Start Touren Auf das südliche Gleirschtaler Brandjoch 2374 m von der Pfeishütte
Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Auf das südliche Gleirschtaler Brandjoch 2374 m von der Pfeishütte

Bergtour • Karwendel
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Blick Richtung Pfeishütte und Gleirschtaler Brandjoch
    / Blick Richtung Pfeishütte und Gleirschtaler Brandjoch
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • Blick auf die Mannlscharte und das Gleirschtaler Brandjoch
    / Blick auf die Mannlscharte und das Gleirschtaler Brandjoch
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • Abzweig zum Einstieg in den versicherten Anstieg zum Gleirschtaler Brandjoch
    / Abzweig zum Einstieg in den versicherten Anstieg zum Gleirschtaler Brandjoch
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • Versicherte Passage aufs Gleirschtaler Brandjoch
    / Versicherte Passage aufs Gleirschtaler Brandjoch
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • Blick zurück zur Arzler Scharte und auf Innsbruck
    / Blick zurück zur Arzler Scharte und auf Innsbruck
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • Blick auf die Mannlspitze
    / Blick auf die Mannlspitze
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • die letzten Meter im felsigen Gelände
    / die letzten Meter im felsigen Gelände
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • kurz vor dem Gipfel das Steinhüttl der Melzer Knappen
    / kurz vor dem Gipfel das Steinhüttl der Melzer Knappen
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • Steinhüttl der Melzer Knappen
    / Steinhüttl der Melzer Knappen
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • Blick in die Grubach und Richtung Nordkette
    / Blick in die Grubach und Richtung Nordkette
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • Blick Richtung Grubach und Niederbrandjoch
    / Blick Richtung Grubach und Niederbrandjoch
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • Denkmal am Gleirschtaler Brandjoch
    / Denkmal am Gleirschtaler Brandjoch
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • Denkmal am Gleirschtaler Brandjoch
    / Denkmal am Gleirschtaler Brandjoch
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • Übersicht Bergtour auf das Gleirschtaler Brandjoch
    / Übersicht Bergtour auf das Gleirschtaler Brandjoch
    Foto: Michael Kirchmayer, Michael Kirchmayer
Karte / Auf das südliche Gleirschtaler Brandjoch 2374 m von der Pfeishütte
1950 2100 2250 2400 2550 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4 4.5
Wetter

EIne ideale kurze Nachmittagstour von der Pfeishütte aus oder auch als Gipfelziel für den Zustieg zur Hütte vom Hafelekar kommend immer wieder gerne gemacht.
leicht
4,6 km
2:15 Std
452 hm
452 hm
Von der Terrasse der Pfeishütte immer im Blickfeld nach Westen, ziehen zwei markanten Schotterrinnen vom südlichen und nördlichen Gipfel des Gleirschtaler Brandjochs in die Pfeis herunter.  Wem es noch in den Beinen juckt, kann den südlichen Gipfel in kurzer Zeit von der Pfeishütte aus besteigen und das im Jahr 2012 renovierte Denkmal der Melzer Knappen, am höchsten Punkt, bewundern.  Der Abschnitt ab der Mannlscharte zum Gipfel enthält leichte, durch ein Stahlseil gesicherte, Kletterpassagen.

Autorentipp

Ein idealer "Mitnehmgipfel" beim Zu,- oder Abstieg der Pfeishütte
outdooractive.com User
Autor
Michael Kirchmayer
Aktualisierung: 07.09.2015

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
2374 m
1922 m
Höchster Punkt
südl. Gleirschtaler Brandjoch (2374 m)
Tiefster Punkt
Pfeishütte (1922 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

leichte Kletterpassagen im oberen Teil der Tour

Ausrüstung

normale Bergwanderausrüstung

Weitere Infos und Links

www.pfeishuette.at

www.melzerknappen.at

Start

Pfeishütte (1922 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.329870 N 11.425470 E
UTM
32T 683255 5244675

Ziel

Pfeishütte

Wegbeschreibung

Von der Pfeishütte Richtung Westen den breiten Götheweg zur Mannlscharte (2277m) aufsteigen. Kurz vor der Scharte zweigt ein kleiner Pfad Richtung Nordosten zum Gleirschtalerbrandjoch ab. (Achtung kein Wegweiser) Nach ca. 100m macht der Pfad eine markante Richtungsänderung nach Westen und dort beginnt auch der versicherte Steig (Kletterstellen I) der einen am Steinhüttl vorbei, direkt zum Gipfel führt.

Abstieg gleich wie Aufstieg.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 31/5 Innsbruck Umgebung Alpenvereinskarte 3/2 Karwendel West

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,6 km
Dauer
2:15 Std
Aufstieg
452 hm
Abstieg
452 hm
Streckentour Etappentour kulturell / historisch Gipfel-Tour versicherte Passagen Kletterstellen

Wetter heute

Statistik

: Std
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.