Start Touren Bergtour: Vom Ettal zur Notkarspitze
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung

Bergtour: Vom Ettal zur Notkarspitze

Wanderung · Zugspitzregion
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Felix Petzel
Karte / Bergtour: Vom Ettal zur Notkarspitze
m 2000 1500 1000 500 10 8 6 4 2 km

mittel
10,8 km
7:40 h
1323 hm
1307 hm
Vom Parkplatz Ettaler Mühle, gleich nach der Ortsausfahrt hinter Ettal rechts, quert man die Landstraße und nimmt den rechten, ausgeschilderten Weg, mit Ziel Notkarspitze. Zunächst in den Mischwald hinein, gelangt man nach wenigen Minuten auf eine Wegkreuzung und nimmt linker Hand den ausgeschilderten Pfad zur Notkarspitze, der sich nun steil über Wurzeln und Steingeröll den bewaldeten Bergrücken hinaufschlängelt. An einigen Stellen wird der Anstieg durch Drahtseilsicherungen etwas erleichtert - alles aber im eigentlichen Sinne auch ohne die Drahtseile gut gehbar. Nach dem die ersten 500 Höhenmeter zurückgelegt sind flacht der Pfad etwas aus und schlängelt sich quer unterhalb des Berges an der Wand entlang. Man erreicht einen Kessel, der den Notkar umgibt und geht nun über ein Latschenkieferfeld auf den Gipfelhang zu. Nach gut 45 Minuten wird der Blick auf das gesamte Karwendel frei. Am Gipfel öffnet sich das Panorama über das Wettersteingebirge bis hinunter nach Garmisch-Partenkirchen. Auch die Abstiegsroute - der Weg auf dem Verbindungsrücken zur Ziegelspitz ist nun sichtbar. Bergwandern könnte nicht schöner sein - der Aufstieg bringt alles mit, was Wandern ausmacht.

Für den Abstieg hält man sich am Gipfekreuz südlich und beginnt die Wanderung entlang des Rückens, einige Höhenmeter verlierend immer Richtung Ziegelspitz. Rechter Hand bleibt Garmisch-Partenkirchen immer im Blickfeld. Der Pfad auf dem Bergrücken und der Schlussanstieg auf die Ziegelspitz ist längst nicht mehr so steil wie der Aufstieg zur Notkarspitze - eher ein Trekking Strecke nach der man nach 45 Minuten das (momentan nicht vorhandene) Gipfelkreuz der Ziegelspitz erreicht. Der Blick auf den Laberberg und das Kloster Ettal samt Sitzbank laden zur Trinkpause ein. Vom Gipfel schlängelt sich ein Pfad den Berg hinab - nach circa 30 Minuten erreicht man einen kleinen Abzweig, dem man nach links folgt - der Beschilderung Richtung Ettal folgend. Hier geht es nochmals etwas steiler zur Sache - ein Steig mit mehreren Drahtseilsicherungen und kurzen Leitern sorgt für Hilfestellungen beim Abstieg. Am Ende des Pfads stößt man auf einen breiten Forstweg der einen wieder zurück zur Ettaler Mühle führt.

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1884 m
Tiefster Punkt
839 m

Weitere Infos und Links

www.hikeandbike.de

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,8 km
Dauer
7:40h
Aufstieg
1323 hm
Abstieg
1307 hm

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.