Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Berchtesgadener Gipfelweg Etappe 6: Wachterl - Karkopf - Steinerne Agnes - Hallthurm
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Berchtesgadener Gipfelweg Etappe 6: Wachterl - Karkopf - Steinerne Agnes - Hallthurm

Wanderung · Berchtesgadener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourenportal Berchtesgadener Land Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Mordaualm
    / Mordaualm
    Foto: Bergerlebnis Berchtesgaden, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • Mordaualm
    / Mordaualm
    Foto: Bergerlebnis Berchtesgaden, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Karkopf
    Foto: Bergerlebnis Berchtesgaden, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Blick vom Karkopf zurück zum Törlkopf
    Foto: Bergerlebnis Berchtesgaden, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Der Karkopf: Mit 1738 Metern höchster Gipfel des Lattengebirges
    Foto: Bergerlebnis Berchtesgaden, Tourenportal Berchtesgadener Land
  • / Steinerne Agnes
    Foto: Bergerlebnis Berchtesgaden, Tourenportal Berchtesgadener Land
m 2000 1500 1000 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km Der Taubensee Mordaualm Hallthurm
Die sechste und letzte Etappe des Berchtesgadener Gipfelweges ist die großzügige Überschreitung des Lattengebirges vom Wachterl bis zum Hallthurm.
mittel
Strecke 17,4 km
8:05 h
1.138 hm
1.308 hm
1.738 hm
686 hm

Eine mittelschwere Wanderung vom Wachterl über die Mordaualm, Törlkopf, Karkopf, Steinerne Agnes nach Hallthurm

 

 

 

Autorentipp

Nach der Mordaualm gibt es auf dieser Tour keine Einkehrmöglichkeit mehr.
Profilbild von Bergerlebnis Berchtesgaden
Autor
Bergerlebnis Berchtesgaden
Aktualisierung: 05.01.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Karkopf, 1.738 m
Tiefster Punkt
Hallthurm, 686 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Mordaualm

Start

Wachterl/Taubensee (886 m)
Koordinaten:
DD
47.635952, 12.856397
GMS
47°38'09.4"N 12°51'23.0"E
UTM
33T 338978 5278065
w3w 
///geweih.anpreisen.umschlag

Ziel

Hallthurm

Wegbeschreibung

Vom Wanderparkplatz Wachterl folgen wir dem Fußweg vorbei am idyllischen Taubensee und zweigen dann nach links ab in Richtung Mordaualm. Eine breite Forststraße führt uns hinauf zur Mordaualm mit seinen 3 bewirstchafteten Kasern. Im hinteren Teil des Almgeländes zweigt der Mitterbergsteig nach links ab. Wir folgen dem Steig zur Mitterkaser Diensthütte und weiter bergauf in die Törlscharte. Wer möchte, kann den kurzen Anstieg auf den Törlkopf wagen (höchster Gipfel auf dem langen Kamm des Lattengebiriges) und die herrliche Aussicht genießen.

Unterhalb der Schneid folgen wir dem ausgeprägten Pfad nach Norden in Richtung Karkopf,  zweigen aber vor dem Gipfel nach rechts ab und nehmen den Weg nach unten zur Steinernen Agnes. An dieser bizarren Felsformation vorbei führt der Weg weiter Richtung Rotofensattel - zwischen Busen und Nase der Schlafenden Hexe hindurch - hinab zum Hallthurm. Hier endet der Berchtesgadener Gipfelweg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug bis zu Hbf Berchtesgaden. Von hier aus weiter mit dem RufBus zum Wachterl

Für die Fahrt zum Wachterl  kann der RufBus angefordert werden (05652-964822)

Montag - Sonntag 8 .00 Uhr bis 19.00 Uhr. Die telefonische Bestellung des RufBusses muss bis spätestens zwei Stunden vor der gewünschten Abfahrtszeit erfolgen. 

Anfahrt

Von Bad Reichenhall aus kommend zuerst auf die B21 nach Unterjettenberg; anschließend auf der B305 in Richtung Berchtesgaden bis zum Wanderparkplatz Wacherl

Parken

Wanderparkplatz Wachtl,

Koordinaten

DD
47.635952, 12.856397
GMS
47°38'09.4"N 12°51'23.0"E
UTM
33T 338978 5278065
w3w 
///geweih.anpreisen.umschlag
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Bayerische Alpen BY 20

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,4 km
Dauer
8:05 h
Aufstieg
1.138 hm
Abstieg
1.308 hm
Höchster Punkt
1.738 hm
Tiefster Punkt
686 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.