Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Auf den Spuren der Gredl
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Auf den Spuren der Gredl

Radfahren · Fränkisches Seenland · Geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Landkreis Roth Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Auf dem Marktplatz Thalmässing
    / Auf dem Marktplatz Thalmässing
    Foto: Thomas Langer, Landkreis Roth
  • / Auf dem Gredl-Radweg
    Foto: Thomas Langer, Landkreis Roth
  • / Auf dem Gredl-Radweg
    Foto: Thomas Langer, Landkreis Roth
  • / Auf dem Gredl-Radweg
    Foto: Oliver Frank, Landkreis Roth
  • / Auf dem Gredl-Radweg
    Foto: Oliver Frank, Landkreis Roth
  • / Die Rundtour mit Alternativroute
    Foto: Landkreis Roth
  • / Stadt Hilpoltstein
    Foto: Oliver Frank, Landkreis Roth
  • / Im Archäologischen Museum Fundreich Thalmässing
    Foto: Thomas Langer, Landkreis Roth
  • / Die historische Stadtmauer Gredings
    Foto: Stadt Greding, Stadt Greding
m 450 400 350 50 40 30 20 10 km Thalmässinger Landgasthof Gasthof Zur Post Gasthaus Zum Löwen - Gerberwirt Gasthof Bögl Fundreich Thalmässing … Museum

Machen Sie sich auf eine leicht zu befahrende Tagestour durch die abwechslungsreiche Vorjuralandschaft im Fränkischen Seenland und im Naturpark Altmühltal!

Geöffnet
leicht
Strecke 53,3 km
4:00 h
148 hm
148 hm

Auf dieser Tour radeln Sie zum Teil auf historischen Wegen: Die 1887 erstmals in Betrieb genommene Lokalbahn "Gredl" diente als Personen- und Güterverkehrsmittel zwischen Roth und Greding. Bis in die 1970er Jahre verkehrte sie noch auf der ganzen Strecke. Nach und nach wurde der Bahnbetrieb eingestellt. Heute fährt die Gredl nur noch von Roth nach Hilpoltstein. Auf der restlichen Strecke wurde ein ca. 30 Kilometer, zur Hälfte asphaltierter, Radweg eingerichtet.

 

Dieser bringt Sie von der Burgstadt Hilpoltstein direkt in den Naturpark Altmühltal. Dort verlassen Sie die ehemalige Bahntrasse und erkunden die östlichen Ausläufer des Landkreises Roth - samt typisch fränkischer Ortschaften, zahlreichen Einkehrmöglichkeiten und unberührter Natur!

Autorentipp

Ambitionierten Radlern empfehlen wir die Weiterfahrt nach Greding (14 km zusätzlich): Dort erwartet Sie eine Teilstrecke der berühmten Triathlonroute!

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
460 m
Tiefster Punkt
370 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gasthof Bögl
Gasthof Zur Post
Thalmässinger Landgasthof
Gasthaus Zum Löwen - Gerberwirt
Gasthof Winkler, Zum Goldenen Ochsen

Weitere Infos und Links

Am Ende Ihrer Tour lohnt die Einkehr in eine der Hilpoltsteiner Gastwirtschaften. Zudem locken das Museum Schwarzes Roß mit einer handwerklichen sowie weiteren wechselnden Ausstellungen und die Burgruine.

 

Am Thalmässinger Marktplatz lockt das Archäologische Museum Fundreich Thalmässing. Dort erwartet Sie Geschichte zum Anfassen: Das modern gestaltete Museum vermittelt die vor- und frühgeschichtliche Besiedlung der Region zum großen Teil über „Mitmach-Elemente“. Die Ausstellungshighlights sind ein keltischer Rinderanhänger und ein 4.000 Jahre altes Hockergrab. Ein jährlich aufgelegtes Führungs- und Veranstaltungsprogramm für das Archäologische Museum und den Archäologischen Wanderweg gibt das ganze Jahr hindurch zahlreiche Anregungen. Alle Informationen unter www.fundreich-thalmaessing.de.

 

Das Archäologie Museum am Gredinger Marktplatz zeigt die spektakulären Funde der archäologischen Grabungen bei Großhöbing und aus dem Stadtgebiet. Der Museumsrundgang startet im Erdgeschoss mit der Grablege des sogenannten „Höbinger Fürsten“ und seiner vier Begleiter, die europaweit einzigartig ist. Sie zeigt die detailgetreu inszenierte Fünffachbestattung aus der Zeit um 720 n.Chr. mit lebensgroßen, plastischen Rekonstruktionen der fünf Krieger, die gemeinsam einen gewaltsamen Tod fanden.

 

Gredings faszinierende Geschichte präsentiert sich auf ganz besondere Weise bei spannenden und außergewöhnlichen Themenführungen. Eine Zusammenstellung von Führungen und Gruppenangeboten – Kostümführungen, Streifzüge für Stadtentdecker, Kirchenführung mit Gebeinhaus an der St. Martinsbasilika etc. – sind in einer Broschüre übersichtlich dargestellt. Erhältlich ist sie in der Tourist-Information im Archäologischen Museum am Marktplatz: Tourist-Information der Stadt Greding, 08463 90460, www.greding.de .

