Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren BergZeitReise Tagetourentipp - Rennfeld
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

BergZeitReise Tagetourentipp - Rennfeld

Wanderung · Hochsteiermark
LogoHochsteiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hochsteiermark Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gipfel des Rennfelds im Morgenlicht
    / Gipfel des Rennfelds im Morgenlicht
    Foto: Hochsteiermark
  • / Einkehr Prieselbauer FR: Fotostudio Helmut Reisinger
    Foto: Waltraud Pusterhofer, Hochsteiermark
  • / Blick nach Bruck an der Mur
    Foto: Andreas Steininger, Hochsteiermark
  • / Wallfahrtskirche Maria Rehkogel Frauenberg
    Foto: Andreas Steininger, Hochsteiermark
  • / Ottokar-Kernstock-Haus
    Foto: Sektion Bruck/Mur, ÖAV-Hüttenfinder
  • / Schutzhaus am Rennfeld
    Foto: Andreas Steininger, Hochsteiermark
  • / Blick auf den Hochschwab
    Foto: Andreas Steininger, Hochsteiermark
  • / Am Rennfeldgipfel
    Foto: Andreas Steininger, Hochsteiermark
  • / Kornmesserhaus Bruck an der Mur
    Foto: Image_Abendaufnahme_Brunnen_Kornmesserhaus_(c) Harry Schiffer (1)
m 1500 1000 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km Ottokar-Kernstock-Haus Kornmesserhaus in Bruck an der Mur Rennfeld Burg Oberkapfenberg Einkehr Prieselbauer

Heute geht es familienfreundlich und gefahrlos auf das 1.629m hohe Rennfeld mit dem knapp unterhalb des Gipfels befindlichen gleichnamigen Schutzhaus. Vor 110 Jahren wurde am Rennfeld in der Hochsteiermark das erste Schutzhaus errichtet, welches 1950 nach einem Brand neu aufgebaut werden musste.

Die exponierte Lage am höchsten Punkt der westlichen Fischbacher Alpen ermöglicht eine Fernsicht bis in die Gletscherwelt der Hohen Tauern, aber auch bis in die Ebenen der oststeirischen Thermenregion. So wird diese Wanderungen auf den Spuren der hochsteirischen BergZeitReise zu einer steirischen Panoramareise und gleichzeitig auch ein Appetitmacher auf die steiermarkweite Rundtour "vom Gletscher zum Wein".

mittel
Strecke 17,6 km
6:00 h
995 hm
1.140 hm
1.629 hm
476 hm

Es gibt kaum Punkte, von denen man die gesamte hochsteirische BergZeitReise überblicken kann - außer vom Rennfeldgipfel!

Und weil das Panorama dieses recht einfach zu erreichenden Gipfels hoch über Bruck an der Mur und Kapfenberg noch nicht genug bietet, befindet sich knapp unterhalb desselben in aussichtsreicher Lage auch noch eine der gemütlichsten Berghütten der gesamten Hochsteiermark.

 

Breitenau, Pernegg, Bruck, Kapfenberg oder Frauenberg?

Herrliche Aussicht, gastfreundliche Hütte und leichte Erreichbarkeit - da wundert es nicht, dass gleich von mehreren Talorten Anstiege verschiedenster Länge auf den 1.629m hohen Gipfel führen. Doch nicht nur Tageswanderungen aus dem Mur- und Mürztal sind auf diese sanfte Gipfelkuppe möglich. Auch die zwei- bis dreitägige Überschreitung der gesamten Fischbacher Alpen bis zum 1.783m hohen Stuhleck nimmt hier ihren Ausgang - oder endet hier, je nachdem, für welche Richtung man sich entscheidet.

 

Ritterliche Namensgeber

Doch woher kommt eigentlich dieser etwas seltsame Bergname "Rennfeld". Einst kämpften hier Ritter Wulfing von Stubenberg und der Ritter von Kuenring um die Gunst der schönen Agnes von Pernegg. Da die beiden einen ganzen Tag lang gegeneinander angerannt sein sollen, wurde dieser Platz von da an "Rennfeld" genannt.

Autorentipp

Die Wallfahrtskirche Maria Rehkogel in Frauenberg, die Burg Oberkapfenberg, die historische Altstadt von Bruck an der Mur mit dem gotischen Kornmesserhaus oder auch die Wallfahrtskirche in Pernegg.
Profilbild von Andreas Steininger
Autor
Andreas Steininger 
Aktualisierung: 12.05.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.629 m
Tiefster Punkt
476 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeiten

Burg Oberkapfenberg
Einkehr Prieselbauer

Sicherheitshinweise

Der gesamte Weg / die Wege ist / sind gefahrlos fast ganzjährig begehbar, im Winter ordentliche Bekleidung bzw. Schneeschuhausrüstung nötig!

Notruf Bergrettung: 140, www.bergrettung-stmk.at 

Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben:Was ist passiert? Wieviele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?

