Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Bergwanderung zum Schaplersee
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Bergwanderung zum Schaplersee

Wanderung · Binn
Profilbild von David Wittlin
Verantwortlich für diesen Inhalt
David Wittlin 
  • Ausblick ins Aletschgebiet von Salzgeb aus
    / Ausblick ins Aletschgebiet von Salzgeb aus
    Foto: David Wittlin, Community
  • Schaplersee
    / Schaplersee
    Foto: David Wittlin, Community
  • / Blick Richtung Breithorn
    Foto: David Wittlin, Community
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 12 10 8 6 4 2 km
wenig begangene, aussichtsreiche Wanderung von Binn hoch zum idyllischen Schaplersee und retour via Imfäld nach Binn.
mittel
Strecke 13,3 km
5:00 h
960 hm
960 hm

Bergwanderung zum idyllischen Schaplersee, mehrheitlich auf wenig begangenen Bergwegen - auch für (grössere) Kinder geeignet (ca. 5 Stunden Wanderzeit).

Schwierigkeit nach SAC-Wanderskala: T2

Autorentipp

Die Tour mit einer kleinen Verpflegung (z.B. Bärgkristall Fäld oder in Binn (Albrun, Ofenhorn, zur Brücke) ausklingen lassen.

Mit Kindern einen Zwischenhalt bei der Mineraliengrube Lengenbach (nur bei Abstieg über Forststrasse erreichbar) einplanen.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.236 m
Tiefster Punkt
1.393 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Binn (1.400 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'657'373E 1'134'981N
DD
46.363762, 8.184161
GMS
46°21'49.5"N 8°11'03.0"E
UTM
32T 437243 5134788
w3w 
///erbat.bindet.halbe

Ziel

Binn

Wegbeschreibung

Wir starten bei der Brücke in Binn und wandern hoch zur Kirche in Wilere. Nun steil empor bis zu einer Strasse, welcher wir für ca. 400 m folgen. Kurz vor dem Bach zweigt rechts unser Bergweg ab. Die ersten Meter sehr steil, dann in vernünftiger Steigung zieht der Weg den steilen Bergwald hoch. Bei 1850 m erreichen wir die Alpweiden des Schaplerstafels. Hier macht der Weg eine 180 Grad Kehre und führt nordwärts bis wir den Bergrücken erreichen. Diesem folgen wir nun hoch, passieren Salzgeb und erreichen auf 2040 m den Wanderweg der von Heiligkreuz herkommt.

Nun ostwärts die Höhe haltend zum Kaffeestafel. Dort rechts empor auf einen unscheinbaren Rücken und über Hockbode zu einer Steilstufe. Sobald wir diese überwunden haben stehen wir vor dem kleinen, idyllischen Schaplersee.

Auf gleichem Weg zurück bis Hockbode, nun dem Wanderweg rechts halten an der Alphütte vorbei folgen und in stetem, angenehmen Gefälle wie Dri Stafel zum Mässerchäller (Alphütte). Nun entweder direkt hinunter nach Imfeld oder angenehmer westwärts auf Wanderweg nach Grossi Twära und ab hier auf guter Forststrasse via Mineraliengrube hinunter nach Imfeld. 

Hier queren wir die Binna, wandern kurz zum malerischen Weiler Fäld hoch und wandern orografisch rechts der Binna auf gutem Wanderweg via Holzerhiischere zurück nach Binn.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

mit Postauto ab Fiesch nach Binn

Anfahrt

mit PW via Ernen nach Binn

Parken

kostenpflichtiger Parkplatz im Dorfzentrum. Ca. 500 m oberhalb des Dorfes (Richtung Fäld) kostenfreier Parkplatz

Koordinaten

SwissGrid
2'657'373E 1'134'981N
DD
46.363762, 8.184161
GMS
46°21'49.5"N 8°11'03.0"E
UTM
32T 437243 5134788
w3w 
///erbat.bindet.halbe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Swisstopo LK 2516 Aletschgebiet (1:25'000)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk, genügend Verpflegung und Getränke (vor Restaurant Imfeld keine Einkehrmöglichkeit).

Basic Equipment for Hiking

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,3 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
960 hm
Abstieg
960 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.