Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Auf verschlungenen Pfaden (Themen-Tour 7)
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Auf verschlungenen Pfaden (Themen-Tour 7)

· 2 Bewertungen · Wanderung · Eifel (Mittelgebirge)
Verantwortlich für diesen Inhalt
StädteRegion Aachen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • T7 Wegelogo
    T7 Wegelogo
    Foto: Peter Wackers, StädteRegion Aachen
m 550 500 450 400 350 300 8 6 4 2 km
Auf verschlungenen Pfaden windet sich die  idyllische Tour  in die Fichten und Eichenwälder  des Kermeters und führt dann  über das Urfttal  wieder zurück nach Gemünd.
mittel
Strecke 9,9 km
3:30 h
315 hm
315 hm
527 hm
331 hm

Inmitten einer Landschaft aus WALD und WASSER ist im Nationalpark Eifel die Faszination WILDNIS hautnah erlebbar. Auf gut ausgebauten, thematischen Wanderrouten lässt sich der Nationalpark und seine Umgebung immer wieder neu entdecken. 240 Kilometer Wanderwege stehen Ihnen im Nationalpark offen.

Die ca. 10 km lange Wanderung führt durch den nordöstlich von Gemünd liegenden Bereich des Kermeters. Schon zu Beginn der Wanderung macht die Tour ihrem Namen alle Ehre und führt zunächst über verschlungene, steil ansteigende Pfade durch moosbewachsene Eichenwälder. Für eine erste Rast bietet sich die Wanderhütte an der Kaisereiche an. Weiter geht es Richtung Wolfgarten, wo Sie schließlich  einen Feuerwachturm erreichen. Ein Aufstieg auf den Turm wird mit einem fantastischen Ausblick über die malerische Eifellandschaft belohnt. Wenige hundert Meter hinter dem Feuerwachturm können Sie sich entweder für eine verkürzte Tour entscheiden (T7 kurz, rechts halten), die Sie auf naturbelassenen Pfaden zurück nach Gemünd führt.

Wer die gesamte Tour wandern möchte, hält sich links (T7, links halten) und durchwandert facettenreiche Waldgebiete. Den Mauelter Berg hinab führt die Tour über den Kutschweg schließlich  zurück auf die Talsohle der Urft, wo der Wald durch feuchte Weidelandschaft und sumpfige Brachen abgelöst wird. Im Ortsteil Mauel können Architekturinteressiert noch einen kurzen Abstecher zur Fabrikantenvilla Poensgen machen, die im kassizistischen Baustil errichtet wurde und einen dreigeschossigen Wohnturm aufweist. Vorbei an Skulpturen und Informationstafeln, die in Anlehnung die lokal ansässige Eisenindustrie errichtet wurden, geht es über den Maueler Pfad am Ufer der Urft entlang zurück nach Gemünd.

Autorentipp

Geführte Touren durch den Nationalpark Eifel

Mehrmals wöchentlich bieten die Ranger des Nationalparks geführte Touren an – kostenlos und ohne Anmeldung. Mit ihren Erfahrungen und Geschichten lassen sie die Wanderungen zu einem einmaligen Erlebnis werden. Bestens vertraut mit den Geheimnissen der Natur führen die Ranger auf Touren unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit durch den Nationalpark. Bei den Ranger- Treffpunkten werden Wegeverlauf und Länge in Absprache mit den Teilnehmern festgelegt. Speziell für den Nationalpark zertifizierten Natur und Landschaftsführer bieten auch kostenpflichtige Gruppenführungen auf den jeweils gewünschten und passenden Routen an. Für Kinder und Jugendliche werden zudem speziell auf die Bedürfnisse der jeweiligen Altersgruppen angepasste Führungen angeboten. Spielerisch gilt es aus Tierspuren zu lesen, Pflanzenrätsel zu lösen, das Sehen mit den Händen zu üben, Gerüche, Farben und Formen oder wilde Plätze im Nationalpark aufzuspüren.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
527 m
Tiefster Punkt
331 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 11,99%Schotterweg 41,31%Naturweg 18,24%Pfad 28,16%Straße 0,28%
Asphalt
1,2 km
Schotterweg
4,1 km
Naturweg
1,8 km
Pfad
2,8 km
Straße
0 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Bitte bleiben Sie auf den ausgewiesenen Wegen.

