Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Bad Dürnberg - Rossfeld - Oberau - Zinkenkogel
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Bad Dürnberg - Rossfeld - Oberau - Zinkenkogel

Skitour · Berchtesgadener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Teisendorf Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schneereste bei der ersten Querung
    / Schneereste bei der ersten Querung
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Die Abkürzung vor dem Osthang war aper
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Aufstieg im Bereich des Gipfelliftes
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / kurz vor dem Roßfeldgipfel
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Der höchste Punkt ist für heute erreicht
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Gipfelsicht zum Untersberg
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Unter dem Nebel liegt Salzburg, Sicht bis zum Bayer. Wald
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Nur die Feste Hohensalzburg und Maria Plain ragen aus dem Nebel
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Sicht zum nahen Wieselhörndl
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Die Göll-Ostflanke in seiner ganzen Pracht
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Bequeme Abfahrten auf Pisten
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Oberau, auf gehts zum zweiten Anstieg
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Bitte die Hinweise für Tourengeher beachten, hier beim Anstieg von Oberau auf ca. 1000 m
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Sicht zu Hochkalter und Reiteralm
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Gipfelkreuz am Zinkenkopf
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Schattige Zinkenkogel-Nordabfahrt, ganz für uns alleine
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Sicht nach Hallein und Golling bei einer Nachtskitour
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / So siehts in der Nacht aus: rechts unter dem Nebel die Flughafenbefeuerung von Salzburg
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 20 15 10 5 km Touristinformation Rossfeld (1.536 m) Gasthof Pechhäusl Roßfeld Skihütte Zinkenkogel
Ausweichskitouren, wenn's außerhalb der Pisten zu wenig Schnee hat oder umgekehrt bei extremer Lawinengefahr. Die Runde, insges. 2000 Hm in 5 Std., könnte auch umgedreht bzw. in Oberau begonnen werden. Dann hat man aber zum Abschluss keine Gaststätte für den Einkehrschwung.
leicht
Strecke 24 km
4:00 h
700 hm
700 hm
Profilbild von Alois Herzig
Autor
Alois Herzig
Aktualisierung: 06.02.2015
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Roßfeldgipfel, 1.539 m
Tiefster Punkt
Oberau, 728 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Weitere Infos und Links

http://www.nachtskitouren.de/touren/rossfeld.php

Start

Bad Dürnberg, auf oder Nähe des Lift-PP (820 m)
Koordinaten:
DG
47.659578, 13.093694
GMS
47°39'34.5"N 13°05'37.3"E
UTM
33T 356867 5280225
w3w 
///drin.quadrat.quoten

Wegbeschreibung

Zum Ziel: Auf den Karten steht Zinkenkopf, aber Zinkenkogel dürfte der richtige Name des Gipfels sein.

Wir parkten auf dem Parkstreifen am Straßenrand Nähe Beginn der Zinkenkogel-Skilifte in Bad Dürnberg. An Wochenenden und in den Ferien ist auf dem PP der Liftgäste Parkverbot für Tourengeher! Dann der ausgeschilderten Aufstiegsroute für Tourengeher folgend zuerst steil, dann lange Querung Richtung Rossfeld. Man quert den Osthang und kommt dann in den Bereich der Rossfeld-Abfahrten. Bitte auch hier den Wegweisern folgen und nicht auf der Piste aufsteigen. Erst wenn man den Rossfeldgipfel sieht, quert man die Piste und geht dann links des obersten Schlepplifts zum Gipfelkreuz, 1537 m. Schöne Sicht zu den umliegenden Bergen, allen voran in die Ostwand des Hohen Gölls (eine extreme Skiabfahrt) und auch ins Flachland sowie ins Salzachtal.

Dann Abfahrt auf der Rossfeldpiste so weit hinunter wie der Schnee reicht, u.U. bis Oberau, ca. 720 m. Nun wieder mit den Steigfellen Aufstieg der Abfahrt entlang bis ein Schild auf knapp 1000 m zum Ausweichen nach rechts auffordert (siehe Foto). Durch den Wald auf schönem Weg abseits der Pisten, man erreicht erst wieder die präparierten Pisten bei der Roßfeld-Skihütte.

Nun erneut Abfahrt je nach Belieben auf der Piste oder auf der Tourenabfahrt bis auf Höhe der Mautstelle, ca. 1200 m. Hier beginnt ein weiterer Anstieg außerhalb der Pisten. Er führt unter der Rossfeldstraße hindurch und erreicht etwa in Höhe der Gipfellift-Talstation wieder den Pistenbereich. Hier wieder äußerst links haltend neben der Liftspur steiler Anstieg zum Gipfelkreuz.

Die nächste Abfahrt wieder bis zur Mautstelle. Hier beginnt die Forststraßenquerung zum Zinkenstüberl. Bei Höhe ca. 1250 m erreicht man wieder den Osthang, den könnte man zwischendurch abfahren und dann erneut aufsteigen. Dann weiter zum Zinkenstüberl und dort Einkehr, nachdem man dem Gipfelkreuz einen Besuch abgestattet hat. Das Gipfelkreuz kann man aber auch direkt ab der letzten Rechtskurve vor dem Zinkenkogel aus erreichen.

Zum Abschluss zuerst steile auf der Zinkenkogel-Nordabfahrt, dann flacher zum Anstiegsweg zurück und über die ideal geneigten Wiesenhänge des Schlepplifts zurück zur Straße, wo das Auto geparkt ist.

Hält man sich an die gesamte hier aufgezeichnete Strecke und an die Beschreibung, dann sind es ca. 2000 Hm im Aufstieg und in der Abfahrt. Aber:

Dies ist ja eine Ausweich- Anfänger- Lawinenwarnstufe-5-Tour. Deshalb hier die normalen Höhenmeterangaben, wenn man nicht alles zusammenhängt:

Mautstelle - Rossfeld 400 Hm, eine Stunde

Dürnberg - Zinkenkogel 500 Hm, eine gute Stunde

Dürnberg - Rossfeld 700 Hm, 1 ¼ Stunden

Oberau - Rossfeld 800 Hm, 1 ½ Stunden im Aufstieg.

Beide Gipfel sind beliebte Ziele für die überhand nehmenden Nachtskitouren. Hier muss aber auf die Öffnungszeiten geachtet werden. Meinen Infos zufolge, die sich ja immer wieder ändern können, ist der Mittwoch der Skitourenabend. Siehe aber auch unten stehenden Link zu einer eigenen Seite Nachtskitouren

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Welche Zufahrt die günstigere ist, bitte selbst herausfinden: über Hallein oder über die deutsche Seite Marktschellenberg, ist zeitlich etwa gleich. Hallein hat den Nachteil, dass man für die Tauernautobahn eine Vignette benötigt.

Parken

Auf dem Lift-PP nur Wochentags, am Wochenende und an Feiertagen evtll neben der Straße

Koordinaten

DG
47.659578, 13.093694
GMS
47°39'34.5"N 13°05'37.3"E
UTM
33T 356867 5280225
w3w 
///drin.quadrat.quoten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte BY 22 BGD 1:25000 oder openmtbmap auf PC und GPS

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
24 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
700 hm
Abstieg
700 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.