Start Touren Bergtour - Piesenkopf
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Bergtour - Piesenkopf

· 3 Bewertungen · Bergtour · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hubertus Alpin Lodge & Spa Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Tourismus Hörnerdörfer GmbH
  • Die Alpe Dinjörgen
    / Die Alpe Dinjörgen
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • /
    Foto: Naturpark Nagelfluhkette e.V.
  • /
    Foto: Naturpark Nagelfluhkette e.V.
Karte / Bergtour - Piesenkopf
1200 1400 1600 1800 m km 2 4 6 8 10 12 Alpe Dinjörgen Ziegelmoos (3) Europäische Wasserscheide Piesenkopf Scheuenpaß

Wunderschöne Bergtour ins Moorgebiet rund um den Piesenkopf
mittel
13,7 km
5:00 h
538 hm
538 hm
Parkplatz am Riedbergpaßanfang / Alpe Scheuen / Dinigörgen Alpe / Zwiebelemoos / Piesenkopf 1.630 m / optional Abstecher Piesenalpe / Scheuenpaß / Parkplatz Riedbergpaßanfang

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Piesenkopf, 1621 m
Tiefster Punkt
Riedbergpaßanfang, 1087 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Alpe Dinjörgen

Start

Riedbergpaßanfang (1088 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.443041, 10.137304
UTM
32T 585746 5255026

Ziel

Riedbergpaßanfang

Wegbeschreibung

Start am Parkplatz des Riedbergpaßanfangs und rechts weiter Richtung Alpe Scheuen. Den schattigen Forstweg durch den Wald hoch zur Alpe Dinigörgen und Piesenkopf gehen. Rechts haltend weiter Richtung Piesenkopf. Der Beschilderung Richtung Piesenkopf folgen und links in den Pfad durch das Zwiebelemoos einbiegen.  Der Abstecher auf den Gipfel des Piesenkopfes mit 1.630 m ist absolut lohnenswert, denn er verspricht beste Ausblicke auf die Allgäuer Hochalpen und das Gottesackergebiet. Über den Scheuenpaß zurück hinab zur Alpe Scheuen und zum Ausgangspunkt.

Gerne kann die Tour auch am Hotel gestartet werden und verlängert sich um 9 km. Der Weg führt am Bolgenachweg bis zum Paßanfang.

Im Moorgebiet rund um den Piesenkopf staut sich viel Wasser. Ideale Bedingungen für Orchideen, Enziane und weitere seltene Alpenblumen. Im Frühjahr säumt der Duft des wilden Schnittlauchs die Wanderwege. Im Herbst fasziniert das Rot des Grases und der Moose.

Ganz unbemerkt wird auch die Europäische Wasserscheide  zwischen Rhein und Donau überquert.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(3)
Julia Müller
06.11.2018 · Community
Eine großartige Tour die einem das Gefühl vermittelt, ganz wo anders zu sein, eher weniger tiefe Bergblicke, aber dafür grandiose Natur. Danke für die schöne Tour (begangen bereits im Sommer 2017).
mehr zeigen
Angela Kuffer 
18.09.2018 · Community
Schöne Herbstwanderung. Die Tour an sich würde ich aber nicht als Bergtour bezeichnen, auch wenn der Grashügel ein Gipfelkreuz vorweisen kann. Durch das Moor vor dem Gipfel ging es teilsweise etwas langsamer vorwärts. Der eigentliche Weg war erkennbar, auch weil oft Bretter als Überbrückung gelegt wurden. Aber der Regen die Tage zuvor und v.a. die Kühe, die das Gebiet teilweise zertrampelten, sorgten dafür, dass man entweder gefordert war mit Hopsen und Suchen einen neuen Weg zu finden und / oder auf die Wasserresistenz seiner Schuhe zu vertrauen. Aber das ist Natur und macht eine Tour abwechslungsreich. Der Rest ist einfach zu gehen und weist, bis auf den kurzen Weg auf den Gipfel, kaum nennenswerte Steigungen auf. Wer noch Lust und Puste hat, sollte sich den kleinen Umweg über den Scheuenwasserfall am Ende der Tour nicht entgehen lassen. Als Abschluss ist eine Einkehr an der gemütlichen Alpe Scheuen zu empfehlen. Ich kann mir die Tour auch sehr gut als Wiedereinstieg in die "Bergsaison" im Frühling vorstellen, wenn das Moor "blüht". Im Herbst liegt der Fokus mehr auf Pilzen.
mehr zeigen
Gemacht am 17.09.2018
durch das Moor Richtung Piesenkopf
Foto: Angela Kuffer, Community
Foto: Angela Kuffer, Community
Foto: Angela Kuffer, Community
Foto: Angela Kuffer, Community
Harald Steinm
10.09.2018 · Community
unbedingt auf den Piesenkopf aufsteigen - tolle Aussicht. Schade man hört oft die Motorradfahrer den Riedbergpass hinauf"schiessen" Wandert sehr oft auf Moorboden was doch etwas anstrengd
mehr zeigen
Gemacht am 09.09.2018
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen

+ 8

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,7 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
538 hm
Abstieg
538 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.