Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Auf einsamen Pfaden im Eschachtal
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Auf einsamen Pfaden im Eschachtal

· 3 Bewertungen · Wanderung · Eschachtal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein Radolfzell Verifizierter Partner 
  • Blick zur Schwäbischen Alb
    / Blick zur Schwäbischen Alb
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Wacholderhang beim Eckhof
    / Wacholderhang beim Eckhof
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Brücke über die Eschach
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Oberrotensteiner Steg
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Ruine Wildenstein
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Infotafel zur Ruine Wildenstein
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Gedenktafel und Relief der ehem. Burg Oberrotenstein
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Glasskulptur im Skulpturengarten Oberrotenstein
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Natur Gasthaus Bettlinsbad
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Hangweg oberhalb der Eschach
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Naturschutzgebiet oberhalb des Eckhofs
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Eschachtal beim Eckhof
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Schafherde beim Eckhof
    Foto: Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • / Landgasthof Eckhof
    Foto: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
m 650 600 550 12 10 8 6 4 2 km Natur Gasthaus Bettlinsbad Ruine Wildenstein Landgasthof Eckhof Oberrotenstein Eschachbrücke
Die abwechslungsreiche Rundwanderung auf naturbelassenen Wegen im Landschaftsschutzgebiet Eschachtal bietet geologische, botanische und historische Erlebnisse am Wegesrand.
leicht
Strecke 12,5 km
3:30 h
290 hm
290 hm

Die 38 km lange Eschach ist der wichtigste Zufluss des Neckars nach seiner Quelle und macht diesen erst zum Fluss. Bereits im Mittelalter verlief hier eine bedeutende Straßenverbindung von Villingen nach Rottweil, zu deren Sicherung zwei Burgen auf beiden Seiten der Eschach erbaut wurden. Von der einstigen Burg Wildenstein sind noch Mauerreste des Wohnturms und der Ringmauer erhalten. Die Burg Rotenstein wurde 1919 abgetragen.

Auf das 15. Jahrhundert geht eine Badstube zurück, aus der das Natur-Gasthaus Bettlinsbad wurde. Motto: „Frauen sind nicht perfekt, aber die vom Bettlinsbad sind verdammt nah dran.“

Landschaftlich beeindruckt die Eschach durch das bis zu 100 Meter tief in den Muschelkalk eingeschnittene Tal mit seiner reichen Vegetation. An der Eschachhalde beim Eckhof sind noch größere zusammenhängende Wacholderheiden als Rückzugsgebiet für bedrohte Tier- und Pflanzenarten erhalten. Schafe als ökologische Rasenmäher halten die Wacholder kurz. Eine rustikale Einkehr bietet hier der Eckhof.

Autorentipp

Einkehrmöglichkeiten bestehen nur von Donnerstag bis Sonntag: Bettlinsbad (Fr - So), Tel. 0741 / 348 933 93 und Eckhof (Do - So), Tel. 0741 / 154 05
Profilbild von Walter Biselli
Autor
Walter Biselli
Aktualisierung: 05.10.2020
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
673 m
Tiefster Punkt
573 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Landgasthof Eckhof
Natur Gasthaus Bettlinsbad

Sicherheitshinweise

Die Pfade im Eschachtal können nach starken Niederschlägen rutschig sein. Daher sollte die Tour nur bei trockener Witterung durchgeführt werden. Trittsicherheit ist unbedingt erforderlich. Für Kinderwagen ist die Tour über Wurzeln und Steine nicht geeignet.

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Rottweil
Hauptstraße 21, 78628 Rottweil
Tel: 0741 - 49 42 80

www.rottweil.de

 

Flyer „Naturerlebnis Eschachtal“ der Tourist-Information Rottweil (2011)

Infos der "Rottweiler Bilder": www.rottweil.net/wiki/Ansichten/RegionRottweil/Eschachtal/Betlinsbad

 

Einkehrmöglichkeiten:

Start

Deißlingen, Wanderparkplatz Buchwald (650 m)
Koordinaten:
DG
48.122321, 8.600226
GMS
48°07'20.4"N 8°36'00.8"E
UTM
32U 470249 5329973
w3w 
///stehe.drahtsieb.umwandeln

Ziel

Deißlingen, Wanderparkplatz Buchwald

Wegbeschreibung

Vom Wanderparkplatz Buchwald auf dem Neckarweg (Markierung: stilisiertes „N“), immer dem Pfad folgend über die Gabelung „Wildgehege“ in Richtung Eckhof. Nach der Holzbrücke links an der Eschach entlang (Wegzeichen „rote Gabel“), über die Eschach zum Reiterhof Unterrotenstein. Vor dem Oberrotensteiner Steg weiter geradeaus auf dem Rundweg Wildenstein zur Ruine Wildenstein.