Weitere Infos und Links

Nationalparkforstamt Eifel
Urftseestraße 34
53937 Schleiden-Gemünd
Tel.: +49 (0) 24 44. 95 10-0
Fax: +49 (0) 24 44. 95 10-85
www.nationalpark-eifel.de
info@nationalpark-eifel.de

Start

Nationalparkk-Tor Gemünd (331 m)
Koordinaten:
DD
50.575564, 6.496384
GMS
50°34'32.0"N 6°29'47.0"E
UTM
32U 322735 5605620
w3w 
///ohne.abgewendet.weiche
Auf Karte anzeigen

Ziel

Nationalparkk-Tor Gemünd

Wegbeschreibung

Streckenführung

Die Tour ist durch den Nationalpark als T7 markiert bzw. ausgeschildert. Wer die Tour abkürzen möchte kann stattdessen an einer Stelle der Beschilderung "T7 Kurz"  (Länge ca. 5 km) folgen.

 

Streckencharakter

Der Streckenverlauf beinhaltet einige mittelschwere Auf- und Abstiege. Neben nur wenigen asphaltierten Passagen führt die Route überwiegend über naturbelassene Wege und Pfade. Aufgrund einiger Steigungen sowie der Gesamtlänge der Tour konditionell anspruchsvoll

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die dem Startpunkt am nächsten gelegene Haltestelle ist "Schleiden, Gemünd-Mitte. Folgen Sie von hier aus zu Fuß der B266 zurück und biegen Sie rechts ab auf die Marienstraße. Biegen Sie nach 100 Metern wieder rechts in die Kurhausstraße ein, wo sich der Startpunkt,  das Nationalparktor Gemünd, befindet. Ihre persönliche Verbindungsauskunft mit Tarifinformation für die Anreise mit dem ÖPNV erhalten Sie unter: www.avv.de

Anfahrt

Nutzen Sie für die individuelle Planung Ihrer Anreise mit dem PKW unseren Anfahrtsplaner und geben Sie als Zielort "Gemünd, Marienplatz" ein.

Parken

Sie können Ihren PKW bequem auf dem Parkplatz am Kurhausstraße parken der gleichzeitig Start- und Zielpunkt der Tour ist.

Koordinaten

DD
50.575564, 6.496384
GMS
50°34'32.0"N 6°29'47.0"E
UTM
32U 322735 5605620
w3w 
///ohne.abgewendet.weiche
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderführer: Wanderungen im Nationalpark Eifel, Hrsg. NRW-Stiftung u. Eifelverein, J.P. Bachem Verlag, ISBN 978-3-7616-2068-7

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte: Nationalpark Eifel, 1:25.000, Hrsg. Eifelverein e.V., ISBN 3-921805-51-1

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Rucksackverpflegung und festes Schuhwerk sind empfehlenswert.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(2)
Felix Hu
15.05.2022 · Community
Aufstieg und alternativ Abgang waren super. Führt durch ein Gebiet mit vielen abgeholzten Bäumen. Von Mai bis Juni hängen vermehrt Raupen von Bäumen auf und über dem Weg.
mehr zeigen
Gemacht am 14.05.2022
Nifriyanti Ramadhani
26.03.2017 · Community
Sunday, March 26, 2017 5:07:20 PM
Foto: Nifriyanti Ramadhani, Community
Sunday, March 26, 2017 5:07:56 PM
Foto: Nifriyanti Ramadhani, Community
Sunday, March 26, 2017 5:08:06 PM
Foto: Nifriyanti Ramadhani, Community
Thomas Ronig
02.01.2015 · Community
Schöner, interessanter Trail! Empfehlenswert!
mehr zeigen
auf dem "Bernersknipp"
Foto: Thomas Ronig, Community
auf dem "Halversberg"
Foto: Thomas Ronig, Community

Fotos von anderen

+ 4

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,9 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
315 hm
Abstieg
315 hm
Höchster Punkt
527 hm
Tiefster Punkt
331 hm
Rundtour aussichtsreich botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 4 Wegpunkte
  • 4 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.