Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Auf die Karwendel-Königin
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtourempfohlene Tour

Auf die Karwendel-Königin

Bergtour · Karwendel
LogoDAV Sektion Oberland
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Oberland Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Tagesziel: Die Karwendel-Königin
    / Tagesziel: Die Karwendel-Königin
    Foto: Günter Kast, DAV Sektion Oberland
  • / Mit dem Rad von Scharnitz ins Hinterautal, vorbei am Isarursprung
    Foto: Günter Kast, DAV Sektion Oberland
  • / Über den Steig ins Moserkar
    Foto: Günter Kast, DAV Sektion Oberland
  • / Über einfaches Blockwerk zum Großen Heissenkopf (2437 m)
    Foto: Günter Kast, DAV Sektion Oberland
  • / Steil und brüchig: Dort bleiben, wo der Fels am festesten ist
    Foto: Günter Kast, DAV Sektion Oberland
  • / Gipfel im Blick: Über den brüchigen Grat zum Gipfel
    Foto: Günter Kast, DAV Sektion Oberland
  • / Gehgelände und Kraxelpassagen (bis II. Grad) wechseln sich ab
    Foto: Günter Kast, DAV Sektion Oberland
  • / Im Abstieg
    Foto: Günter Kast, DAV Sektion Oberland
m 2500 2000 1500 1000 500 40 35 30 25 20 15 10 5 km
Dieses anspruchsvolle Bergtour führt von Scharnitz über den großen Heissenkopf zur Kaltwasserkarspitze. Im Gipfelbereich finden sich Passagen aus brüchigem Fels im II. Grad.
schwer
Strecke 42,4 km
10:00 h
1.800 hm
1.800 hm
2.733 hm
959 hm
Gleich vorweg: Wer diese Tour ohne Fahrrad antritt, muss entweder masochistisch veranlagt oder ein superfitter Trailrunner sein. Die relativ flachen 17 Kilometer Forststraße (einfach!) durch das Hinterautal sollte man in jedem Fall radeln – ein solides Trekkingbike genügt dafür vollauf. Die Birkkarspitze zieht als höchster Karwendelgipfel naturgemäß viele Gipfelsammler an. Viel weniger los ist an der benachbarten Kaltwasserkarspitze, gern auch als „Kawaka“ abgekürzt, die als „Königin des Karwendels“ gilt. Dank der südseitigen Exposition ist die Tour bis weit in den Herbst hinein möglich, dann sind auch die Temperaturen im Latschengürtel angenehmer. Trotzdem sollte man große Trinkreserven mitführen und später im Herbst erste Schneefälle und kürzere Tageszeiten bei der Planung berücksichtigen. Achtung, Fata-Morgana-Gefahr: Von unten kommend kann man sowohl den Großen Heissenkopf als auch die Sägezähne leicht für den Gipfel halten. Der Anstieg zieht sich länger, als man denkt.

Autorentipp

Profilbild von Günter Kast
Autor
Günter Kast
Aktualisierung: 23.09.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.733 m
Tiefster Punkt
959 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Einkehr Kastenalm im Hinterautal (1220 m), Tel. +43 6645316796, alpenwelt-karwendel.de/a-kastenalm

Start

Bahnhof Scharnitz, 964 m (962 m)
Koordinaten:
DD
47.392350, 11.266565
GMS
47°23'32.5"N 11°15'59.6"E
UTM
32T 671047 5251256
w3w 
///entstehen.trinken.zurückreichen

Ziel

Bahnhof Scharnitz, 964 m

Wegbeschreibung

Sehr lange, anspruchsvolle Bergtour, im Gipfelbereich mit Passagen im II. Grad und brüchigem Fels. Von Scharnitz mit dem Rad ins Hinterautal, vorbei am Isarursprung und bei der Kastenalm nach links ins Rossloch. Das trockene Bachbett queren und dem Steig ins Moserkar folgen, nun den Abzweig (rot markiert) zu den Heissenköpfen nicht verpassen! Nun steil durch die Latschengassen, dann über Wiesenhänge und einfaches Blockwerk zum Großen Heissenkopf (2437 m), den man von unten kommend leicht mit dem Gipfel verwechseln kann – 5 Std. sind bis hier ein gutes Maß. Nun geht es technisch schwieriger über die Sägezähne zur Kaltwasserkarspitze, wobei sich Gehgelände und Kraxelpassagen abwechseln. Vereinzelt helfen Steinmänner bei der Orientierung, meistens bleibt man nah am Grat bzw. dort, wo der Fels am festesten ist, und weicht nur kurzfristig in die Flanken aus. Abstieg wie Aufstieg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von München Hbf in 2:01 Std. mit der Regiobahn (RB 6) nach Garmisch-Partenkirchen, weiter mit S6 Richtung Innsbruck Hbf nach Scharnitz.

Erste Fahrt am Wochenende um 6:32 Uhr, Rückfahrt stündlich bis ca. 21:30 Uhr.  

Koordinaten

DD
47.392350, 11.266565
GMS
47°23'32.5"N 11°15'59.6"E
UTM
32T 671047 5251256
w3w 
///entstehen.trinken.zurückreichen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Mark Zahel: Alpine Bergtouren Wetterstein und Karwendel, Bruckmann Verlag, 2014

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte 5/2 „Karwendelgebirge Mitte“, 1:25.000. Für den ersten Teil der Forststraße von Scharnitz bis Mitte Hinterautal zusätzlich AV-Karte 5/1 „Karwendelgebirge West“, 1:25.000.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
42,4 km
Dauer
10:00 h
Aufstieg
1.800 hm
Abstieg
1.800 hm
Höchster Punkt
2.733 hm
Tiefster Punkt
959 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Kletterstellen

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.