Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Auf den Schwingen des Habicht
Tour hierher planen Tour kopieren
Trailrunning empfohlene Tour

Auf den Schwingen des Habicht

Trailrunning · Wipptal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Wipptal Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Simon Straub, Tourismusverband Wipptal
  • /
    Foto: Simon Straub, Tourismusverband Wipptal
  • /
    Foto: Simon Straub, Tourismusverband Wipptal
  • /
    Foto: Simon Straub, Tourismusverband Wipptal
  • /
    Foto: Simon Straub, Tourismusverband Wipptal
m 3500 3000 2500 2000 1500 1000 14 12 10 8 6 4 2 km
2000 hm, ein echter Berg, unten was zum Pushen und abwärts flowig, oben hart und ausgesetzt. Alles muss passen!
schwer
Strecke 14,3 km
4:30 h
2.011 hm
2.010 hm
2,5 km Warmlaufen, 1000 hm pushen, 1000 hm weiter bis zum Gipfel mit Ultraaussicht. 1000 hm vorsichtig mit müderen Beinen bergab und dann auf dem Jubiläumssteig easy bis zum Ausgangspunkt zurück!

Autorentipp

Wenn das Wetter passt und man genug Kondition für Trittischerheit im den oberen Passagen hat, ein Traumtrail!
Profilbild von Simon Straub
Autor
Simon Straub
Aktualisierung: 11.05.2018
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
3.257 m
Tiefster Punkt
1.246 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Achtung, Berg ist bekannt für Wetterumschwünge und Gewitter, also unbedingt Vorsicht walten lassen und im Zweifel umdrehen!

Start

Parkplatz 500 m nach der Dorfkirche in Gschnitz taleinwärts auf der rechten Seite (kostenfrei) (1.251 m)
Koordinaten:
DD
47.041673, 11.345489
GMS
47°02'30.0"N 11°20'43.8"E
UTM
32T 678175 5212464
w3w 
///innenhof.pfeil.geringe

Ziel

Start der Tour

Wegbeschreibung

Parkplatz 500 m nach der Dorfkirche in Gschnitz taleinwärts auf der rechten Seite (kostenfrei). Von dort über die Straße und den Gschnitzbach nach süden und nach 300 m rechterhand auf der Forststraße westlich. Diesem Forstweg folgen, nach ca. einem weiteren Kilometer gehts wieder Richtung Straße und Gschnitzbach wenige hm bergab. An der Straße den Gschnitzbach wieder zu dessen Nordseite überqueren und gleich nach wieder nach links abbiegen. 1 km leicht ansteigend auf dem Forstweg weiter und dann bei der Beschilderung scharf nach rechts steil bergan zur Innsbrucker Hütte steigen. Bei ca. 2000 m Meereshöhe gehts über eine Schulter auf eine flachere Passage, ab da ist das Ziel, die Innsbrucker Hütte, schon gut zu sehen.

Bitte an der Innsbrucker Hütte die Zwischenzeit nehmen und von dort weiter nordwestlich auf den markierten Steig zum Habicht. Ab hier Klassifikation schwarzer Bergweg, teils Seilversichtert, oft ausgesetzt. Immer Vorsicht walten lassen. Der Steig ist gut markiert. Kurz vor dem Gipfelgrad quert man auf einem flachen Stück eine kleine Firnfläche. Ab hier auf einem anfangs noch breiten Rücken Richtung Gipfel, das letzte Stück des Grates wird auf der linken Seite umgangen und dann seilversichert erklommen. Man betriit den geräumigen Gipfel und füllt die leeren Speicher mit herrlicher Aussicht wieder auf!

Bis zur Innsbrucker Hütte ist der Abstieg gleich dem Aufstieg. Etwa 200 m nach der Innsbrucker Hütte dann aber geradeaus (nicht wieder nach rechts steil bergab) weiter auf dem Jubiläumssteig bleiben. Der Jubiläumssteig ist wie für Trailläufer gemacht und führt anfangs leicht abfallend südlich der Kalkwand und biegt dann steiler werdend Richtung Süden ab. Der Trail führt bis zum Parkplatz zurück.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Über die Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Matrei, dann weiter nach Steinach. In Steinach am Kreisverkehr nach Westen ins Gschnitztal abbiegen. Nach knapp 13 km am Parkplatz 500 m taleinwärts nach der Gschnitzer Dorfkirche  auf der rechten Seite (kostenfrei) ist der Ausgangspunkt erreicht.

 

Parken

Parkplatz 500 m taleinwärts nach der Gschnitzer Dorfkirche (kostenfrei)

Koordinaten

DD
47.041673, 11.345489
GMS
47°02'30.0"N 11°20'43.8"E
UTM
32T 678175 5212464
w3w 
///innenhof.pfeil.geringe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 31/3 Weg

 

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Hochalpines Gelände: Mobiltelefon, Trailschuhe mit griffiger Sohle, ggf. Wechselkleidung (lang), Regenjacke, warme Handschuhe, warme Mütze, Notfallset (zumindest Notfalldecke und Trillerpfeife), Flüssigkeit, Verpflegung, Stirnlampe, Karte, Schuhspikes.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
14,3 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
2.011 hm
Abstieg
2.010 hm

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.