Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Bahnradweg 3: Fulda-/Milseburgradweg Schlitz - Hilders
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Bahnradweg 3: Fulda-/Milseburgradweg Schlitz - Hilders

Radfahren · Vogelsberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin Verifizierter Partner 
Karte / Bahnradweg 3: Fulda-/Milseburgradweg Schlitz - Hilders
m 700 600 500 400 300 200 100 50 40 30 20 10 km Beginn Milseburgradweg Milseburgtunnel Abzweig Fraurombach Fuldaer Dom
Besondere Erlebnisse erwarten Sie! Bei der Passage bis Fulda handelt es sich um einen Flussradweg ohne Bahnhistorie. Das Fuldatal ist hier besonders reizvoll.
mittel
Strecke 56,9 km
5:00 h
537 hm
339 hm
Man radelt sehr angenehm in der flachen Talmulde, der Bischofsstadt Fulda entgegen. Ein Spaziergang durch die Barockstadt mit Dom, Schloss und verschiedenen Museen ist absolut empfehlenswert. Ab Fulda folgt der BahnRadweg einer ehemaligen Bahnstrecke, diesmal ist es die einstige Verbindung von Fulda-Götzenhof nach Hilders. Die Strecke wurde 1889/90 gebaut und diente als Transportverbindung für ein Braunkohlebergwerk in Melpers sowie einen Basaltsteinbruch in Seiferts. Außerdem sollte der Tourismus in der Rhön gefördert werden. Im Jahr 1986 wurde die Strecke eingestellt, 1995 begann der Abbau, 2003 der Bau des heutigen hervorragenden Radweges, auch bekannt als Milseburgradweg. Die Bergkuppen der Rhön am Horizont, dominiert bald der Anblick der charakteristischen Silhouette der berühmten Milseburg. Höhepunkt auf der Strecke ist der vom 1.4. bis 31.10. geöffnete, 1173m lange Milseburgtunnel. Im Winter gibt es eine Umfahrung. Dann gehört er ganz den Fledermäusen.

Autorentipp

Einkehr: Langenbieber: Hotel Biebertal – erstes Rhöner Wanderhotel, Tel. 06657/96020, Oberbernhards: Hartmanns Kunstbahnhof Milseburg mit Galeriecafe, Mo, Di Ruhetg. Sonst 10.00 bis 12.00 und 13.00 bis 18.00 Uhr, Tel. 06657/489

Sehenswürdigkeiten: Fraurombach: Kirche aus der 2. Hälfte 12. Jh. romanisch, mit bedeutenden Wandmalereien aus dem 14. Jh.; Fulda: Stadtschloss tgl. außer Fr. 10.00 bis 18.00, Tel. 0661/1021814, Vonderau-Museum (Geschichte / Naturkunde) tgl. außer Mo 10.00 bis 17.00 Tel. 0661/928350, Dommuseum und Schatzkammer Di bis Sa 10.000 bis 17.00 So ab 12.30 Uhr, Tel. 0661/87207, Kinderakademie- erstes eigenständiges Kindermuseum Deutschlands, Mo bis Fr 10.00 bis 17.30, Sa/So   13.00 bis 17.30 Uhr, Tel. 0661/90273-0, Feuerwehrmuseum Di bis So 10.00 bis 17.00 Tel. 0661/75017

Profilbild von Outdooractive Administrator
Autor
Outdooractive Administrator
Aktualisierung: 22.02.2014
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Milseburgtunnel, 554 m
Tiefster Punkt
Schlitz, 218 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Meist befestigt (Asphalt), teils eigens angelegte Wege, teils Wirtschaftswege, nur kurze Abschnitte (vor Fulda) unbefestigt, in Fulda Radwege und ruhige Nebenstraßen, danach meist umgebaute, ehemalige Bahnstrecke, auch wenig befahrene Straßen; der Milseburgtunnel ist beleuchtet, Temperatur 8-10°C

Weitere Infos und Links

Rhön Tourismus und Service GmbH, Landkreis Fulda, Wasserkuppe 1, 36129 Gersfeld, Tel. 06654/91 83 40, tourismus@rhoen.de, www.rhoen.de, www.fulda-radweg.de, www.milseburgradweg.de, www.ulstertal.de/ulstertalradweg

Einkehr (Auswahl)
Schlitz-Pfordt: Landgasthof Porta, Im Ort 5 -7, Tel. 06642/4 00 80, www.Landgasthof-Porta.de
Langenbieber: Hotel Biebertal, Bahnhofstr. 16, Tel. 06657/9 60 20, www.hotel-biebertal.de
Gasthof Zur Linde, Biebersteiner Str. 13, Tel. 06657/9 60 50, www.rhoengasthof-zur-linde.de
Oberbernhards: Hartmanns Kunstbahnhof,  im alten Bf, Tel. 06657/4 89, Hilders: Hotel Engel, Marktstr. 12-14, Tel. 06681/9 77-0, www.leist-sonne-engel.de, Hotel Gasthof Hohmann, Obertor 2, Tel. 06681/2 96, www.hotel-hohmann.de

