Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren BergeSeen Trail F1: Faistenau - Ebenau
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

BergeSeen Trail F1: Faistenau - Ebenau

Wanderung · Faistenau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Salzkammergut Verifizierter Partner  Explorers Choice 
Karte / BergeSeen Trail F1: Faistenau - Ebenau
m 1000 900 800 700 600 500 10 8 6 4 2 km

Abwechslungsreiche Berg- und Talwanderung auf kaum befahrenen Nebenstraßen und gut markierten Wegen.

leicht
Strecke 11,8 km
3:50 h
376 hm
558 hm
968 hm
601 hm

Der regionale Weg um die Strubklamm, eine Traumtour im Salzburger Bereich des Salzkammerguts, führt zu mehreren Naturwundern. Das vielleicht schönste davon ist die „Plötz“, eine zauberhafte Schlucht mit liebevoll renovierten Mühlen, einem imposanten Wasserfall und einem Naturbadeplatz. Aber auch das erste Etappenziel bietet Sehenswertes: Ebenau war im 17. Jh. ein kleines Zentrum der Eisenverarbeitung, an die etliche historische Gebäude erinnern.

Autorentipp

Hinweis: Busverbindung Faistenau – Hof (Linie 155) und Hof – Ebenau (Linie 154).

Profilbild von Wolfgang Heitzmann/Kompass Verlag
Autor
Wolfgang Heitzmann/Kompass Verlag
Aktualisierung: 10.07.2022
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
968 m
Tiefster Punkt
601 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 3,50%Schotterweg 13,42%Naturweg 40,85%Pfad 38,78%Straße 3,44%
Asphalt
0,4 km
Schotterweg
1,6 km
Naturweg
4,8 km
Pfad
4,6 km
Straße
0,4 km
Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Mit freundlicher Zurverfügungstellung des Textes durch den KOMPASS-Verlag und Wolfgang Heitzmann.

Weitere Infos unter trail.salzkammergut.at

Start

Faistenau (786 m)
Koordinaten:
DD
47.778048, 13.233687
GMS
47°46'41.0"N 13°14'01.3"E
UTM
33T 367678 5293142
w3w 
///bezogene.sonnenschein.ausdauernd
Auf Karte anzeigen

Ziel

Ebenau

Wegbeschreibung

Von der Pfarrkirche in Faistenau 01 folgen Sie der Straße Richtung Ebenau zum Sportplatz, zweigen davor rechts ab und wandern zum Waldkletterweg. Links an der Anlage, im Wald zum Schmiedbach hinab und nach dem Wiederaufstieg zwischen Felder zu einem asphaltierten Güterweg, den Sie beim Weiler Lidaun erreichen. Auf diesem nach rechts zu einer Abzweigung am Waldrand, von der Sie nach links zur nahen Kreuzung mit der Lidaunstraße 02 (771 m) ansteigen.

Auf dieser scharf nach rechts, bis Sie nach 150 m ebenso scharf nach links auf eine Forststraße abbiegen (Wegweiser „Lidaungipfel, Bärenhöhle“, Nr. 44). Sie zieht durch die bewaldeten Südwesthänge des Lidaunbergs empor. Auf ungefähr 1.000 m Seehöhe zweigt rechts der mit fünf Schautafeln ausgestattete Pfad zur Bärenhöhle und zum Gipfelkreuz auf dem 1.223 m hohen Lidaun-Gipfel ab (lohnender Abstecher, aber gut 1:00 h zusätzliche Gehzeit).

Die Wanderroute Richtung Ebenau führt jedoch nach links durch die Waldhänge. Von einer Jagdhütte geht’s auf einer Forststraße zum Sattel (932 m) und noch ca. 500 m weiter, bis links ein Wanderweg zur Gängstraße (790 m) zwischen Faistenau und Hof hinunterzieht. Nach ihrer Querung gehen Sie zwischen Felder zum nahen Waldrand und steigen zur Wiestal-Landesstraße ab. Auch diese wird überschritten. Vom Parkplatz auf der anderen Seite wandern Sie auf der nach Süden abzweigenden Schroffenaustraße am Weiler Schlag vorbei und zu den beiden Bauernhöfen in der Hinterschroffenau 03 (750 m), die auch „Lodagei“ genannt wird. 3:00 h Dort zweigen Sie links Richtung Ebenau in die Plötz ab. Auf diesem Weg, der rechts um den Waldhügel herum in die Schlucht des Rettenbachs führt, wurde einst das Getreide zur Schroffenaumühle getragen. Diesen kleinen Holzbau aus dem 16. Jh. erreichen Sie, indem Sie geradeaus an einer Abzweigung vorbeigehen – er steht direkt über dem 25m hohen Wasserfall der „Plötz“.

Der etwas ausgesetzte Weg führt im Zickzack zur Edermühle hinunter (rechts Wasserfall-Abstecher) und weiter zur „doppelten“ Pertiller-Mühle. Dort rechts abzweigen (links wären noch die Schildauer- und die Hofbauermühle zu besichtigen) und auf einem Steg über den Rettenbach. Danach auf dem Arnoweg etwa 1 km im Auf und Ab nach Westen, bis Sie links auf dem Waldweg in den Weiler Unterberg und – nochmals links abbiegend – nach Ebenau 04 (623 m) gelangen.

Von der Volksschule führt links ein kurzer Abstecher zur historischen Waschlmühle; geradeaus gelangen Sie unter der Umfahrungsstraße durch ins Dorfzentrum mit dem historischen Fürstenstöckl (Touris-musbüro). 1:00 h

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.778048, 13.233687
GMS
47°46'41.0"N 13°14'01.3"E
UTM
33T 367678 5293142
w3w 
///bezogene.sonnenschein.ausdauernd
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

KOMPASS Wanderführer und Tourenkarte 1:90.000, Nummer 5647

Den Führer können Sie hier bestellen.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
11,8 km
Dauer
3:50 h
Aufstieg
376 hm
Abstieg
558 hm
Höchster Punkt
968 hm
Tiefster Punkt
601 hm
Von A nach B Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.