 

Unser Startpunkt befindet sich nur 300 Meter vom Bahnhof Hilpoltstein entfernt. Eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist also möglich.

 

Alle Informationen erhalten Sie bei

Landratsamt Roth
Kultur und Tourismus
09171 81-1329
www.urlaub-roth.de

 

Stadt Hilpoltstein
Touristinfo
09174 978505
www.hilpoltstein.de

 

Markt Thalmässing
09173 9090
www.thalmaessing.de

 

Stadt Greding
Touristinfo
08463 90420
www.greding.de

Start

Netto-Parkplatz Hilpoltstein, Industriestraße (372 m)
Koordinaten:
DD
49.186570, 11.188246
GMS
49°11'11.7"N 11°11'17.7"E
UTM
32U 659449 5450501
w3w 
///masche.fächer.zauberei

Ziel

Netto-Parkplatz Hilpoltstein, Industriestraße

Wegbeschreibung

Zunächst führt der Radweg über die Stecke der ehemaligen GREDLBAHN über HEIDECK-SEIBOLDSMÜHLE nach THALMÄSSING. Hier empfiehlt sich ein Besuch des sehenswerten Archäologischen Museums FUNDREICH THALMÄSSING am Marktplatz. Weiter geht es über den RADWANDERWEG ROTHSEE–ALTMÜHLTAL bis GROSSHÖBING.

 

Ambitionierten Fahrern ist hier die Weiterfahrt über GREDING ans Herz gelegt, wegen seiner noch vollständig erhaltenen Stadtmauer mit 21 Wehrtürmen auch „Kleinrothenburg“ genannt. Über den Kalvarienberg, mit mehr als zehn Prozent Steigung eine Teilstrecke der Triathlonroute, geht es jetzt nach OBERMÄSSING, wo wir wieder geradeaus Richtung HILPOLTSTEIN auf den regulären Routenverlauf unserer Tagestour treffen.

 

Die Hauptstrecke verläuft von GROSSHÖBING zunächst auf einem Radweg, der Richtung FREYSTADT ausgeschildert ist, über UNTERMÄSSING nach OBERMÄSSING. Hier biegen wir links Richtung HILPOLTSTEIN ab und fahren auf einer Route mit traumhaft schönen Panoramablicken über HÄUSERN und KAUERLACH (Vogelschutzgebiet KAUERLACHER WEIHER) nach FORCHHEIM/OPF. Nach links führt der Radweg jetzt über MECKENHAUSEN zu einem idyllischen Rastplatz am Holunderhain vor PIERHEIM mit einem fantastischen Ausblick über den gesamten FRÄNKISCHEN JURA.

  

Wir folgen der Hauptstraße durch PIERHEIM, biegen in der Ortsmitte auf einen Feldweg rechts ab. Dieser führt am Wasserscheidendenkmal des MAIN-DONAU-KANALS vorbei über den Kanal nach BISCHOFSHOLZ und MÖRLACH. Nach einem Blick auf das MÖRLACHER SCHLOSS fahren wir über MINETTENHEIM und ALTENHOFEN zurück nach HILPOLTSTEIN. Hier empfiehlt sich der Weg über den AUHOF, am Schwimmbad vorbei, durch die Altstadt und DÖDERLEINSTURM zum Parkplatz am NETTO-MARKT, dem Ausgangspunkt unserer Tour.

 

                                                

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Über den R61 (Roth - Hilpoltstein), Bahnhof Hilpoltstein, haben Sie Anschluss an den Bahnhof Roth. Dort verkehren der R6 (Nürnberg - Treuchtlingen) sowie die S2 (Nürnberg - Roth). Den Einstieg zum Gredl-Radweg am finden Sie am Altstadtring

Anfahrt

Hilpoltstein liegt südlich des Rothsees. Sie erreichen Hilpoltstein über die Autobahn A9 (Nürnberg - München), Anschlussstelle 55 Allersberg, bzw. A9 (München - Nürnberg), Anschlussstelle 56 Hilpoltstein.

Parken

Parkmöglichkeiten am Festplatz, Gredinger Straße

Koordinaten

DD
49.186570, 11.188246
GMS
49°11'11.7"N 11°11'17.7"E
UTM
32U 659449 5450501
w3w 
///masche.fächer.zauberei
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Radwegekarte Rothsee/Brombachsee
für 4,80 Euro erhältlich beim
Landratsamt Roth
Kultur und Tourismus
Weinbergweg 1
91154 Roth
09171 81-1329
tourismus@landratsamt-roth.de
www.urlaub-roth.de

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Es ist keine besondere Ausrüstung von Nöten. Lediglich die zusätzliche Route über Greding erfordert aufgrund der Steigungen ein Fahrrad mit Gangschaltung.

Grundausrüstung für Fahrradtouren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
Geöffnet
Schwierigkeit
leicht
Strecke
53,3 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
148 hm
Abstieg
148 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.