Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Auf der Fährte des Rothirsches - 2. Etappe Besenfeld-Schwarzenberg
Tour hierher planen Tour kopieren
Themenweg empfohlene Tour Etappe 2

Auf der Fährte des Rothirsches - 2. Etappe Besenfeld-Schwarzenberg

Themenweg · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nationalparkregion Schwarzwald - Freudenstadt Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hotel Oberwiesenhof, Seewald-Besenfeld
    Hotel Oberwiesenhof, Seewald-Besenfeld
    Foto: Hotel Oberwiesenhof, Hotel Oberwiesenhof
m 1000 900 800 700 600 500 400 14 12 10 8 6 4 2 km Baiersbronn-Schwarzenber … norama-Hütte Blockhüttenwegle Rastplatz mit Ausblick Verlobungsfelsen Weinbrunnen
2. Etappe unserer Wandern-ohne-Gepäck-Tour vom Hotel Oberwiesenhof über den Panoramasteig und den Verlobungsfelsen zum Hotel Sackmann in Schwarzenberg.
mittel
Strecke 14,2 km
4:30 h
345 hm
678 hm
831 hm
463 hm
Die zweite Wanderetappe ist geprägt von wunderschönen Ausblicken zuerst auf den Ort Besenfeld und später ins Murgtal. Sie wandern auf schmalen Pfaden hinunter ins Tal und folgen dort dem Genießerpfad "Panoramasteig" um das Dorf Schwarzenberg. Immer wieder treffen Sie auf traumhafte Rastplätze und genießen herrliche Panoramablicke. Auf einem spannenden schmalen Fußpfad gelangen Sie zum Verlobungsfelsen, der oberhalb von Schönmünzach throhnt. Am Ende des Tages lassen Sie sich im Hotel Sackmann mit seinem großzügigen Wellnessbereich und der hervorragenden Küche verwöhnen.
Profilbild von Isabel Blüher
Autor
Isabel Blüher 
Aktualisierung: 17.01.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
831 m
Tiefster Punkt
463 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 22,91%Schotterweg 42,49%Naturweg 12,02%Pfad 22,35%Straße 0,20%
Asphalt
3,2 km
Schotterweg
6 km
Naturweg
1,7 km
Pfad
3,2 km
Straße
0 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Baiersbronn-Schwarzenberg - Panorama-Hütte

Weitere Infos und Links

Einkehrmöglichkeit: Panoramastüble Schwarzenberg (nach 9,4 km)

Einkaufsmöglichkeit: Seewald-Besenfeld, Schönmünzach (Bäckerei)

Für weitere Information oder Buchung der Pauschale wenden Sie sich bitte an die Freudenstadt Tourismus. Die Pauschale ist jedoch voraussichtlich erst ab 2023 wieder buchbar.

https://www.freudenstadt.de/de/Aktiv-sein/Wandern/Wandern-ohne-Gepaeck

Start

Hotel Oberwiesenhof, Freudenstädter Str. 60, 72297 Seewald-Besenfeld (805 m)
Koordinaten:
DD
48.591459, 8.418021
GMS
48°35'29.3"N 8°25'04.9"E
UTM
32U 457085 5382205
w3w 
///heimreise.vorwarnung.nadel
Auf Karte anzeigen

Ziel

Hotel Sackmann, Murgtalstr. 602, 72270 Baiersbronn-Schwarzenberg

Wegbeschreibung

Wir verlassen das Hotel Oberwiesenhof, gehen nach rechts und folgen dem Wanderweg zurück zum Waldrand. Hier treffen wir auf den Natur- und Erlebnispfad, dem wir nach rechts ca. 1 km folgen (gelbe Raute), vorbei an saftigen Wiesen mit schönen Aussichten auf Besenfeld. Am Wegweiser Stüberg wandern wir links auf dem schmalen Waldweg Richtung Schwarzenberg (blaue Raute). An der Gabelung rechts halten bis zum Wegweiser Steigberg. Hier geht es links weiter bis zum Steigbergwegle. Der gelben Raute geradeaus Richtung Huzenbach folgend, gelangen wir zu einem Wanderweg, auf dem es nach links weiter geht. An der großen Kreuzung gehen wir auf dem breiten Forstweg leicht bergauf weiter.

