Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Auf den Blumenberg Geigelstein
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Auf den Blumenberg Geigelstein

· 1 Bewertung · Bergtour · Chiemsee-Alpenland
Profilbild von Berthold Büdel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Berthold Büdel 
  • Oberkaseralm und Geigelstein
    / Oberkaseralm und Geigelstein
    Foto: Berthold Büdel, Community
  • / Blick zum Wilden Kaiser
    Foto: Berthold Büdel, Community
  • / Panorama vom Gipfel
    Foto: Berthold Büdel, Community
  • / Schachenberg
    Foto: Berthold Büdel, Community
  • / Blick Richtung Alpenhauptkamm
    Foto: Berthold Büdel, Community
  • / Gipfelschrein
    Foto: Berthold Büdel, Community
  • / Am Gipfel
    Foto: Berthold Büdel, Community
  • / den Gipfel im Blick
    Foto: Berthold Büdel, Community
m 2000 1500 1000 500 14 12 10 8 6 4 2 km
Technisch einfache aber längere Bergwanderung, die über Forstwege und kleine Wald- und Wiesenpfade führt. Die Waldpfade am Jägersteig sind teilweise recht holprig und bei Nässe unangenehm.
mittel
Strecke 15,8 km
7:05 h
1.115 hm
1.115 hm
Technisch einfache aber längere Bergwanderung, die über Forstwege und kleine Wald- und Wiesenpfade führt. Die Waldpfade am Jägersteig sind teilweise recht holprig und bei Nässe unangenehm.
Besonders wichtig zur Beachtung: Vom Ausstieg aus dem Schindeltal zur Aschental-Alm ist der Weg aufgelassen und größtenteils nicht mehr ersichtlich. Hier ist ein GPS-Gerät von unschätzbarem Wert. Ab der Aschentalalm wird es wieder besser und nach einem kurzen Wiesenabschnitt gelangt man wieder auf einen normalen Wanderpfad.

Autorentipp

GPS-Gerät zusätzlich zur topographischen Karte empfehlenswert, da der Weg zwischen dem Ausstieg Schindeltal zur Aschental-Alm aufgelassen ist.

Der Weg ab Priener Hütte bis zum Parkplatz zieht sich sehr lang hinunter und geht zum größten Teil über breite Schotterwege - wer Probleme mit den Knien hat sollte ggf. Stöcke nutzen.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.803 m
Tiefster Punkt
701 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit:
Priener Hütte (1410 m), DAV Sektion Prien, Tel.: +49 (0)8057/428, ganzjährig geöffnet.

Start

Huben (Holzer-Alm) (721 m)
Koordinaten:
DG
47.707461, 12.282882
GMS
47°42'26.9"N 12°16'58.4"E
UTM
33T 296178 5287362
w3w 
///strecken.gemeinschaft.erfindung

Ziel

Huben (Holzer-Alm)

Hinweis

Wildschutzgebiet Grünbodenalm: 01.12 - 31.05
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Aschau im Chiemgau und von dort mit der RVO-Bus-Linie 9502 Richtung Sachrang/Wildbichl zur Haltestelle "Geigelstein Aufstieg" (zum Fahrplan, der Bus fährt nicht am Sonn- oder Feiertag).

Anfahrt

Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Frasdorf. Nach der Ausfahrt links Richtung Aschau abbiegen und im Ort Aschau nach der Brücke, die über die Prien führt, rechts Richtung Sachrang halten. Nach Aschau der Straße entlang der Prien vorbei an den Siedlungen Außerwald und Hainach nach Innerwald folgen. Auf Höhe Innerwald den Wanderparkplatz auf der rechten Seite ignorieren und bei der nächsten Gelegenheit links abbiegen, die Prien überqueren und am kleinen Wanderparkplatz am Waldrand das Auto abstellen. Ist dieser belegt, stellt man am erst genannten Wanderparkplatz Höhe Innerwald das Auto ab.

Koordinaten

DG
47.707461, 12.282882
GMS
47°42'26.9"N 12°16'58.4"E
UTM
33T 296178 5287362
w3w 
///strecken.gemeinschaft.erfindung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Maxime Raab
27.06.2020 · Community
Der Hinweis bzgl. des GPS-Geräts ist ernst zu nehmen. Der Pfad endet beim Ausstieg aus dem Tal im Wald. Statt dem Grattenbach bis zum Ursprung zu folgen, empfehle ich, vorher rechts abzubiegen und den alternativen Pfad in Serpentinen zur Aschental-Alm zu gehen. Erwähnenswert ist auch, dass die Bachläufe nicht immer ohne Weiteres (=nasse Füße) wie eingezeichnet gequert werden können. Es gibt aber Möglichkeiten, Brücken zu verwenden, wenn man kleine Umwege in Kauf nimmt.
mehr zeigen
Gemacht am 27.06.2020

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,8 km
Dauer
7:05 h
Aufstieg
1.115 hm
Abstieg
1.115 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.