Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Baiersbronner Hüttentour
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Baiersbronner Hüttentour

Wanderung · Schwarzwald
Profilbild von Der Nordschwarzwälder
Verantwortlich für diesen Inhalt
Der Nordschwarzwälder 
  • Portal Murgleiter
    / Portal Murgleiter
    Foto: Der Nordschwarzwälder, Community
  • Satteleisteig
    / Satteleisteig
    Foto: Der Nordschwarzwälder, Community
  • / Satteleihütte
    Foto: Der Nordschwarzwälder, Community
  • / Aussichtspunkt über das Tonbachtal
    Foto: Der Nordschwarzwälder, Community
  • / Blockhütte
    Foto: Der Nordschwarzwälder, Community
  • / Seidtenhof
    Foto: Der Nordschwarzwälder, Community
  • / Michaelskirche
    Foto: Der Nordschwarzwälder, Community
  • / Sankenbachsteig
    Foto: Der Nordschwarzwälder, Community
  • / Glasmännlehütte
    Foto: Der Nordschwarzwälder, Community
  • / Blick ins Tonbachtal
    Foto: Der Nordschwarzwälder, Community
  • / Schankhütte
    Foto: Der Nordschwarzwälder, Community
  • / Sankenbach-Lodge
    Foto: Der Nordschwarzwälder, Community
m 800 700 600 500 20 15 10 5 km

Eine Wanderung, ausgehend vom Zentrum von Baiersbronn, über Rinkenturm, Satteleihütte,
Blockhütte, Danielshütte, Wiedenberghütte, Seidtenhof, Schankhütte, Missehütte, Glasmännlehütte und Sankenbach-Lodge.



mittel
Strecke 22,7 km
6:30 h
942 hm
942 hm
Es geht von Hütte zu Hütte mit reichlich Einkehrmöglichkeit und Gelegenheit, die sehr gute Küche der Region zu genießen.

Autorentipp

Geht früh los, denn die Hütten sind gemütlich und der Tag ist kurz !
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Grenzstein Rinkenteich, 836 m
Tiefster Punkt
Baiersbronn Bahnübergang, 521 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Besondere Gefahren, die über das Übliche hinausgehen, gibt es keine.

Bitte beachtet die örtlichen Hinweise zum Schutze der Natur, danke.

Weitere Infos und Links

http://www.baiersbronn.de/text/262/de/huetten-und-wandergaststaetten.html

http://www.murgleiter.de

http://www.bareiss.com/sattelei/wanderhuette-sattelei.html

http://www.traube-tonbach.de/de/blockhuette

http://www.seidtenhof.de

http://www.cafe-rundblick.de/rundblickhuette.html

http://www.evang-kirche-baiersbronn.de/wo-wir-sind/michaelskirche-friedrichstal/

http://www.glasmaennlehuette.de

http://schwarzwaldidylle.de

http://www.baiersbronn.de/themen/256/de/hauff-maerchenmuseum.html

Start

Baiersbronn Parkplatz P5 (529 m)
Koordinaten:
DD
48.509629, 8.371907
GMS
48°30'34.7"N 8°22'18.9"E
UTM
32U 453610 5373136
w3w 
///traum.arbeitskräfte.gewöhnen