 

Am Wegweiser Blockhüttenwegle öffnet sich ein traumhafter Blick ins Murgtal. Wir verlassen nun den breiten Forstweg und folgen dem schmalen Fußpfad (gelbe Raute), der rechts hinab Richtung Schwarzenberg führt. An der Blockhütte Sonne genießen wir erneut den herrlichen Ausblick, bevor wir den Abstieg auf dem Fußpfad fortsetzen. Am Wegweiser Mähderbuckel halten wir uns rechts und wandern auf dem breiten Forstweg (gelbe Raute) bis zum Mähder-Unterstand, wo ein sonniger Rastplatz mit Weinbrunnen und herrlichem Panoramablick zu einer entspannenden Pause einlädt. 

 

Ab dem Mäder-Unterstand verläuft die Rothirschstrecke auf dem bestens beschilderten Genießerpfad „Panoramasteig“. Orientieren Sie sich nun an den zahlreichen Genießerpfad-Schildern (magentafarbene Pfeile und kleine blaue Schilder mit Schwarzwald-Logo zusätzlich zu den Rauten).

 

Wir wandern entlang des Panoramasteigs (blaue Raute, Murgleiter) zum Wegweiser Roter Rain, dann bergauf (gelbe Raute) über Eichäcker zur Schwarzenbachquelle und weiter bis zum Panoramastüble, in traumhafter Panoramalage oberhalb von Schwarzenberg gelegen. Entlang des Weges gibt es immer wieder schöne Ausblicke auf das Dorf Schwarzenberg sowie Silberberg und Huzenbach auf der gegenüberliegenden Talseite.

 

Unser nächstes Etappenziel ist der Verlobungsfelsen, von dem sich ein herrlicher Blick auf Schönmünzach und das Murgtal bietet. Wir folgen weiter dem Panoramasteig aufwärts (gelbe Raute) am Waldrand entlang zum Reisweg und über Grubenberg (blaue Raute) zum Wegweiser Grub. Ab hier führt ein spannender, teilweise steiniger Fußpfad (blaue Raute) zum Verlobungsfelsen und weiter hinunter nach Schönmünzach.

Auf diesem Pfad ist Trittsicherheit notwendig, bei Nässe kann es sehr rutschig sein. Deshalb empfehlen wir bei Regen, vom Panoramastüble direkt nach Schwarzenberg zu wandern.

 

Unten angekommen (Wegweiser Verlobungsfelsenwegle), gehen wir links auf dem asphaltierten Weg (blaue Raute) parallel zu den Gleisen bis nach Schönmünzach. An der Kreuzung folgen wir der Waldstraße nach links. An der nächsten Kreuzung (Wegweiser Draigrund) geht es nach rechts (gelbe Raute) und weiter parallel zu den Bahngleisen nach Schwarzenberg. Nach der Bahn-Haltestelle biegen wir rechts ab (Wegweiser Alte Burg), gehen über die Murgbrücke und nach links zum Hotel Sackmann.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus 7780 / 7787 (Mo-Fr) bzw. F17 (Wochenende, Feiertage) zwischen Freudenstadt und Besenfeld-Oberwiesenhof

S-Bahn - Linie S8 / S81 zwischen Karlsruhe - Schönmünzach - Schwarzenberg - Freudenstadt (im Stundentakt)

www.efa-bw.de

Koordinaten

DD
48.591459, 8.418021
GMS
48°35'29.3"N 8°25'04.9"E
UTM
32U 457085 5382205
w3w 
///heimreise.vorwarnung.nadel
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Regenjacke

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,2 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
345 hm
Abstieg
678 hm
Höchster Punkt
831 hm
Tiefster Punkt
463 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 12 Wegpunkte
  • 12 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.