Um den Verkehrslärm von der nahen Autobahn zu vermeiden, weiter mit der gelben Raute Richtung Horgen (3,3 km), über den Heusteig-Steg, rechts wieder auf dem Rundweg Wildenstein zur ehem. Burg Oberrotenstein, links hoch über Treppenstufen zum Relief der Burg. Am Wanderparkplatz Oberrotenstein vorbei zum Rotensteiner Wasen mit dem Skulpturengarten Oberrotenstein. In Richtung Bettlinsbad zum Wanderparkplatz Bettlinsbad.

Um im Natur Gasthaus Bettlinsbad einzukehren: geradeaus weiter und dann der Straße zum Wanderparkplatz Lausenhärtle folgen.

Alternativ beim Schild „Fitness-Pfad“ in den Wald und immer links haltend, am Waldrand abwärts zum Wegweiser „Oberes Lausenhärtle“ und zum Wanderparkplatz.

Durch den Lausenhärtleswald und auf dem Neckarweg an der Eschachhalde zum Landgasthof Eckhof.

Auf dem schon bekannten Weg zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Hinfahrt

(Deutsche Bahn AG: www.reiseauskunft.bahn.de)

Anfahrt

Ziel für Navi: Schwärzenstraße, 78652 Deißlingen

Parken

Wanderparkplatz Buchwald oberhalb von Deißlingen, am Waldrand

Koordinaten

DG
48.122321, 8.600226
GMS
48°07'20.4"N 8°36'00.8"E
UTM
32U 470249 5329973
w3w 
///stehe.drahtsieb.umwandeln
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte WSB Schwarzwald-Baar (Villingen-Schwenningen), Maßstab 1:35 000 (grüne Reihe); Karte des Schwäbischen Albvereins und des Schwarzwaldvereins, 2018, ISBN 978-3-86398-417-5. Herausgeber: Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe mit gutem Profil, evtl. Teleskopstöcke; ausreichende Verpflegung und Getränke für unterwegs

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(3)
Uwe Siehler 
23.05.2021 · Community
Ein wirklich rundum gelungener Tourenvorschlag! Kurzweilig, tolle Wege, dazu über weite Strecken die Eschach in idyllischem Tal. Und die Autobahn 81 war viel weniger präsent, als ich das erwartet hätte. Noch 3 Dinge, die uns auffielen: + Einige hundert Meter nach der "Eschachklause" stößt man kurz vor einem Pferdehof auf eine geschlossene Schranke, um die auch Fußgänger nicht herumkönnen. Wir sind drunter durch, waren aber unsicher. + In den ersten 2 Stunden der Tour gab es keine Sitzbank als Rastmöglichkeit. Vielleicht ist das ja eine Anregung für den Tourismusverein oder jemand macht mal eine Spende ;-) + Heute gab es ein paar Wegpassagen, die (z.T. auch an steiler Stelle) rutschig waren, also gutes Schuhwerk mitnehmen. 5 Sterne vergebe ich nur sehr selten und nur für Touren mit nicht zu hohem Anteil an asphaltierten Wegen. Diese Wanderung hat die 5 Sterne verdient! Euch viel Spaß beim Wandern!
mehr zeigen
Gemacht am 23.05.2021
Eschachbrücke
Foto: Uwe Siehler, Community
Graffiti an der Eschachklause
Foto: Uwe Siehler, Community
Eschach
Foto: Uwe Siehler, Community
Infotafel Ruine Wildenstein
Foto: Uwe Siehler, Community
Eschachtal von oberhalb der Wacholderheide kurz vor dem Eckhof
Foto: Uwe Siehler, Community
Typische Felswand im Eschachtal
Foto: Uwe Siehler, Community
Andreas Pauls 
15.05.2021 · Community
Eine absolute 5-Sterne-Tour, die uns heute sehr viel Freude gemacht hat! Kleine Pfade, herrliche Landschaft, viel Ruhe, und dazu noch recht abwechslungsreich. Vielen Dank für diesen Routenvorschlag!
mehr zeigen
Gemacht am 15.05.2021
Christopher Kohn
18.04.2021 · Community
Sehr schöne Tour auf überwiegen schmalen Wegen.
mehr zeigen
Gemacht am 18.04.2021

Fotos von anderen

Eschachbrücke
Graffiti an der Eschachklause
Eschach
Infotafel Ruine Wildenstein
+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
12,5 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
290 hm
Abstieg
290 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights Geheimtipp geologische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.