Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren BeethovenWanderweg - Seine Landschaftsliebe
Tour hierher planen Tour kopieren
Themenweg empfohlene Tour

BeethovenWanderweg - Seine Landschaftsliebe

· 1 Bewertung · Themenweg · Region Köln-Bonn
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rhein-Sieg-Kreis Explorers Choice 
  • Drachenfelsbahn mit Schloss Drachenburg
    Drachenfelsbahn mit Schloss Drachenburg
    Foto: Oliver Bremm, CC BY, Rhein-Sieg-Kreis
m 300 200 100 14 12 10 8 6 4 2 km
Auf 15 km Wegstrecke, zum Teil auf Rheinsteigroute und bekannten Fernwanderwegen, wollen wir kultur- und naturinteressierten Besuchern mit Hilfe eines Landschaftsvermittlungssystems Einblicke in Beethovens Landschaft um 1780 geben. Es gab weder Schloss Drachenburg, Nibelungenhalle oder das Grandhotel Petersberg. Der Steinabbau war allgegenwärtig und das Kloster Heisterbach stand, mit Abteikirche, Teichanlagen und Weinbergen in voller Blüte. In der Rheinebene waren die Orte klein, malerisch oder noch gar nicht gegründet und es dehnten sich Felder und Weinberge bis an den Rheinstrom heran. Und auf den Berggipfeln standen statt Waldgaststätten Ruinen und es führten kleine Pfade statt Zahnradbahnen zu ihnen hinauf. Mit dem BeethovenWanderweg entführen wir Euch in die Welt des großen Komponisten und Wandersmann Ludwig van Beethoven. Die Markierung ist für eine Wanderung gegen den Uhrzeigersinn ausgerichtet!
schwer
Strecke 15,2 km
4:50 h
631 hm
631 hm
334 hm
73 hm

Ludwig van Beethoven, in Bonn geboren und am 17. Dezember 1770 getauft. Bonn ist Geburtsort, Ort der Kindheit und Jugend und Ort der musikalischen Ausbildung sowie Prägung Beethovens. Diese prägende Früh- und Reifezeit mit vielen authentischen Beethovenorten, ist ein Alleinstellungsmerkmal, denn Ludwig lernte seine durch die Natur geprägte Umgebung durch Ausflüge und Wanderreisen kennen.

Quelle: der französische Komponist und Musikkritiker Hector Berlioz (1803-1869), der im August 1845 das erste Bonner Beethovenfest besuchte und in Königswinter sein Quartier bezogen hatte, berichtet von Zeitzeugen, die ihm sagten, dass Beethoven oft mit einem Nachen über den Rhein kam, um in der Rheinebene zu träumen und zu arbeiten. Um diese örtlichen und naturräumlichen Einflüsse auf Beethovens Werke Besuchern und Einheimischen sichtbar zu machen, initiierte die Bonner Beethoven Jubiläums Gesellschaft mbH einen Beethoven-Rundgang durch Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis. Es entstanden 22 BTHVN-Stelen, die sowohl die Verknüpfung sämtlicher Orte seiner Jugend als auch die nachhaltige Stärkung der Stadt Bonn als Beethovenstadt bewirken sollen. Im Siebengebirge wurden drei Stelen installiert, die das Leben und Wirken zu Zeiten Beethovens im Kloster Heisterbach, auf dem Petersberg und auf dem Drachenfelsplateau beschreiben. Damit diese Stelen nicht alleine an diesen sicherlich markanten Orten für Beethoven stehen, wurden diese Orte mit einem Wanderweg verbunden.

Autorentipp

Nachtigallental mit Willi-Ostermann-Denkmal, Schloss Drachenburg, Plateau Drachenfels, Landsturmdenkmal, Waldgaststätten, Burgruine Rosenau, Aufschlüsse am Stenzelberg u. Weilberg, Kloster Heisterbach, Petersbergplateau, Steinkreuze Bittweg.
Profilbild von Tourismus Siebengebirge GmbH
Autor
Tourismus Siebengebirge GmbH
Aktualisierung: 01.02.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
334 m
Tiefster Punkt
73 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Weg ist weitgehend geschottert und auch bei Nässe gut zu begehen. Einzelne Wegstücke, wie rund um das Drachenfelsplateau sind asphaltiert, ebenso kurze Wegstücke beim Einkehrhaus oder zum Stenzelbergparkplatz. Dies gilt auch für das Plateau auf dem Petersberg. Schmale Waldpfade finden wir am Geisberg, hinauf zur Rosenau und durch den Stenzelberg.

Start

Parkplatz unter der Drachenbrücke, Talstation der Drachenfelsbahn oder die Wanderparkplätze am Stenzel- und Weilberg bzw. am Kloster Heisterbach. (Wanderung gegen Uhrzeigersinn) (74 m)
Koordinaten:
DD
50.678340, 7.197800
GMS
50°40'42.0"N 7°11'52.1"E
UTM
32U 372672 5615605
w3w 
///arnika.banane.aufklärer

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

DB RE8, RB27 bis „Königswinter Hauptbahnhof“ oder Straßenbahnlinie 66 bis „Königswinter Fähre/SEALIFE“, Fußweg ca. 10 Minuten zum Startpunkt, Fahrplanauskunft unter: www.vrsinfo.de

Anfahrt

Aus Richtung Köln auf der A3 und A59 sowie der B42 bis Königswinter, dann Richtung Drachenfels der Beschilderung folgen und unter der Drachenbrücke nahe der Talstation der Drachenfelsbahn parken.

Parken

Ausgewiesene Parkplätze unter der Drachenbrücke und am Palastweiher in der Altstadt von Königswinter.

Koordinaten

DD
50.678340, 7.197800
GMS
50°40'42.0"N 7°11'52.1"E
UTM
32U 372672 5615605
w3w 
///arnika.banane.aufklärer
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderfibel der Tourismus Siebengebirge GmbH; 6. Auflage 2019; erhältlich in vielen regionalen Buchhandlungen und den Tourist Informationen Königswinter und Unkel

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Naturpark Siebengebirge, Maßstab 1:25.000; mr-kartographie

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Der beschriebene BeethovenWanderweg ist anspruchsvoll, da viele Wegstücke zum Teil steil hinauf und bergab führen - wir benutzen oft Teilstücke des Rheinsteigs, daher sollte gutes Schuhwerk Standard sein.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Bernhard Heiber 
02.06.2021 · Community
Sehr schöne Runde mit tollen Aussichten. Durchaus anstrengend wegen der Aufstiege. Wer gutes Kartenmaterial hat, kann an ein paar Stellen den breiten Weg durch Pfade ersetzen. Ansonsten gilt für alle Touren im Siebengebirge: Bei schönem Wetter und am Wochenende oder Feiertagen besser meiden, da zu voll.
mehr zeigen
Gemacht am 01.06.2021

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,2 km
Dauer
4:50 h
Aufstieg
631 hm
Abstieg
631 hm
Höchster Punkt
334 hm
Tiefster Punkt
73 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg hundefreundlich

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.