Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Bergwerksweg Nösslach
Tour hierher planen Tour kopieren
Themenweg

Bergwerksweg Nösslach

Themenweg · Wipptal
LogoTourismusverband Wipptal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Wipptal Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Friedrich-Stollen am Bergwerksweg Nösslach
    / Friedrich-Stollen am Bergwerksweg Nösslach
    Foto: Tourismusverband Wipptal, Tourismusverband Wipptal
m 1900 1800 1700 1600 1500 8 6 4 2 km Nösslachhütte
Forschen & Entdecken!
leicht
Strecke 9,2 km
3:07 h
519 hm
519 hm
1.816 hm
1.553 hm
Ohne Besteigung des Nösslachjochs ein Höhenspaziergang, mit Gipfelerfolg eine leichte Bergwanderung über grüne Almen. Bergeralm – Nösslachhütte und zurück ca. 1,5 Std., Bergeralm – Nösslachjoch – Nösslachhütte – Bergeraralm, ca. 3 Std. (650 Hm); Bergwerksweg ab Nösslachhütte: 2-stündiger Rundweg mit ca. 200 Metern Höhenunterschied.

Autorentipp

An der Forscher-Station ein Stück Kohle mit dem darfür zur Verfügung gestellten Werkzeug aufklopfen und staunen, was hier zum Vorschein kommt!
Profilbild von Tourismusverband Wipptal
Autor
Tourismusverband Wipptal 
Aktualisierung: 11.09.2012
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.816 m
Tiefster Punkt
1.553 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Über die aktuelle Wegbeschaffenheit, und evtl. Hüttenöffnungszeiten informieren Sie gerne die Mitarbeiter des TVB Wipptal.

Start

Steinach am Brenner, Bergstation Bergeralm (1585 m) (1.593 m)
Koordinaten:
DD
47.075030, 11.455340
GMS
47°04'30.1"N 11°27'19.2"E
UTM
32T 686403 5216427
w3w 
///gelobte.gespräche.bemerkt

Ziel

Steinach am Brenner, Bergstation Bergearlm (1585 m)

Wegbeschreibung

In den alpinen Lärchenwäldern oberhalb von Nösslach verstecken sich die Stollen des höchstgelegenen Kohlenbergwerks in Europa. Ab der Jausenstation Nösslachhütte erschließt ein 2-stündiger Rundweg die bergbaulichen Zeugnisse, wie den rekonstruierten Eingang zum Friedrichsstollen. Tafeln erklären Entstehung, Abbau und Transport der Steinkohle und am Weg aufgestellte Fossilien erlauben eine Zeitreise über mehr als 300 Millionen Jahre zurück bis ins Karbon. Schnellster Zugang ist vom Dorf Nösslach. Es lohnt sich aber von Steinach ausgehend mit der Seilbahn auf die Bergeralm zu fahren. Wer mag, besteigt von dort das 2.231 Meter hohe Nösslachjoch (3) (oder schwebt an Wochenenden mit dem Sessellift hinauf), um die herrliche Aussicht auf die rundum Spalier stehenden Stubaier und Zillertaler Gletscherberge zu genießen. Über den blumenreichen Matten der Nösslacher Mähder geht es dann hinab zum Friedrichsstollen und beliebig links oder rechts herum auf dem Bergwerksweg zur Nösslachhütte. Wer nur den spannenden Themenweg begehen will, spaziert von der Bergeralm auf einem bequemen, fast horizontal verlaufenden Höhenweg direkt zur Nösslachhütte. Dieser Weg ist auch der Rückweg der Rundtour.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Div. Linienbusse bzw. S-Bahn-Verbindung nach Steinach am Brenner.

Anfahrt

Über die B182 (Brenner Bundesstrasse) nach Steinach am Brenner; dort in der Ortsmitte der Beschilderung/Abzweigung zu den Bergeralmbahnen folgen.

Parken

Parkplatz Bergeralmbahnen. Kostenfrei!

Koordinaten

DD
47.075030, 11.455340
GMS
47°04'30.1"N 11°27'19.2"E
UTM
32T 686403 5216427
w3w 
///gelobte.gespräche.bemerkt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wipptal, Mayr-Verlag 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderschuhe, evtl. Stöcke, Rucksack mit Verpflegung, Sonnen- und Regenschutz.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,2 km
Dauer
3:07 h
Aufstieg
519 hm
Abstieg
519 hm
Höchster Punkt
1.816 hm
Tiefster Punkt
1.553 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.