Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Auf die Tonion von Schöneben
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Auf die Tonion von Schöneben

Wanderung · Hochsteiermark
Profilbild von Wanderfuchs 🦊
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wanderfuchs 🦊 
  • Beim Aufstieg kann man sich bei der Paulaquelle erfrischen
    / Beim Aufstieg kann man sich bei der Paulaquelle erfrischen
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Auf der Herrenbodenalm angekommen - Zeit für ein Gespräch ...
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Die Madonna vom Herrenboden - eine Geschmacksfrage
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Selim, mein Bergführer beim Hochschnäbeltörl
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Eine zutrauliche hungrige Alpendohle am Gipfel
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Der Ötscher gezoomt, im Vordergrund Mariazell
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Gölllller !!!
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Sonnenstrahlen fallen auf den östlichen Schwobn (Hochschwab)
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Die Veitsch ein wenig eingetrübt
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Ein origineller Wegweiser im Gipfelbereich
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Wieder beim Herrenboden zurück
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Traditionelles Marterl am Herrenboden - das passt her
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Blick auf die Dürriegelalm, Proles und Königskogel
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Buchalpenkreuz, im Hintergrund der Geisterstein
    Foto: Wanderfuchs 🦊
  • / Abstieg über Wiesen
    Foto: Wanderfuchs 🦊
m 1800 1700 1600 1500 1400 1300 1200 1100 1000 900 10 8 6 4 2 km

Toller Aussichtsberg mit weitläufigen Almen

Von Schöneben führt uns die Wanderung in etwa einer Stunde auf markiertem Weg im Wald bis zur Herrenbodenalm. Von dort weiter in cirka eineinhalb Stunden bis zum Gipfel der Tonion. Der Wanderweg wartet mit keinen nennenswerten Schwierigkeiten auf, und beim Gipfelkreuz wird man mit einem schönen Rundblick belohnt. Bald stellen sich zu unserer Unterhaltung Alpendohlen ein die sich ohne Scheu an unseren Jausenbroten beteiligen.

Der Abstieg führt zuerst wieder über den Herrenboden, jedoch den restlichen Rückweg entscheiden wir uns Richtung Dürriegelalm zu gehen. Tolle Wanderziele würden sich von hier noch anbieten. Zum Beispiel Proles, die Königskogel und viele andere. Beim Buchalpenkreuz entscheiden wir es für heute zu lassen, und gehen über Wiesen bis zur Falbersbachalm, dann auf der Forststrasse gemütlich zurück bis Schöneben.

Ein zufällig mitgehörtes Gespräch bei einer Pause am Herrenboden möchte ich nicht vorenthalten :

mittel
Strecke 10,7 km
5:30 h
717 hm
717 hm

Festspiele in Mooshuben bei Reith

Ein deutscher Tourist und ein Einheimischer treffen sich zufällig auf der Herrenbodenalm. Der kauzige Steirer kehrt gerade von dem Gipfel der Tonion zurück, will sich ausrasten, findet aber keine Ruhe wegen der ständigen Fragerei des Stadtmenschen. Schließlich dreht sich das Gespräch der beiden nur mehr um Wegbeschreibungen. Leider gestaltet sich die Kommunikation schwierig, und so entsteht der folgende Dialog :

Tourist: Guter Mann, von wo kommst du denn her ?

Steirer: Von da Tonion obn, und schwitzen tua i wia a Bär !

Tourist: Welche Toni hast du bestiegen, ich dachte es geht hier darum den Gipfel zu besiegen ?

Steirer langsam grantig: Vazupf di endlich, und loss mi in Ruah do liegn !!!

Tourist: Ein Frage wäre noch zu stellen, dein Weg von unten - einen Schnellen ?

Steirer: Von Schöneben bin i gaungen den gaunzn Weg den laungen !

Tourist: Ja Ja, ich will auch schön leben ! - eine letzte Frage noch, wie bist du denn hergefahren ?

Steirer gereizt: Von Terz übers Halltal bei Reith is Mooshuben - daun über schlechte Strossn mit Gruben !!!

Tourist unerbittlich: Einen Sterz will ich jetzt nicht haben - aber wo bitte ist denn Mooshuben ?

Steirer, wünscht sich ein Bier herbei: Nau bei Reith gelegen !!!

Tourist: Bayreuth mit Festspielen ist doch in unserem Lande ein Segen ?!?!

Steirer resigniert: Vielleicht sehn ma uns amoi beim Schwobm, do bin i öfters obm,  pfiat di - sollst leben !

Der Deutsche nachdenklich: Wann soll es ein Treffen in meiner Heimat geben - wie auch immer, so sind die freundlichen Eingeborenen eben...

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.699 m
Tiefster Punkt
1.090 m

Start

Koordinaten:
DD
47.723005, 15.391438
GMS
47°43'22.8"N 15°23'29.2"E
UTM
33T 529355 5285588
w3w 
///äpfeln.beitrag.auftritten

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.723005, 15.391438
GMS
47°43'22.8"N 15°23'29.2"E
UTM
33T 529355 5285588
w3w 
///äpfeln.beitrag.auftritten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,7 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
717 hm
Abstieg
717 hm

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.