Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Auf dem Katharinaweg unterwegs: vom Bahnhaltepunkt Schweppenburg über die Reutersley nach Brohl
Tour hierher planen Tour kopieren
Regionaler Wanderweg empfohlene Tour

Auf dem Katharinaweg unterwegs: vom Bahnhaltepunkt Schweppenburg über die Reutersley nach Brohl

Regionaler Wanderweg · Romantischer Rhein
Profilbild von Michael Hergarten
Verantwortlich für diesen Inhalt
Michael Hergarten
  • Schon vom Zug aus ist die mächtige Schweppenburg zu sehen. Der Wanderweg führt direkt an der Burg entlang.
    Schon vom Zug aus ist die mächtige Schweppenburg zu sehen. Der Wanderweg führt direkt an der Burg entlang.
    Foto: Michael Hergarten, Community
m 250 200 150 100 50 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Der Katharinaweg führt, gut beschildert, vom idyllischen Bahnhaltepunkt "Schweppenburg-Heilbrunnen" im unteren Brohltal steil aufwärts auf die Eifelhochfläche bei Niederlützingen. Mit tollen Aussichten geht es über die Reutersley wieder abwärts zum Rheinufer.
mittel
Strecke 8,6 km
2:40 h
220 hm
258 hm
259 hm
55 hm

Nach rund 10-minütiger Fahrt mit dem "Vulkan-Expreß" von Brohl-Lützing steigen Sie am Bedarfshaltepunkt "Schweppenburg-Heilbrunnen" aus den historischen Waggons aus. Gleich gegenüber sehen Sie die mächtige Schweppenburg, unterhalb davon die Mosenmühle, die letzte in Betrieb befindliche Wassermühle des Brohltals (Besichtigung möglich!). Auch lohnt sich hier ein Abstecher zum Tönissteiner Mineralbrunnen, wo kostenlos Mineralwasser probiert werden kann.

Zunächst steil bergauf führt der Weg nach Niederlützingen (Einkehr möglich!) und dann über die Hochfläche entlang der ehemaligen Lavagrube am Leitenkopf nach Norden. Durch kühle Wälder gelangen Sie schließlich zur Reutersley mit eindrucksvollen Fernblicken ins Rheintal.

Auf schmalen Pfaden geht es zum Schluss abwärts bis nach Brohl, wo Sie schon bald zum Rheinufer gelangen. Hier lohnt sich ein Zwischenstopp im Biergarten in den Rheinanlagen, bevor es am Brohlbach entlang in Richtung Ortsmitte und Bahnhof geht.

Autorentipp

  • Vor dem Start unbedingt ein paar Hundert Meter in die entgegengesetzte Richtung zum Tönissteiner Mineralbrunnen gehen. Dort kann an der südlichen Außenmauer an einem Wasserhahn quellfrisches Mineralwasser probiert werden.
  • Direkt am Bahnhaltepunkt lohnt sich auch ein Besuch der Mosenmühle, der letzten aktiven Wassermühle des Brohltals.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Niederlützingen, 259 m
Tiefster Punkt
Rheinufer Brohl, 55 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 23,84%Schotterweg 9,36%Naturweg 17,41%Pfad 34,96%Straße 1,86%Unbekannt 12,55%
Asphalt
2 km
Schotterweg
0,8 km
Naturweg
1,5 km
Pfad
3 km
Straße
0,2 km
Unbekannt
1,1 km
Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

www.mosenmuehle.de

www.vulkan-express.de

Start

Bahnhof Schweppenburg-Heilbrunnen (100 m)
Koordinaten:
DD
50.466205, 7.309116
GMS
50°27'58.3"N 7°18'32.8"E
UTM
32U 379998 5591833
w3w 
///kerze.flach.befreundeter
Auf Karte anzeigen

Ziel

Bahnhof Brohl

Wegbeschreibung

Nach der Abfahrt des Zuges überqueren Sie den Bahnübergang und laufen direkt hinter der Brohlbachbrücke in Richtung Norden, überqueren die B412, bevor Sie nach links zur Schweppenburg abbiegen. Hinter der Burg tut sich links die Mosenmühle auf. Hier gehen Sie rechts und folgen nun dem schmalen Pfad bergauf. Nach einigen Serpentinen trifft der Weg auf einen Fahrweg, dem Sie nach links folgen.

