Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Auf den Ifinger und die Verdinser Plattenspitze
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Bergtour

Auf den Ifinger und die Verdinser Plattenspitze

Bergtour · Meraner Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Bergtour im Meraner Land: Auf den Ifinger und die Verdinser Plattenspitze
    / Bergtour im Meraner Land: Auf den Ifinger und die Verdinser Plattenspitze
    Video: Outdooractive
  • / Bergstation Meran 2000
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Ifinger von der Bergstation Meran 2000 aus
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Auf dem Weg zum Ifinger
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf den Kleinen Ifinger
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Die Kuhleitenhütte vom Ifinger aus
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Das dicke Seil am Ifingersteig
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Mit Hilfe der Seilversicherung geht es nach oben
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick zurück auf den Klettersteig am Großen Ifinger
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Auf dem Gipfel des Ifinger
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Verdinser Plattenspitze, rechts die Kuhleitenhütte
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Kleiner und Großer Ifinger von Osten aus
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Rückblick auf den Kleinen und den Großen Ifinger
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Kuhleitenhütte
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Wegweiser zum Verdinserplattensteig
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Seilversicherung auf einem schmalen Pfad
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Auf dem Verdinserplattensteig
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Auf dem Verdinserplattensteig
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Erfahrene Geher können den Steig ohne Klettersteigausrüstung begehen
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Gipfelkreuz der Verdinser Plattenspitze
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Verdinser Plattenspitze von Südwesten
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Kapelle St. Oswald
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Waidmannalm
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Waidmannalm
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Breite Wege führen zurück zur Bergbahn Meran 2000
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
m 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 10 8 6 4 2 km Kleiner Ifinger (2554 m) Großer Ifinger Verdinser Plattenspitze Ifingersteig Bergstation Meran 2000 Waidmannalm

Abwechslungsreiche Bergtour mit Begehung der zwei Kurzklettersteige Ifingersteig und Verdinserplattensteig
schwer
11,9 km
6:30 h
1122 hm
1122 hm
Die Tour führt uns über das sonnenverwöhnte Hochplateau Meran 2000, das bei Outdoorsportlern aller Art im Sommer wie Winter beliebt ist. Wir erklimmen nicht nur den Meraner Hausberg, den imposanten Ifinger, sondern auch die dahinter liegende felsige Verdinser Plattenspitze. Auf beide Gipfel führen interessante Klettersteige, die vor allem von Bergneulingen auf keinen Fall unterschätzt werden sollten. Die Klettersteige können nicht nur wie hier in Kombination, sondern natürlich auch einzeln begangen werden.

Während der Ifinger als Ziel für Touren sehr beliebt und gerade bei schönem Wetter gut besucht ist, trifft man auf der Verdinser Plattenspitze weit weniger andere Bergsteiger und hat den Gipfel mit etwas Glück selbst in der Hochsaison für sich allein. Wer oben ankommt, kann sich bei beiden Bergen auf atemberaubende Panoramablicke in alle Himmelsrichtungen freuen, die bestimmt das ein oder andere Erinnerungsfoto wert sind. Auf dem Rückweg sollte man sich die Einkehr in eine der Hütten auf Meran 2000 mit Fernsicht und guter südtiroler Küche nicht entgehen lassen.

Autorentipp

Die Tour vor dem Start in der Outdooractive App offline abspeichern.
Profilbild von Hartmut Wimmer
Autor
Hartmut Wimmer 
Aktualisierung: 10.08.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2709 m
Tiefster Punkt
1891 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Waidmannalm
Kuhleitenhütte

Sicherheitshinweise

Bei den Klettersteigen gibt es keine Fluchtmöglichkeiten, ungeübte Bergsteiger bleiben besonders bei Nässe lieber unten. Die Seile am Ifinger-Klettersteig sind evtl. für die Karabiner des Klettersteigsets zu dick.

Start

Bergstation Piffing auf Meran 2000 (1895 m)
Koordinaten:
DG
46.677744, 11.253843
GMS
46°40'39.9"N 11°15'13.8"E
UTM
32T 672374 5171821
w3w 
///ganze.fortbilden.kellner

Ziel

Bergstation Piffing auf Meran 2000

Wegbeschreibung

Von der Bergstation Piffing wandern wir auf breitem Weg in Richtung Kuhleitenhütte los. Wir halten uns dabei immer geradeaus auf dem Weg Nr. 3 (Kuhleitenweg). Nach etwa 1,6 km verlassen wir den Schotterweg auf einen schmalen Pfad, der sich am Gratverlauf zum Ifinger hin orientiert. Wir folgen ihm, bis wir in der Nähe der Kuhleitenhütte auf den Weg 19 treffen, der uns nach links hinauf zum Ifinger führt.

