Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Auf der Mussen 24. Juni 2020
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Bergtour

Auf der Mussen 24. Juni 2020

Bergtour · Nassfeld-Lesachtal-Weissensee
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Wiener Neustadt Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hütte ohne Quelle
    / Hütte ohne Quelle
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / hier begann die Blumenpracht
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Mussenhöhe auch Mukulin
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Am Gailtaler Höhenweg
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Lienzer Dolomiten
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Drei Kreuze
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 12 10 8 6 4 2 km

Eine längere Bergwanderung in das Almenblumenreich Kärntens.
mittel
13,9 km
7:00 h
1020 hm
1020 hm

Mussenhöhe 2038 Meter

Eine Tour mit 14 Kilometer und 1000 Höhenmeter in das Gebiet mit Kärntens größtem Blumenreichtum. Die Zufahrt erfolgt auf einer schmalen Asphaltstraße zur Ödenhütte.

Autorentipp

Ab Mitte Juni die dortige Blumenpracht im Almengrün genießen.

Ohne die Blumenpracht kann das Gebiet ganzjährig aufgesucht werden.

Im Winter mit Ski oder Schneeschuhen.

Profilbild von Ernst Köppl
Autor
Ernst Köppl
Aktualisierung: 27.06.2020

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2038 m
Tiefster Punkt
1033 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Blumen wegen nicht von den Steigen abweichen.

Zum Trinken mitnehmen, da auf dem Weg keine Quelle und keine Einkehrmöglichkeit.

Start

Ödenhütte (1043 m)
Koordinaten:
DG
46.687821, 12.977356
GMS
46°41'16.2"N 12°58'38.5"E
UTM
33T 345335 5172460
w3w 
///zustand.ochse.architekt

Ziel

Mussenhöhe

Wegbeschreibung

Von der Ödenhütte geht es auf Forststraßen und teilweise auf Waldwegen zu drei Kreuzen und zum Gailtaler Höhenweg. Auf diesem Weg geht es langgezogen, stetig steigend hinauf durch den Wald, bis sich dieser lichtet und zu einer neueren Almhütte kommt, bei der es leider keine Quelle gibt. Nun öffnet sich die mit im Juni von Blumen überzogene, vielfarbige Almlandschaft der Mussen. Auf dem schmalen Weg hinauf zum Mukulin (Mussenhöhe) können sich die Augen sattsehen. Oben angekommen weitet sich der Blick über die Karnischen Alpen, die Lienzer Dolomiten bis hin in die Hochgebirgswelt der Hohen Tauern. Am liebsten würde man dort in das Gras gebettet verweilen, um mit den Sinnen der Welt entrückt zu sein. Beim Abstieg, nachdem man wieder in den Wald eintaucht scheint der Rückweg, gefühlt, an Länge zu gewinnen. Der Weg bedarf keiner besonderen Beschreibung, da er gut mit Tafeln und Markierungen gekennzeichnet ist.

Dies war die vierte Tour (die 3 anderen, Großer Pal, Polinik, Hoher Trieb)  in vier Tagen Sonnenschein, um Tags darauf mit etwas Regen die Heimfahrt anzutreten.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

nein, eventuell mit Taxi

Anfahrt

Mit dem KFZ

Parken

Bei der Ödenhütte

Koordinaten

DG
46.687821, 12.977356
GMS
46°41'16.2"N 12°58'38.5"E
UTM
33T 345335 5172460
w3w 
///zustand.ochse.architekt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Trekkingschuhe und normale Wanderausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,9 km
Dauer
7:00h
Aufstieg
1020 hm
Abstieg
1020 hm
Streckentour aussichtsreich botanische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.