Sie erreichen Niederlützingen auf Höhe des ehemaligen Schullandheims. Überqueren Sie die Kreisstraße und folgen Sie der Kirchstraße entlangs des Friedhofs. Hinter diesem biegen Sie nach rechts in die Gartenstraße ab. Entlang des Gasthauses Lucencia gelangen Sie zum Leylerweg, dem Sie nach rechts folgen. An dessen Ende führt Sie ein Fußweg am Rand der ehemaligen Lavagruben am Leitenkopf entlang.

Oberhalb der Grube befindet sich ein kleiner Informationspunkt mit einer Entspannungsliege bei schönen Ausblicken. Zurück auf dem Hauptweg, biegen Sie wieder nach rechts ab und sogleich wieder links. Leicht abwärts führt der Weg nun zum Wald und bringt Sie auf schmalem Pfad zu einer kleinen Kapelle. Vor der Kapelle wird der Fahrweg gequert. Durch den Wald laufen Sie nun weiter nach Norden, wo Sie über den Rheinecker Berg zur Reutersley gelangen. Immer wieder tun sich schöne Aussichtspunkte auf.

Von der Reutersley führt der Weg am Hang entlang wieder nach Süden. Schon bald erreichen Sie die ersten Häuser von Brohl. Über die Straße Im Lammertal und die Lützinger Straße gelangen Sie hinab ins Rheintal. An der Bahnlinie angekommen, gehen Sie nach rechts durch die Fußgängerunterführung vorbei am Brohler Mineralbrunnen bis zur Koblenzer Straße.

Überqueren Sie die Straße auf Höhe des Gasthauses "Zum Anker" und folgen Sie den Wegweisern hinab zur Kaimauer. Entlang des Hafenbeckens laufen Sie bis zum kleinen Bahnhaltepunkt "Rheinanlagen" mit dem dortigen Biergarten.

Hier geht es nochmal links direkt zum Rheinufer, dem Sie nun südwärts bis zur Brohlbachmündung folgen. Nach Überquerung des Bachs biegen Sie nach rechts ab. Unter der großen Straßenbrücke hindurch gelangen Sie zur Koblenzer Straße, der Sie nach Norden bis zum Bahnübergang folgen. Hier geht es wieder links in die Rheinstraße, wo Sie die Bahngleise unterqueren und ins Ortszentrum gelangen.

Am Rathaus führt der Weg wiederum nach links bis zur Brohltalstraße, der Sie nach links folgen und auf Höhe des Busbetriebshofes erneut links in die Bahnhofstraße einbiegen. Dieser folgen Sie nun bis zum Bahnhof.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Start am Haltepunkt Schweppenburg: Der "Vulkan-Expreß" der Brohltalbahn bringt Sie in 10-minütiger Fahrt mit seinen historischen Waggons von Brohl (oder Engeln) zum idyllisch gelegenen Bedarfshaltepunkt "Schweppenburg-Heilbrunnen". Bitte unbedingt vor der Abfahrt in Brohl das Personal über den Ausstiegswunsch informieren!

Ziel am Bahnhof Brohl: Zurück in Brohl bestehen stündliche Abreisemöglichkeiten mit der MittelrheinBahn (RB 26) in Richtung Bonn/Köln und Koblenz/Mainz. Zusätzlich hält hier der "Vulkan-Expreß" sowie die stündliche Buslinie 800 nach Bad Breisig bzw. Niederzissen / Bad Neuenahr.

Weitere Bushaltestellen im Wegeverlauf:

  • Niederlützingen, Fritz-Beck-Straße (Linie 800 tgl.)
  • Brohl, Turnhalle (Linie 800 tgl.)

Fahrplanauskunft: www.vrminfo.de

Koordinaten

DD
50.466205, 7.309116
GMS
50°27'58.3"N 7°18'32.8"E
UTM
32U 379998 5591833
w3w 
///kerze.flach.befreundeter
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Karte Nr. 10 "Das Brohltal" des Eifelvereins

Ausrüstung

Aufgrund der steilen Auf- und Abstiege ist unbedingt festes Schuhwerk zu empfehlen!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,6 km
Dauer
2:40 h
Aufstieg
220 hm
Abstieg
258 hm
Höchster Punkt
259 hm
Tiefster Punkt
55 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights Geheimtipp Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.