Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Auf dem Geo-Lehrpfad Holzkirchen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Auf dem Geo-Lehrpfad Holzkirchen

Wanderung · Holzkirchen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Oberland Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Auf Feldwegen und Nebensträßchen geht der südliche Teil des Geolehrpfads durchs Alpenvorland.
    / Auf Feldwegen und Nebensträßchen geht der südliche Teil des Geolehrpfads durchs Alpenvorland.
    Foto: Andrea und Andreas Strauß, DAV Sektion Oberland
m 760 740 720 700 680 660 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Der neue Geo-Lehrpfad Holzkirchen (Süd) beschreibt eine einfache und längere Runde über die Moränenhügel des Alpenvorlands.
leicht
Strecke 19,9 km
5:30 h
230 hm
230 hm
768 hm
690 hm
Gut öffentlich erreichbar, mit vielen Infotafeln und einigen Exponaten ausgestattet hat man beides: eine Wanderung durch schöne Landschaft und nachvollziehbare Informationen zum Formenschatz der Eiszeiten.

Autorentipp

Eine zweite Runde des Geo-Lehrpfads verläuft im Norden von Holzkirchen und ist mit 16 km etwas kürzer.
Profilbild von Andrea und Andreas Strauß
Autor
Andrea und Andreas Strauß
Aktualisierung: 16.11.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
768 m
Tiefster Punkt
690 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Einkehr Landgasthof Altwirt, sonntags und montags geschlossen, Tel. +49 8024 03220; Thanner Einkehr, montags geschlossen, Tel. +49 8024 4757300

Start

Bahnhof Holzkirchen, 690 m (682 m)
Koordinaten:
DD
47.884147, 11.696813
GMS
47°53'02.9"N 11°41'48.5"E
UTM
32T 701612 5306944
w3w 
///spielt.gelbes.prägte

Ziel

Bahnhof Holzkirchen, 690 m

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof Holzkirchen geht es über den Bahnhofweg und die Frühlingstraße zum Herdergarten nordöstlich des Marktplatzes, wo der Geo-Lehrpfad mit der Station 1 beginnt. Nach Südwesten am Hallenbad vorbei an den Ortsrand von Holzkirchen und auf Nebenstraßen westlich der B13 bleibend bis nach Kleinhartpenning. In diesem Abschnitt steigt die Route, biegt dann ab zum Hackensee hinunter. Nach dem Hackensee geht es hinauf nach Kleinhartpenning, hier Richtung Asberg kurz nach Süden und dann nach Osten, um am Asberg den höchsten Punkt der Runde zu erreichen. Eine weitere Tafel (ein paar Meter rechts oberhalb des Wegs) mit schönem Bergblick und Sitzbank passierend geht es in den Ort Großhartpenning, hier gibt es auch Einkehrmöglichkeiten. Nach einem kurzen Stück auf der Dorfstraße Richtung Holzkirchen nach Osten abzweigen und über Nebensträßchen in den kleinen Ort Sufferloh. Der Kreis schließt sich über den Pferdehof Thann, einen kurzen Abstecher zum Gletschertor Thann (Station 10) und dem Weg zurück nach Holzkirchen am Kogel vorbei und über die Thanner Straße zum Marktplatz. Auf bereits bekanntem Weg geht es zurück zum Bahnhof Holzkirchen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der S3 von München Hbf in 43 Minuten nach Holzkirchen (Tarifzone M3). Oder mit der bayrischen Regionalbahn BRB RB 55 Richtung Bayrischzell nach Holzkirchen Bahnhof fahren. Rückfahrt: vom Bahnhof Holzkirchen mit der BRB RB 56 Richtung München nach München Hbf.

Erste Fahrt ab 5:43 Uhr, letzte Rückfahrt nachts 1:56 Uhr.

Anfahrt

Von München auf der A8 bis zur Ausfahrt 97 Holzkirchen fahren. Danach weiter der B318 folgend bis zum Parkplatz Herdergarten.

Anfahrtsroute

Parken

Am Parkplatz Herdergarten, gegenüber der Agentur für Arbeit Holzkirchen.

Koordinaten

DD
47.884147, 11.696813
GMS
47°53'02.9"N 11°41'48.5"E
UTM
32T 701612 5306944
w3w 
///spielt.gelbes.prägte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

ATK25-P12 Holzkirchen, 1:25.000. An der Station 1 am Herdergarten gibt es eine kostenlose Faltkarte.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Packliste Bergwandern

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
19,9 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
230 hm
Abstieg
230 hm
Höchster Punkt
768 hm
Tiefster Punkt
690 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Hin und zurück Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.