphaltstraße. Wir gehen rechts, über eine Brücke und dann nach links bis zu einer Jausenstation. Einer ebenen Fahrstraße folgen wir nun eine gute halbe Stunde bis ans Ende des Speichersees. Wir queren wieder den Bach, halten uns rechts und wandern etwa 1 km weiter, das Schlegeiskees immer vor Augen. Bald zweigt nach links der Hüttenzustieg ab und wir machen uns in vielen Kehren über einen steilen Hang an den Aufstieg zum Furtschaglhaus, das nach ca. 1,5 h erreicht ist.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte 35/1 Zillertal West

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Ansgar Lösch
05.11.2017 · Community
Super schön mit herrlichen Ausblicken
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
13,7 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
660 hm
Abstieg
860 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.