Ziel

Baiersbronn Parkplatz P5

Wegbeschreibung

Wir starten über die Holzbrücke und queren die Hauptstraße. Dort haben wir noch, bevor es losgeht, die Möglichkeit, uns in der Bäckerei Finkbeiner mit Brezel und coffee to go einzudecken. Ab hier folgen wir der Beschilderung RINKENTURM und durchschreiten unterwegs das PORTAL MURGLEITER. Diese 111 Km lange Tour ist ein sehr beliebter Wanderweg von Gaggenau bis zum SCHLIFFKOPF.
Wir folgen weiter der Beschilderung und erreichen auf 759 M den RINKENTURM, welchen wir wegen der schönen Aussicht über BAIERSBRONN hinweg besteigen. Von hier aus orientieren wir uns an der Beschilderung SATTELEISTEIG, erreichen über teils romantische Pfade die SATTELEIHÜTTE und bestellen uns bei der netten Hüttenwirtin eine Tasse Kaffee. Weiter über den ansteigenden Schotterweg, wo wir oben angekommen halbrechts Richtung TONBACH abbiegen, bei der nächsten Möglichkeit wieder rechts und folgen dann rechts dem leicht abfallenden Waldweg, der uns zu einem herrlichen Aussichtspunkt mit Holzliege führt. Kurz darauf biegen wir links ab und folgen der GELBEN RAUTE. Weiter geht es talabwärts nach TONBACH, wo wir die andere Talseite erklimmen in Richtung BLOCKHÜTTE. Hier serviert uns das freundliche bayerische Madl zum zweiten Frühstück sehr gute Weißwürste mit süßem Senf und dazu ein herrliches Weißbier.
Am WALDPARKPLATZ orientieren wir uns an der GELBEN RAUTE und dem Hinweis SALBEOFEN und folgen dem ansteigenden Pfad, lassen die DANIELSHÜTTE rechts liegen und wenden uns kurz darauf nach rechts. Wir folgen kurz darauf der GELBEN RAUTE nach rechts auf den Wanderpfad und kommen so im Zick-Zack nach unten, wo wir weitergehen Richtung REICHENBACHER HÖFE. Dort angekommen machen wir Mittagsrast im SEIDTENHOF; sehr zu empfehlen sind dort die jeweiligen Tagesessen und hinterher ein Heuschnäpsle.

Frisch gestärkt machen wir uns nun auf den Weg zur SCHANKHÜTTE, welche sich auf der anderen Talseite hinter den Bäumen befindet. Wir überqueren dazu die Murg und die Bahnlinie und bestellen uns hier ein schönes Glas Bier, damit wir anschließend den kurzen aber steilen Anstieg direkt neben der Schankhütte meistern können.
Um auch von dem Ort BAIERSBRONN etwas zu sehen folgen wir der ALTEN REICHENBACHER STRAßE durch das Oberdorf, vorbei an HAUFFS MÄRCHENMUSEUM. Der schwäbische Schriftsteller WILHELM HAUFF hat hier im Teilort SCHWARZENBERG die weit bekannte Sage vom KALTEN HERZ verfasst. Weiter Richtung FRIEDRICHSTAL, immer mit Blick auf die GLASMÄNNLEHÜTTE, die wir nun ansteuern. Vorbei an der Kartonfabrik orientieren wir uns wieder an der GELBEN RAUTE, passieren die KELLERASSEL und folgen dem ansteigenden Weg. Etwas später halten wir uns an die Wegekennzeichnung IM TAL DER HÄMMER, kommen zur MICHAELSKIRCHE und biegen kurz darauf scharf nach rechts ab Richtung SANKENBACHSTEIG. Auch hierbei handelt es sich um einen sehr beliebten Genießerpfad. Am Ende aller Mühen erreichen wir den STÖCKERKOPF wo sich auf 777 Metern die GLASMÄNNLEHÜTTE befindet. Hier haben wir uns dann wieder eine Ruhepause bei traumhaftem Ausblick von der Terrasse und bei Kaffee und Kuchen verdient.
Nachdem wir uns sattgesehen haben gönnen wir uns die Talfahrt mit der Sesselliftbahn;
Hartgesottene wählen die Variante MOUNTAINCART-ABFAHRT.
In der SANKENBACH-LODGE genehmigen wir uns einen Feierabend-Drink und gelangen dann zurück zum  Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bus oder S-Bahn.

Ab Freudenstadt oder Karlsruhe.

Anfahrt

Mit dem PKW über die B 462.

Ab Freudenstadt oder Karlsruhe.

Parken

Auf dem Parkplatz P5, direkt hinter den GWB (Gemeindewerke Baiersbronn), Parplätze sind ausreichend vorhanden, auch Wohnmobil-Stellplätze.

Koordinaten

DD
48.509629, 8.371907
GMS
48°30'34.7"N 8°22'18.9"E
UTM
32U 453610 5373136
w3w 
///traum.arbeitskräfte.gewöhnen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wilhelm Hauff : "Das kalte Herz"

Unterwegs in Baiersbronn, Bildband

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Baiersbronner Wanderhimmel 1:25 000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und Regenschutz sind zu empfehlen, evtl. auch Wanderstöcke.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
22,7 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
942 hm
Abstieg
942 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.