Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Berchtesgadener Höhenweg 3. Etappe Wimbachbrücke - Wimbachklamm- Schattseitweg - Halsalm - Hintersee
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Berchtesgadener Höhenweg 3. Etappe Wimbachbrücke - Wimbachklamm- Schattseitweg - Halsalm - Hintersee

Bergtour · Berchtesgadener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourenportal Berchtesgadener Land Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Erlebnis Wimbachklamm im Nationalpark Berchtesgaden
    Erlebnis Wimbachklamm im Nationalpark Berchtesgaden
Berchtesgadener Höhenweg
m 1300 1200 1100 1000 900 800 700 600 500 14 12 10 8 6 4 2 km

Die 3. Etappe führt durch Wimbachklamm über den Schattseitweg  hinauf zur Halsalmund hinab zum Hintersee

mittel
Strecke 14,6 km
7:00 h
927 hm
775 hm
1.221 hm
628 hm

Start ist am Parkplatz Wimbachbrücke. Die Wimbachklamm mit ihrem tosenden Wasser ist ein tolles Erlebnis. Danach folgen wir der Beschilderung zur Eckaualm und gelangen auf den Schattseitweg. Der führt ein gutes Stück am Fuße des Hochkalters entlang bis zum Hintersee. An dem Holzpavillon, Paraplü genannt, eröffnet sich ein herrlicher Blick auf den Hintersee. Weiter geht es in Richtung Klausbachhaus, in dem eine Informationsstelle des Nationalparks untergebracht ist. Wir biegen davor schon ab hinauf zur Halsalm mit ihrem einmaligen Blick über das Ramsauer Tal hinein in die Berchtesgadener Berge. Nach der Rast auf der Alm steigen wir auf dem steilen Pfad zum Hintersee ab.

Autorentipp

Der Steig durch die spektakuläre Wimbachklamm war ursprünglich das gefährliche Arbeitsgelände der Holzknechte, die mit langen Stangen das gefällte Holz auf dem Wasser durch die Klamm lenkten. Nach der Klamm führt der Weg auf der „Schattseite“ durch ausgedehnte Fichtenwälder. Diese sind Relikte der Salzgewinnung, als viel Holz gebraucht wurde, um aus der Sole das Salz durch Verkochen des Wassers zu gewinnen. Die Fichte wurde bevorzugt, weil ihr Holz gut schwimmt und sie leicht aufzuforsten ist.

Profilbild von Bergerlebnis Berchtesgaden
Autor
Bergerlebnis Berchtesgaden
Aktualisierung: 07.06.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Schärtenalm, 1.221 m
Tiefster Punkt
628 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 14,93%Schotterweg 0,84%Naturweg 71,65%Pfad 10,23%Straße 2,33%
Asphalt
2,2 km
Schotterweg
0,1 km
Naturweg
10,5 km
Pfad
1,5 km
Straße
0,3 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Die Halsalm

Weitere Infos und Links

Die Berchtesgadener Rundwege

Start

Wimbachbrücke (634 m)
Koordinaten:
DD
47.603160, 12.925115
GMS
47°36'11.4"N 12°55'30.4"E
UTM
33T 344042 5274280
w3w 
///eindrucksvoller.punkten.miteinander
Auf Karte anzeigen

Ziel

Hintersee

Wegbeschreibung

 Die 3. Etappe startet an dem Parkplatz Wimbachbrücke und führt in Richtung Wimbachklamm. An der Gabelung zur Wimbachklamm halten wir uns links und durchqueren die Klamm. Am Ende der Klamm gehen wir ein Stück zurück in Richtung Wimbachbrücke und folgen dann der Beschilderung zur Eckaualm über Schattseitweg.  Jetzt geht es über den Schattseitweg bis zum Hintersee, vorbei an  einen kleinen Holzpavillon, den Paraplü, der uns einen herrlichen Blick auf das Tal freigibt. Wir gehen den Schattseitweg weiter, queren die Fortstraße und folgen der Beschilderung Hintersee,  weiter bis der Steig am Klausbach abzweigt. Hier halten wir uns links und gehen am Klausbach entlang in Richtung Klausbachhaus. Wir gehen Richtung Klausbachtal und biegen rechts ab  hinauf zur Halsalm. Nach der Rast auf der Alm steigen wir auf dem steilen Pfad zum Hintersee ab. Hier endet die heutige Etappe.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

RVO Linie 845, 846

Koordinaten

DD
47.603160, 12.925115
GMS
47°36'11.4"N 12°55'30.4"E
UTM
33T 344042 5274280
w3w 
///eindrucksvoller.punkten.miteinander
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Eine Broschüre zu den Berchtesgadener Rundwegen erhalten Sie in den Tourist-Infos

Kartenempfehlungen des Autors

DAV BY 21 Nationalpark Berchtesgaden

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Trekkingrucksack mit Regenhülle, festes und gut eingelaufenes Schuhwerk, funktionale und strapazierfähige Kleidung, Teleskopstöcke, Kartenmaterial in papierform und digital


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,6 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
927 hm
Abstieg
775 hm
Höchster Punkt
1.221 hm
Tiefster Punkt
628 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B Etappentour Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 4 Wegpunkte
  • 4 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.