Start Touren Auf den Hexenstein (2.477 m) – Gipfeltour durch die österreichischen Schützengräben
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Bergtour

Auf den Hexenstein (2.477 m) – Gipfeltour durch die österreichischen Schützengräben

Bergtour · Dolomiten
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Im Hintergrund der Valparolapass mit dem kleinen See und dem Fort "Tre Sassi"
    / Im Hintergrund der Valparolapass mit dem kleinen See und dem Fort "Tre Sassi"
    Foto: Florian Trojer, Florian Trojer
  • / Direkt in den Schützengräben aus dem 1. Weltkrieg führt uns die Route hinauf zum Gipfel des Hexensteins
    Foto: Florian Trojer, Florian Trojer
  • / Der Weg durch die Stellungen ist auch für kleine Kinder großteils problemlos
    Foto: Florian Trojer, Florian Trojer
  • / Am Gipfel angekommen, schließt unser Panorama spektakuläre Dolomitenformationen wie die Tofanespitzen, die Marmolada oder den Sellastock mit ein
    Foto: Marlene Roner, Marlene Roner
  • / An einigen Stellen erleichtern kleine Holzkonstruktionen das Weiterkommen
    Foto: Marlene Roner, Marlene Roner
  • / Zwei Eisenleitern unter dem Gipfelbereich bilden die Schlüsselstelle der Wanderung
    Foto: Marlene Roner, Marlene Roner
  • / Im Gedenken an die gefallenen Soldaten an der Dolomitenfront
    Foto: Marlene Roner, Marlene Roner
  • / Der Rücken des Hexensteins vom Valparolapass aus gesehen
    Foto: Ralf Pechlaner, Ralf Pechlaner
  • / Am Fuß des langgezogenen Hexensteins erkennen wir die Festung "Tre Sassi", im Hintergrund der Lagazuoi und die in Wolken gehüllte Tofana di Rozes
    Foto: Ralf Pechlaner, Ralf Pechlaner
  • / Das Museum "Tre Sassi" direkt am Ausgangspunkt unserer Tour
    Foto: Ralf Pechlaner, Ralf Pechlaner
m 2500 2400 2300 2200 2100 1,6 1,4 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 km Hexenstein (2.477 m) Kriegsmuseum in …

Auch für Kinder geeignete Gipfeltour durch die Schützengräben und Stellungen der ehemaligen Dolomitenfront von 1915 - 1918
mittel
1,7 km
2:30 h
300 hm
300 hm
Ausgangspunkt dieser kriegshistorischen Bergwanderung auf den Hexenstein (Sass de Stria) ist die ehemalige österreich-ungarische Festung „Tre Sassi“ (heute interessantes Kriegsmuseum) am Valparolapass (2.180 m). Von dort aus wandern wir auf dem langgezogenen Rücken des Berges nicht nur an Kavernen, Schießscharten und Stellungen vorbei, sondern über mehrere Streckenabschnitte direkt in den Schützengräben Richtung Gipfelkreuz (2.477 m). Dort schließt unser Panoramablick einige der spektakulärsten Dolomitenformationen wie Marmolada, Sella oder die Tofane-Spitzen mit ein.

Der Hexenstein diente den Österreichern als Verteidigungsberg, nachdem sie ihr Fort "Tre Sassi" am Valparolapass räumen mussten. Die österreichischen Verteidigungsanlagen am Hexenstein und die italienischen Stellungen auf dem Lagazuoi lagen sich dies- und jenseits der heutigen Passstraße quasi unmittelbar gegenüber und waren somit auch Ziel gegenseitigen Beschusses. Das Gebiet um den Valparolapass, wo die Kaiserjäger das Gadertal vor einem Vordringen der Italiener verteidigten, zählte zu einer der umkämpftesten Frontlinien in den Dolomiten.

Autorentipp

Im Kriegsmuseums (Museo della Grande Guerra Cortina d'Ampezzo) in der ehemaligen österreichischen Festungsanlage "Tre Sassi" am Valparolapass geben unzählige Originalgegenstände, Waffen, Werkzeuge und Fotos eine bessere Vorstellung von den unmenschlichen Bedinungen, denen die Soldaten an der Dolomitenfront ausgeliefert waren.
outdooractive.com User
Autor
Ralf Pechlaner
Aktualisierung: 03.09.2015

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hexenstein (2.477 m), 2477 m
Tiefster Punkt
Valparolapass (2.180 m), 2180 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Sicherheitshinweise speziell für diese Wanderung:

Schlüsselstelle mit zwei Eisenleitern kurz vor dem Gipfel (siehe Wegbeschreibung)

 

Allgemeine Sicherheitshinweise für Bergwanderungen mit Kindern:

Weitere, umfangreiche Infos fürs sichere Bergsteigen mit Kindern gibt es hier.

Weitere Infos und Links

Achtung: Einkehrmöglichkeiten nur am Valparolapass, keine entlang der Wanderung!

 

Da sich dieser Wandervorschlag an Familien mit Kindern richtet, sind Tourenbeschreibung, Sicherheitshinweise sowie Bewertung von Kondition, Schwierigkeit, Erlebniswert usw. auf diese Zielgruppe abgestimmt.

Start

Festung "Tre Sassi" am Valparolapass (2.180 m) (2185 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.526846, 11.992454
UTM
32T 729498 5156937

Ziel

Festung "Tre Sassi" am Valparolapass (2.180 m)

Wegbeschreibung

Der Weg auf den Hexenstein beginnt gleicht hinter der ehemaligen Festung "Tre Sassi"  und verläuft stets bestens beschildert und unschwierig auf dem Rücken des Berges durch die Schützengräben und entlang den Kriegsstellungen. Lediglich kurz vor dem Gipfel müssen wir über zwei Eisenleitern hoch steigen - an dieser Schlüsselstelle ist es ratsam kleinere Kinder zu unterstützen oder eventuell auch ein kurzes Seil zum Anbinden mitzunehmen. Es gibt jedoch entlang der gesamten Tour keine ausgesetzten Stellen, ein wenig Trittsicherheit ist aber dennoch gefragt. Auf demselben Weg wandern wir schließlich wieder zum Valparolapass zurück und rechnen mit Kindern etwa zweieinhalb Stunden Gesamtgehzeit (hin und zurück) ein. 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

  • Übers Pustertal ins Gadertal und über St. Kassian im Gadertal auf den Valparolapass (2.180 m)
  • Durch das Grödnertal über das Grödner Joch ins Gadertal und über St. Kassian im Gadertal auf den Valparolapass (2.180 m)

Parken

Parkplatz bei der Festung "Tre Sassi" (heute Kriegsmuseum) auf dem Valparolapass (2.180 m)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tobacco Landkarte - Blatt 07 - Alta Badia-Arabba-Marmolada

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Trittsicheres, rutschfestes Schuhwerk, Notfallset mit Erste-Hilfe-Paket und Stirnlampe.

Weitere, umfangreiche Infos zur notwendigen Ausrüstung beim Bergsteigen mit Kindern gibt es hier.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
1,7 km
Dauer
2:30h
Aufstieg
300 hm
Abstieg
300 hm
Streckentour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights Gipfel-Tour Kletterstellen

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.