Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Bad Vöslau - Der Hauerbergrundweg
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Bad Vöslau - Der Hauerbergrundweg

Wanderung · Wienerwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖTK Baden Verifizierter Partner 
  • Blick auf den Hochschneeberg, links die Ortschaft Großau
    / Blick auf den Hochschneeberg, links die Ortschaft Großau
    Foto: Dr. Hans Christian Egger, ÖTK Baden
  • / Der Froschstein
    Foto: Dr. Hans Christian Egger, ÖTK Baden
  • / Der Hauerberg bietet weite Einblicke ins Alpenvorland
    Foto: Dr. Hans Christian Egger, ÖTK Baden
  • / Knapp vor der Hütte ein Blick Richtung Unterberg
    Foto: Dr. Hans Christian Egger, ÖTK Baden
  • / Ein Blick zum Manhartsberg
    Foto: Dr. Hans Christian Egger, ÖTK Baden
  • / Die Vöslauerhütte
    Foto: Dr. Hans Christian Egger, ÖTK Baden
  • / Das Jubiläumskreuz oberhalb der Vöslauerhütte
    Foto: Dr. Hans Christian Egger, ÖTK Baden
  • / Der für diese Rundtour typische lockere Föhrenwald
    Foto: Dr. Hans Christian Egger, ÖTK Baden
  • / Der Beethovenrastplatz knapp vor dem Ende unserer Runde
    Foto: Dr. Hans Christian Egger, ÖTK Baden
m 600 500 400 300 6 5 4 3 2 1 km
Der Hauerbergrundweg führt durch den weniger begangenen, aber aussichtsreicheren Westteil des Hartzberg-Hauerbergmassivs meist durch schönen, lichten Föhrenwald. In der Mitte der Tour lockt die gastliche Vöslauerhütte.
leicht
6,6 km
2:00 h
240 hm
240 hm
Unser Rundweg ist eine Kombination der neuen Vöslauer Hüttenrunde und dem älteren TVN Rundwanderweg Vöslauer Hütte mit seiner gelb-blauen Mmarkierung. Er führt uns durch den einsameren Westteil des Höhenrückens Harzberg - Hauerberg, hat aber aussichtsmäßig mehr zu bieten.

Autorentipp

1. Um Enttäuschungen zu vermeiden sei auf die Öffnungstage der Vöslauerhütte verwiesen.
Sie ist Di, Mi, Fr, Sa und So sowie an Feiertagen geöffnet.
2. Die Wege sind in gutem Zustand, die fehlenden Zwischenmarkierungen bei den neuen Wanderrouten erfordern Erfahrung im Wegfinden.

.  

Profilbild von Dr. Hans Christian Egger
Autor
Dr. Hans Christian Egger 
Aktualisierung: 10.06.2020
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
509 m
Tiefster Punkt
305 m

Sicherheitshinweise

Die Route weist keine technisch schwierigen Passagen auf, es gibt jedoch Aussichtspunkte, die insbesondere für Kinder Gefahrenquellen darstellen

Start

parkplatz an der Merkensteinerstraße (307 m)
Koordinaten:
DG
47.964118, 16.179712
GMS
47°57'50.8"N 16°10'47.0"E
UTM
33T 588061 5312985
w3w 
///festplatte.gesetz.füchse

Ziel

Parkplatz an der Markensteinerstraße.

Wegbeschreibung

Wir können unseren Ausgangspunkt auch mit dem Bus und einem zusätzlichen Fußmarsch von ca. einem Kilometer erreichen. Wir folgen zunächst dem unmarkierten Fahrweg der zunächst durch Wald , dann aber entlang der Weingärten führt.  Wir folgen ihm dann auch noch ein Stück wieder in den wald hinein, bis wir auf eine Abzweigung erreichen. Hier folgen wir dem dem Weg, der uns mit Wegweiser zum "Froschstein" leitet. Es handelt sich um den spärlich beschilderten neuen Vöslauerhüttenrundweg, auf dem uns die noch vorhandene alte Beschilderung (rote 2 auf gelbem Grund) eine gute Orientierungshilfe bis zur Hütte bietet. Nach dem hauerberg geht es auf schmalem Pfad in einen Taleinschnitt und von diesem auf einen schönen Höhenrücken, der uns bald zur Hütte führt. Bevor wir uns zum Essen niederlassen sollten wir noch das Jubiläumskreuz mit seiner schönen Aussicht besuchen. Beim Abstieg folgen wir der grünen Markierung, die uns zunächst zur Hüttenstraße führt, der wir aufsteigend bis zur Abflachung folgen, wo wir links einem blau markierten Weg Richtung Harzberg folgen.  Dort wo sich dieser Weg flacher werdend deutlich nach links wendet halten wir uns bei einer weggabel rechts und folgen den blau-gelben Markierungen des TVN Rundwanderweges bis zur Steinbruchgasse. Hier halten wir uns rechts und folgen dem Originalbeethovenweg (40) bis zu unserem Mobil. Sind wir mit dem Bus angereist, so wenden wir uns nach Erreichen der Steinbruchgasse nach links.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
47.964118, 16.179712
GMS
47°57'50.8"N 16°10'47.0"E
UTM
33T 588061 5312985
w3w 
///festplatte.gesetz.füchse
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
6,6 km
Dauer
2:00h
Aufstieg
240 hm
Abstieg
240 hm

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.