Start Touren Bergtour auf den Schneck
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Bergtour auf den Schneck

· 4 Bewertungen · Bergtour · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Bergtour im Allgäu: Bergtour auf den Schneck
    / Bergtour im Allgäu: Bergtour auf den Schneck
    Video: Outdooractive
  • / Blick auf das Himmeleck (links) und den Schneck
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Das Giebelhaus
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Die Diensthütte
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Zunächst geht es nur leicht bergauf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf den Wiedemerkopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Die Schönberg-Hütte
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Wegmarkierung zum Himmelecksattel
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Schneefeld unterhalb des Schneck
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf die Höfats
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Über das Himmeleck geht's auf den Schneck
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick vom Himmeleck
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Der Weg zum Vorgipfel des Schneck
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Gedenktafel auf dem Vorgipfel, im Hintergrund der Hauptgipfel
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick vom Vorgipfel des Schneck
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf den Schneck-Hauptgipfel
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Auf dem Weg zum Hauptgipfel des Schneck
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Ausblick vom Schneck auf die Höfats (rechts) und den Großen Wilden (links)
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Ausblick vom Schneck auf den Hochvogel und den Wilden Grat
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick vom Himmelecksattel auf die majestätische "Königin aller Grasberge" - die Höfats.
    Foto: Christian Reiser, Outdooractive Redaktion
m 2500 2000 1500 1000 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Himmelecksattel (2007 m) Himmelecksattel (2007 m) Himmeleck (2145 m) Schönberg-Hütte Giebelhaus Giebelhaus Point Hütte Alphütte

Knackige Bergtour auf den markanten Schneck in den Allgäuer Alpen
schwer
18,1 km
8:15 h
1298 hm
1298 hm
Der Schneck ist ein markanter Grasberg in den Allgäuer Alpen. Er bildet die Fortsetzung des Höfats-Massivs und ist von diesem nur durch den Taleinschnitt im hinteren Oytal getrennt. Seine Vegetation ist der an der Höfats sehr ähnlich. Im Frühling überdeckt ein wahres Blumenmeer die Hänge des bizarr geformten Berges. Doch auch im Sommer und Herbst ist die Tour auf den Schneck ein absolutes Erlebnis. Unsere Tour führt vom Giebelhaus, das man mit dem Bus von Hinterstein aus erreicht, zunächst zum Himmelecksattel, dann über das Himmeleck hinauf zu den beiden Schneck-Gipfeln und ist für konditionsstarke Bergsteiger geeignet.

Autorentipp

Auf dem eigentlichen Weg gibt es keine Einkehrmöglichkeiten, also müssen wir den großen Hunger entweder für den Schluss aufsparen oder einen kleinen Umweg zur Bärgündele-Alpe machen.
outdooractive.com User
Autor
Hartmut Wimmer 
Aktualisierung: 23.12.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2260 m
Tiefster Punkt
1059 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Giebelhaus

Sicherheitshinweise

Der Übergang zum Hauptgipfel sollte nicht unterschätzt werden. Die Tour lohnt sich aber auch sehr, wenn man nur bis zum Vorgipfel geht.

Ausrüstung

Feste Bergschuhe, evtl. Stöcke, witterungsangepasste Kleidung, Sonnenschutz, Proviant, ausreichend Trinkwasser

Start

Giebelhaus (1058 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.422260, 10.412290
UTM
32T 606520 5253056

Ziel

Giebelhaus

Wegbeschreibung

Wir starten unsere Bergtour am Giebelhaus, wo wir gleich zu Beginn eine kleine Stärkung zu uns nehmen können. Wir überqueren dann die Ostrach und wandern auf der rechten Seite des Bärgündelsbachs zur Dienst-Hütte

An der folgenden Weggabelung halten wir uns zweimal rechts und steigen zur unbewirtschafteten Point-Hütte auf. Weiter geht es entlang des Stierbachs bis wir nach insgesamt 5,4 km auf die Via Alpina treffen. Wir biegen rechts ab und folgen dem markierten Wanderweg vorbei an der Schönberg-Hütte

An der nächsten Kreuzung verlassen wir die Via Alpina nach links und steigen zum 2007 m hoch gelegenen Himmelecksattel auf. Hier oben haben wir uns eine kleine Pause verdient, denn die wunderschöne Kulisse der Allgäuer Grasberge muss unbedingt genossen werden. Unter anderem hat man einen unverstellten Blick auf die Gipfel der Höfats. Weiter geht es dann nach rechts über das Himmeleck auf den Vorgipfel des Schneck. Bis hier ist der Weg deutlich sichtbar und mit ein wenig Bergerfahrung kein Problem. Der Übergang zum Hauptgipfel erfordert ein wenig bergsteigerisches Können, denn es muss eine felsige Schneide überstiegen werden. Doch dann stehen wir auf dem Hauptgipfel und können das beeindruckende Panorama bestaunen.

Für den Abstieg folgen wir dem selben Weg wie beim Aufstieg und lassen die Tour schließlich bei einer Einkehr im Giebelhaus stilvoll ausklingen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug zum Bahnhof Sonthofen, weiter mit dem Bus nach Bad Hindelang und Hinterstein und mit dem Giebelhausbus zum Giebelhaus

Anfahrt

Auf der B19 nach Sonthofen, weiter auf der B308 nach Bad Hindelang, auf der Ostrachstraße nach Hinterstein und mit dem Pendelbus zum Giebelhaus

Parken

Parkmöglichkeit in Hinterstein
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(4)
Cia Batta
05.01.2019 · Community
Sind gestern aufgestiegen und haben den die winterlichen Eindrücke sehr genossen. Jedoch empfehlen sich gerade im Winter Schneeschuhe. Leider war die Sicht am Gipfel stark eingeschränkt.
mehr zeigen
Gemacht am 04.01.2019
Foto: Cia Batta, Community
Foto: Cia Batta, Community
Foto: Cia Batta, Community
outdooractive.com User
Marzellus Renn
Der markante Schneck ist immer einen Ausflug wert. Spätestens ab der Point-Hütte beginnt ein extrem schöner Aufstieg durch Bergwiesen, welche im Sommer von Rindern beweidet werden. Der Weg bis zum Vorgipfel ist angenehm und kein Problem. Lediglich die Überquerung vom Vorgipfel zum Hauptgipfel ist etwas knackig. Zur Not kann man jedoch auf allen Vieren "kraxln" oder man genießt die ebenso schöne Aussicht vom Vorgipfel.
mehr zeigen
Gemacht am 12.08.2018
Schneck Gipfelkreuz
Foto: Marzellus Renn, Outdooractive Redaktion
Blick in Richtung Hochvogel
Foto: Marzellus Renn, Outdooractive Redaktion
Besuch am Gipfel
Foto: Marzellus Renn, Outdooractive Redaktion
Kurze Kraxlstrecke vom Vorgipfel zum Hauptgipfel
Foto: Marzellus Renn, Outdooractive Redaktion
Blick in Richtung Oytal
Foto: Marzellus Renn, Outdooractive Redaktion
Gipfelbuch Schneck
Foto: Marzellus Renn, Outdooractive Redaktion
Matthias Christ
16.05.2018 · Community
Gemacht am 20.08.2017
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 8

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
18,1 km
Dauer
8:15h
Aufstieg
1298 hm
Abstieg
1298 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights Gipfel-Tour Kletterstellen Grat

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.