Weitere Infos und Links

www.hochsteiermark.at 

www.steiermark.com 

www.tourismus-bruckmur.at 

 

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand:

Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour.

Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

Start

Je nach Tourauswahl in Kapfenberg, Bruck an der Mur, Breitenau, Frauenberg oder Pernegg (637 m)
Koordinaten:
DD
47.439859, 15.293390
GMS
47°26'23.5"N 15°17'36.2"E
UTM
33T 522121 5254087
w3w 
///abweichen.wort.futter

Ziel

Je nach Tourauswahl in Kapfenberg, Bruck an der Mur, Breitenau, Frauenberg oder Pernegg

Wegbeschreibung

Von gemütlich bis sportlich

Nun, wir rennen heute keinesfalls, sondern wandern gemütlich durch die ausgedehnten Wälder auf die freie Bergkuppe mit dem mächtigen Gipfelkreuz. Alle Wanderwege sind übrigens bestens markiert und beschildert!

Wer es also eher gemächlich angehen will, dem sei der Anstieg von der Pischkalm (auf einer schmalen Bergstraße über den Glanzgraben von Bruck an der Mur aus erreichbar, wenige P!) empfohlen.

Kulturhistorisch Interessierte sollten ihren Start im kleinen Ort Frauenberg einplanen, denn die dortige Wallfahrtskirche Maria Rehkogel ist einen Besuch wert.

Wer diese Tour etwas ausdehnen will, der kann auch bei der imposanten Burg Oberkapfenberg beginnen. Da geht es dann über den gastlichen "Prieselbauer" in rund einer Stunde nach Frauenberg.

Retour ins Murtal - echte Konditionsbolzen starten ihren Anstieg von Pernegg aus im Gabraungraben.Schneidige 1.150 Höhenmeter sind von hier aus bis zum Gipfel zurückzulegen. Als kleine Entschädigung für den langen Anstieg wartet hier im oberen Teil eine schöne Höhenwanderung auf alle eifrigen Wanderer.

Bleiben wir gleich im südlichen Bereich des Rennfelds. Von Breitenau kann, ausgehend vom GH Obersattler, ebenfalls der Rennfeldgipfel erklommen werden. Im oberen Teil dieser Anstiegsvariante vereinigt sich der Weg mit dem Zentralalpenweg, der Österreich von Ost nach West durchquert.

 

Die Fischbacher Alpenüberschreitung

Und da wären wir schon beim abschließenden Tipp - die Überschreitung der Fischbacher Alpen vom Rennfeld über Teufelstein, Stanglalm, die Waldheimat und die Pretul bis zum Stuhleck. Zwei bis drei herrlich ruhige und gefahrlose Wandertage auf den Spuren der BergZeitReise.

 

Höhenmeter Aufstieg, Gehzeit gesamt siehe einzelne Touren.

Hütten: Rennfeld-Schutzhaus, Tel.: 03864/6761, zukünftige Öffnungszeiten bitte auf Grund der derzeitigen Situation erfragen!

Familieneignung: ja, von Pernegg aus recht lange Tour!

Anstieg von der Pischkalm: 440 Hm, 2–3 Stunden, wenige P!

Start in Frauenberg: 690 Hm, 3–4 Stunden

Von der Burg Oberkapfenberg: 980 Hm, 4–5 Stunden

Anstieg von Pernegg: 1.150 Hm, 5–6 Stunden

Start in Breitenau – GH Obersattler: 710 Hm, 3–4 Stunden

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Naturpark Taxi im Naturpark Mürzer Oberland: Tel.: +43 3857 20170, www.naturparktaxi.at 

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at 

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie:

Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und / oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

Anfahrt

www.at.map24.com 

Parken

Je nach Tourwahl:

 (GH Ritschi)

Koordinaten

DD
47.439859, 15.293390
GMS
47°26'23.5"N 15°17'36.2"E
UTM
33T 522121 5254087
w3w 
///abweichen.wort.futter
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderführer "BergZeitReise" des TRV Hochsteiermark, 2017

Kartenempfehlungen des Autors

Im Büro des TRV Hochsteiermark erhalten Sie gerne eine regionale Übersichtskarte kostenlos.

Freytag & Berndt Wanderkarten Hochschwab, Veitschalpe, Eisenerz, Bruck an der Mur, 1:50.000

Tipp: die gratis Pocket Card Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" finden Sie auf www.steiermark.com, die hochsteirische Wanderkarte „Hoch hinaus“ sowie die „BergZeitReise“ erhalten Sie kostenlos im Naturparkbüro.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter:

Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf. Eine Notfallsausrüstung inklusive Blasenpflaster gehört in jeden Rucksack und eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Bei allen Wanderungen unbedingt gutes, knöchelhohes Schuhwerk verwenden! Im Winter leichte Steigeisen empfehlenswert.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,6 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
995 hm
Abstieg
1.140 hm
Höchster Punkt
1.629 hm
Tiefster Punkt
476 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch Gipfel-Tour hundefreundlich

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.