Start Touren Bahn&Bus Tour: Durchs Karwendelgebirge (Etappe 3: Über die Falkenhütte zum Großen Ahornboden)
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Mehrtagestour Etappe

Bahn&Bus Tour: Durchs Karwendelgebirge (Etappe 3: Über die Falkenhütte zum Großen Ahornboden)

Mehrtagestour · Karwendel
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hochalmsattel
    / Hochalmsattel
    Foto: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
  • Kleiner Ahornboden
    / Kleiner Ahornboden
    Foto: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
  • Falkenhütte
    / Falkenhütte
    Foto: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
  • Laliderer Wände
    / Laliderer Wände
    Foto: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
  • Unterfilztal
    / Unterfilztal
    Foto: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
  • Hohljoch
    / Hohljoch
    Foto: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
  • Eng Almen
    / Eng Almen
    Foto: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
1400 1600 1800 2000 m km 2 4 6 8 10 12 14

Auf der dritten Etappe ziehen vor allem die gewaltigen Lalidererwände den Bergwanderer in ihren Bann. Die riesigen Wandfluchten lässt man am besten vom optionalen Mahnkopf (siehe Tipp)  aus auf sich wirken.
mittel
15,1 km
5:00 h
600 hm
1100 hm
Der abwechslungsreiche dritte Tag führt nach einem Abstieg zum Kleinen Ahornboden zur toll gelegenen Falkenhütte hinauf. Von dort geht es über die mächtigen Laliderer Reissen hinüber zum Hohljoch, von wo man zum Großen Ahornboden absteigt. An der dortigen Bushaltestelle darf man nicht zu spät ankommen, da der letzte Bus unter der Woche um 16:35 h (an Wochenenden und Feiertags 18:35 h) abfährt.

Autorentipp

Den tollen Aussichtsgipfel Mahnkopf kann man, wenn man, wenn man früh genug losgeht, durchaus während der dritten Etappe mitnehmen. (Zeitbedarf von der Falkenhütte hin und zurück: ca. 2 Sd.) Alternativ bietet sich eine zusätzliche Übernachtung auf der Falkenhütte an.
outdooractive.com User
Autor
Michael Pröttel
Aktualisierung: 07.06.2016

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1845 m
Tiefster Punkt
1203 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die dritte Etappe weist keinerlei technischen Schwierigkeiten auf.

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung plus Equipment für zwei Hüttenübernachtungen (wie Hüttenschlafsack, Stirnlampe und Proviant für unterwges).

Start

Karwendelhaus (1762 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.427820, 11.422280
UTM
32T 682675 5255552

Ziel

Großer Ahornboden - Bushaltestelle/Eng

Wegbeschreibung

Vom Karwendelhaus folgt man dem Fahrweg nach Osten der leicht ansteigend über den flachen Hochalmsattel (1800 m) führt. Hinter dem Holzkreuz folgt man noch einige Hundert Meter dem Fahrweg bis zu einem Wegweiser. Hier nimmt man nach links den Wanderweg zum Kleinen Ahornboden, der sehr schön über Wiesengelände und lichten Wald zum Kleinen Ahornboden (1400 m) hinab führt, wo dem Karwendel-Pionier Hermann von Barth ein Denkmal gesetzt wurde.

 An einer Kreuzung geht man erst noch geradeaus (Beschilderung "Falkenhütte"), überquert dann einen Bach nach rechts und folgt auf der anderen Seite einen etwas schaleren Fahrweg nach Südosten. Dieser überquert ein breites Bachbett und führt auf der anderen Seite durch lichtes Waldgelände zur Ladizalm nach Südosten leicht bergan. Der Weg stößt auf eine breitere Almstraße, der man zur Ladiz Alm folgt. Hinter der Alm geht es noch ein Stück auf der Straße, bis man nach links abzweigen kann und über einen schönen Fußweg über Wiesengelände die Falkenhütte (1848 m) erreicht.

Nach der empfehlenswerten Einkehr folgt man ein Stück der Almstraße nach Süden und zweigt dann am Spielissjoch in einen Bergweg ab. Dieser führt nun in einer langen Querung unterhalb der gewaltigen Laliderer Wände über weite Geröllhänge nach Osten zum gegenüberliegenden Hohljoch (1794 m), wo man wieder auf eine Almstraße trifft.

Dieser folgt man nur ein kurzes Stück und zweigt dann nach rechts in den (beschilderten) Abstieg zu den Eng Almen ab. In angenehmen Gefälle führt das letzte Etappenstück sehr schön durch Almwiesen und lichtes Waldgelände hinab zu diesem, auch bei Ausflüglern beliebten Karwendel Ziel. Die Bushaltestelle befindet sich etwas weiter nördlich am Großparkplatz, von wo aus sich nach Norden der Große Ahornboden (1200 m) mit seinen uralten Bäumen erstreckt.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Die Rückreise von der Eng erfolgt mit dem "Bergsteigerbus" (Linie 9569), der von Mitte Juni bis Mitte Oktober zweimal täglich, an Wochenenden und Feiertagen dreimal täglich zum Bahnhof Lenggries fährt. Letzter Bus unter der Woche 16:35 h, an Wochenenden 18:35 h! (Fahrpan-Download: www.rvo-bus.de)

Von Lenggries geht es dann stündlich Richtung München mit der Bayerischen Oberlandbahn.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte 5/2 "Karwendelgebirge Mitte" 1:25000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,1 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
600 hm
Abstieg
1100 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.