Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Auf die E.T. Comptonhütte von Berg im Drautal
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Auf die E.T. Comptonhütte von Berg im Drautal

· 2 Bewertungen · Wanderung · Gailtaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Alpenverein Austria Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Abzweigung Reissgraben
    / Abzweigung Reissgraben
    Foto: Harald Herzog, Alpenverein Austria
  • / Zu Beginn recht flach
    Foto: Harald Herzog, Alpenverein Austria
  • / Tiefblick in den Reissgraben
    Foto: Harald Herzog, Alpenverein Austria
  • / der Graben ist weiter unten wasserführend
    Foto: Harald Herzog, Alpenverein Austria
  • / Teils auch neben dem Graben
    Foto: Harald Herzog, Alpenverein Austria
  • / Langsam wird der Reisskofel sichtbar
    Foto: Harald Herzog, Alpenverein Austria
  • / Kurz vor dem Ziel
    Foto: Harald Herzog, Alpenverein Austria
  • / Die E.T. Comptonhütte
    Foto: Heinrich von Busch, Alpenverein Austria
  • / Der Reisskofel
    Foto: Heinrich von Busch, Alpenverein Austria
  • / Blick ins Tal
    Foto: Alpenverein Austria
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 8 6 4 2 km E.T.-Compton-Hütte
Der Aufstieg von Berg auf die Comptonhütte ist nicht sehr anspruchsvoll, folgt man doch zumeist der Schotterstraße. Auf halbem Weg zwischen Ebenberg und Hütte, auf etwa 1250m kann man dann auf den landschaftlich sehr schönen Reissgrabensteig wechseln. Hier wandert man im (bei Schönwetter) trockenen Graben bis direkt zur Hütte, die vor dem Reisskofel steht. 
mittel
Strecke 9,6 km
5:00 h
1.112 hm
121 hm
Der Wanderweg zur Eduard Theodore Comptonhütte ist ein gemächlicher Anstieg, der aus dem Drautal langsam Richtung Reisskofel zieht. Wählt man den Reisskofelsteig, so bewegt man sich in einer unberührten und ungezähmten Natur, denn bei Starkregen erweist der Reissgraben seinem Namen alle Ehre und wilde Sturzbäche strömen zur Drau. Dann wird der Graben zur gefährlichen Umgebung, der sein Gesicht verändert. An schönen Sommertagen jedoch zeigt sich der Reissgraben ruhig und zeigt ein verstecktes Stück Natur, das vor dem Eingriff des Menschen scheinbar unbeeindruckt blieb. Auf der verträumten Comptonhütte dann angelangt, kann man sich an der Nordseite des im Hintergrund mächtig erscheinenden Reisskofels auf der Terrasse entspannen und die hausgemachten Spezialitäten genießen.    
Profilbild von Harald Herzog
Autor
Harald Herzog
Aktualisierung: 20.04.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.588 m
Tiefster Punkt
596 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Reissgrabensteig ist im Gegensatz zur Straße ein Steig, der Trittsicherheit erfordert, aber nicht ausgesetzt ist.  

Start

Haltestelle Berg im Drautal (596 m)
Koordinaten:
DD
46.741496, 13.127715
GMS
46°44'29.4"N 13°07'39.8"E
UTM
33T 356974 5178140
w3w 
///auto.sofort.segelschiff

Ziel

E.T. Comptonhütte

Wegbeschreibung

Von der Haltestelle Berg im Drautal gehen wir auf der Amlacher Landstraße in Richtung Süden. Auf dieser Straße bleiben, sie macht eine markante Links- und gleich darauf wieder eine Rechtskurve. Gelbe Tafeln weisen hier den Weg. Der sanfte Anstieg nach Ebenberg erfolgt dann entlang der Straße, aufpassen: nicht abzweigen. Ebenberg selbst besteht dann aus wenigen Häusern. Man folgt der Straße bis der Reissgrabensteig in einer Rechtskehre nach links weggeht. Wer nicht möchte, kann auch weiter der Straße folgen, sie führt geradewegs ebenso zur Hütte. Der Steig endet unmittelbar vor der Hütte. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit Bahn ab Wien über Salzburg/Spittal-Millstättersee oder Villach: Ausstieg Bahnhof Greifenburg-Weißensee oder Bahnhof Berg im Drautal

Anreise mit Bahn ab Wien nach Villach: Ausstieg Bahnhof Hermagor / weiter mit Bus 5066 / Fahrzeit zw. 15 und 20 Minuten /Ausstieg Station Weißbriach  

(Die angegebene Fahrzeit stellt die Fahrdauer vom Ausstiegsbahnhof bis zur Bushaltestelle am Zielort dar - Stand April 2018.)

Tagesaktuelle Verbindungen und detaillierte Fahrzeiten unter www.oebb.at ; www.postbus.at (05/1717); www.westbahn.at (01/899 00);

www.bahnhofshuttle.at Telefon: 04246/30720)

 

Anfahrt

Von Lienz oder Spittal an der Drau kommend ist Berg im Drautal direkt an der B100 gelegen. 

Parken

In Berg gibt es ausreichend Parkplätze.

Koordinaten

DD
46.741496, 13.127715
GMS
46°44'29.4"N 13°07'39.8"E
UTM
33T 356974 5178140
w3w 
///auto.sofort.segelschiff
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen 3110 Kötschach-Mauthen (1:50.000) 3110 Ost; Steinfeld (1:25.000) 3110 West; Kötschach-Mauthen (1:25.000) Freytag & Berndt u. Artaria KG Publishing and Distribution Bl. WK 223 Naturarena Kärnten, Gailtal, Gitschtal, Lesachtal, Weissensee, Oberes Drautal (1:50.000)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bergwanderausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Steven Schoonjans
17.08.2020 · Community
Diese Tourenbeschreibung beschreibt den Steig durch den Reißgraben, der auf ca. 1250m von der Forststraße abzweigt. Zwei Kehren tiefer, in einer Höhe von ca. 1075m, zweigt bei einem Wegweiser aber auch bereits ein Steig in den Reißgraben ab. Dieser trifft dann wieder auf die Forststraße kurz unterhalb der Abzweigung in 1250m, ab wo man dann wieder die hier beschriebene Strecke geht. Dieser "untere" Teil des Reißgrabensteiges (also zwischen 1075 und 1250m) verläuft höher über dem Grabenboden am stellenweise steilen Hang und setzt daher (insbesondere wenn der Untergrund feucht ist) etwas Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraus, ist also insgesamt eine Spur schwieriger als der hier beschriebene "obere" Teil (ab 1250m), aber größere Problemstellen weist auch dieser "untere" Teil nicht auf.
mehr zeigen
Gemacht am 16.08.2020
Christian Eppler 
26.07.2017 · Community
Der Weg im Reißgraben ist tatsächlich wildromantisch aber stellenweise vom Bach weggespült - diese durchwegs kurzen Abschnitte können aber problemlos umgangen werden.
mehr zeigen
Gemacht am 23.07.2017

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,6 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
1.112 hm
Abstieg
121 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Von A nach B faunistische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.