Start

Ortsmitte Schlitz (232 m)
Koordinaten:
DD
50.674405, 9.561310
GMS
50°40'27.9"N 9°33'40.7"E
UTM
32U 539661 5613768
w3w 
///dampf.machen.überdachung

Ziel

Hilders

Wegbeschreibung

Von Schlitz sind es nur noch ca. 2 km bis zum Fuldaradweg R1 – eigentlich kein Bahnradweg – egal, es bleibt wunderschön. Man fährt fluss-aufwärts, was wohl niemand dank der geringen Strömung des Flusses  bemerken wird. Es ist ein lieblich anmutendes Tal mit Wiesen und Auenwald. Nach ca. 1600 m ist der Abzweig nach Fraurombach (1) erreicht (lohnenswert ist der Abstecher zur Kirche – siehe Tipp). Die Orte an der Fulda werden gestreift oder direkt umfahren. Nach ca. 15 km tauchen hinter einem kleinen Anstieg erstmals die Türme des Fuldaer Domes auf. An der Sportanlage Maberzell gibt es eine kleine Schutzhütte. Bis zur Bundesstraße hat der Weg einen etwas holprigen Schotterbelag. Zunächst am Stadtrand durch den Gartenring (Gartenkulturpfad), dann (auch als R3 markiert) geht es in das Zentrum der Bischofsstadt (2) und am Dom und der Orangerie vorbei. Durch ein bewaldetes Bachtal fährt man aus der Stadt heraus nach Lehnerz. Nach der Unterquerung der A7 (Parkplatz mit Schutzhütte und Toilette) ist der Ziel- oder Startpunkt des Milseburgradweges (3) erreicht. Eine Infotafel gibt Auskunft über Verlauf, Sehenswürdigkeiten und Einkehrmöglichkeiten. Anstrengungsfreies Radeln ist angesagt. Die ehemaligen Haltepunkte an der Strecke sind mit Schutzhütten ausgestattet. Die Erhebungen der Berge der Rhön bilden eine imposante Kulisse. Bald ist die charakteristische Silhouette der Milseburg zu erkennen. Schon seit geraumer Fahrzeit grüßt von weitem das Schloss Bieberstein. Die ursprüngliche Burg war im 12. Jh. eine der ersten befestigten Anlagen des Klosters Fulda und wurde im 18. Jh. durch ein Barockschloss ersetzt (heute eine Internatsschule). In großzügigen Schleifen windend, gewinnt der Radweg an Höhe. In weiten Bögen führt der Weg durch herrliche Natur mit Ausblicken auf die Kuppen der Rhön. Besonders markant sind der Stellberg und die Milseburg. Allmählich wird die Strecke etwas steiler und verschwindet im Wald. Ein wirklicher Höhepunkt steht bevor: der Milseburgtunnel (4), nichts für Klaustrophobiker, aber ein riesiger Spaß. Nun erreicht man den ehemaligen Bahnhof Milseburg. Danach geht es bis Hilders fast nur noch bergab. Ein schöner Spielplatz in Ruppertsrot bietet Kindern Abwechslung. Kurz vor Aura trifft man auf die Markierung des Ulstertalradweges (5). Ihm nach, rechts ab, den BahnRadweg verlassen, nach Hilders.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

DB: Nächster Bf: Bad Salzschlirf (ca. 9 km): nach Fulda o. Gießen mit der RB 35 (Vogelsbergbahn); alternativ: aus Fulda oder Gießen mit der RB 35 nach Lauterbach Nordbahnhof, vom 1.5. bis 31.10. Sa, So und an Feiertagen mit dem Vogelsberger Vulkan-Express Linie VB-90 und VB-91 nach Schlitz;
Ziel: Hilders. Abreise per DB: Hilders: Nächster Bf Gersfeld (Rhön) (ca. 22 km auf dem Ulstertal-Radweg und R1) mit RB 52 (Rhönbahn) nach Fulda. Oder von Hilders ZOB: vom 1.5. bis 3.10. nur an Sonn- und Feiertagen mit dem RhönRadBus nach Fulda ZOB; alternativ: Milseburg–radweg, 27 km, bis Fulda

Anfahrt

A7, AS Fulda Mitte - B458, B278; Abreise per PKW: A7 AS Fulda/Nord, B27/B458 nach Hilders;

Parken

Ortsmitte Schlitz

Koordinaten

DD
50.674405, 9.561310
GMS
50°40'27.9"N 9°33'40.7"E
UTM
32U 539661 5613768
w3w 
///dampf.machen.überdachung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

BahnRadweg Hessen, Entlang stillgelegter Bahntrassen durch Vogelsberg und Rhön, Radtourenbuch und Karte, 1:50.000, ca. 120 Seiten, ISBN 978-3-85000-270-7, 11,90 € (ab April 2010)

Kartenempfehlungen des Autors

ADFC Regionalkarte Vogelsberg/Wetterau: ISBN 978-3-87073-414-5, 1:75.000, BVA-Verlag, 6,80 € ADFC Regionalkarte Rhön, ISBN 978-3-87073-2, 1:75.000, BVA-Verlag, 6,80 €

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Radwanderausrüstung

Grundausrüstung für Fahrradtouren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
56,9 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
537 hm
Abstieg
339 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.