Wer möchte, kann kurz vor dem Gipfel noch einen Abstecher zum Kleinen Ifinger machen, von wo aus man den weiteren Wegverlauf gut überblicken kann. Unterhalb des Gipfels beginnt an einer Abzweigung die Route zum Großen Ifinger. Ab hier ist der Ifingersteig mit dicken Seilen gesichert. Wer sehr trittsicher und schwindelfrei ist, kann ohne weitere Sicherungen zum Gipfel aufsteigen, doch Klettersteigset und Helm sind empfehlenswert. Zunächst geht es über einen schmalen Pfad, der in ein steiniges Band (A/B) mündet. Dann müssen wir einige Felsstufen der Schwierigkeit A/B bezwingen, kurz wechselt die Schwierigkeit hin zu B/C. Dann folgt die Schlüsselstelle des Steiges: die Überqueren einer diagonalen Platte mittels Reibungskletterei.

Auf dem Gipfel auf 2581 m angekommen, können wir nicht nur den atemberaubenden Blick hinunter nach Meran, zur hohen Texelgruppe und nach Süden weit in die Südtiroler Alpen genießen, sondern sehen in Richtung Nordosten auch den felsigen Kopf unseres nächsten Ziels, der Verdinser Plattenspitze, in seiner ganzen Pracht vor uns liegen. Doch zunächst geht es auf demselben Weg zurück zur Kuhleitenhütte, die auf dem grünen Gratkopf zwischen den beiden Bergen liegt.

Nach einer wohlverdienten Einkehr machen wir uns auf den Weg zur Verdinser Plattenspitze. Der Weg Nr. 19 führt uns zunächst immer am Grat entlang auf den Berg zu, bis er eine scharfe Kehre macht und wir am Fuße eines Geröllfelds stehen. Ein unscheinbares hölzernes Schild und kleine rote Punkte weisen uns den Weg hinauf in die Scharte zwischen Verdinser Plattenspitze und Plattinger. In der Scharte angekommen, beginnt links der Verdinserplattensteig zum Gipfel. Bei Schwierigkeiten bis B/C geht es den nordseitigen Grat entlang, dabei wechseln sich Gehpassagen mit schönen Kletterstellen ab.

Oben am Metallkreuz angekommen ist besonders die Aussicht nach Osten über den kleinen, dunklen Kratzbergersee und zum Penser Tal hin beeindruckend, während sich im Norden die kargen, steinigen Gipfel der weiteren Bergkette auftürmen. Beim Rückweg steigen wir wieder über den Klettersteig und das Geröllfeld unterhalb der Plattenspitze ab.

Wir treffen wieder auf Weg 19, wandern wir aber nicht zurück zur Kuhleitenhütte, sondern halten uns links. Wir kommen an der kleinen Kapelle St. Oswald vorbei, wo im Winter auch ein Skilift hinauf führt. Immer den Weg entlang geht es weiter zur Waidmannalm, wo noch einmal die Möglichkeit zur Einkehr besteht. Auf dem breiten Weg 18A geht es anschließend wieder zurück zur Bergstation der Bahn Meran 2000.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Meran, von dort aus mit der Buslinie 1 zur Seilbahn Meran 2000

Anfahrt

Auf der Brennerautobahn (A22) nach Bozen, weiter auf der SS38 nach Meran. Dort der Beschilderung "Meran 2000" bis zur Talstation folgen

Parken

Großer Parkplatz an der Talstation der Seilbahn Meran 2000

Koordinaten

DG
46.677744, 11.253843
GMS
46°40'39.9"N 11°15'13.8"E
UTM
32T 672374 5171821
w3w 
///ganze.fortbilden.kellner
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Komplette Klettersteigausrüstung (Klettergurt, KS-Set, Helm, Klettersteighandschuhe), Wanderschuhe/Klettersteigschuhe und evtl. Sicherungsseil.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild
Martin Nötscher
22.07.2018 · Community
Seilbahn von 8.30 Uhr bis 18.00 Uhr
mehr zeigen

Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
11,9 km
Dauer
6:30h
Aufstieg
1122 hm
Abstieg
1122 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen Grat

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.