Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren ATG4-32 Rif Cacciatore - (Baesa -Taxi 7,5 km - Moline) - Sarche 25,3 km
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

ATG4-32 Rif Cacciatore - (Baesa -Taxi 7,5 km - Moline) - Sarche 25,3 km

Wanderung · Terme di Comano-Dolomiti di Brenta
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Hamburg und Niederelbe Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
m 2000 1500 1000 500 -500 25 20 15 10 5 km
Diese Strecke musste wegen der Unterkunft gewählt werden und wird dadurch sehr lang. Der erste Abschnitt ist einfach und schön von der Landschaft, dann erfolgt ein kurzer gnadenloser Abstieg, der teilweise „Auto gerecht“ gebaut ist. Der Weg zum "Dolomiti" ist normal, hier lässt sich das Taxi (7 Personen) für die 7,5 km Asphalt bestellen. Das Fiume Sarca Tal ist auch ein sehr schönes Naturerlebnis. Der Ausstieg zum Ort ist nicht sehr gut markiert, man strandet nach Kartenlage vor einem verschlossen hohen Tor. Der Umweg über die Moränensperre bringt noch 1 km Wegstrecke mehr dazu.
schwer
Strecke 25,3 km
10:20 h
1.653 hm
3.225 hm
2.207 hm
128 hm
Der 5. Tag der Wanderung (ATG4-32) führt von dem Rifugio Cacciatore nach Sarche, wo die einzige Möglichkeit bestand die Unterkunft (Hotel Ideal) für diese Strecke zu bekommen. Der folgende Weg nach der Alm ist superschön und führt durch Wald. Der Abstieg ging leider auch über Betonpisten und lockeren Schotter. Es wurde ein sehr langer Weg bergabwärts, der aber dann am Restaurant „Dolomiti“ zur Pause mit Speckknödelsuppe einlädt. Der Zugang zum "Dolomiti" ist neu beschildert und verkürzt die Strecke dorthin. Von hier lässt sich auch ein Taxi nach Moline/Deggia (7,5 km entfernt) buchen, was den puren Asphaltweg ersparen kann. Von Deggia ist ein Feldweg mit Blick in das Fiume Sarca Tal. Dieser Weg wurde mit kleinen, bemalten Steine ausgestattet. Der Ausstieg zum Ort Sarche war dann wieder überraschend. Die neu gebaute Moränensperre hatte kein Wanderweg mehr zum Ort markiert.

Autorentipp

Von dem Gasthaus "Dolomite des Brenta"  kann man sich mit einem Taxis (bis 7 Personen) für  die 7,5 km nach Moline bringen lassen - der Weg ist nur Straße.

Kurz vor dem Ort Sarche ist der Weg nicht markiert. Man folge links den Schutzwall am Fusse entlang und überschreitet ihn um auf der anderen Seite  wieder zurück zu gehen bis zum Ort.

Profilbild von Michael Kaufmann
Autor
Michael Kaufmann
Aktualisierung: 18.11.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.207 m
Tiefster Punkt
128 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

AL CACCIATORE
Sarche di Lasino
Pont de Baeza

Sicherheitshinweise

Keine weitern relevanten Hinweise

Start

Rifugio Cacciatore (1.821 m)
Koordinaten:
DD
46.129973, 10.880109
GMS
46°07'47.9"N 10°52'48.4"E
UTM
32T 645239 5110206
w3w 
///ausreise.schenkte.erwarteten
Auf Karte anzeigen

Ziel

Sarche

Wegbeschreibung

Vom Rifugio Cacciatore geht der Weg kurz auf der Straße bis rechts der Einstieg in dem Weg Gb erfolgt, dann führt die Strecke  (349) auf ca. 1900 hm und man bleibt für lange Zeit auf dieser Höhe. Es folgt ein Anstieg auf 2250 hm im felsigen Gelände. Es wird die Malga Asbetz (Alm) erreicht, wo der Weg 349 direkt am Gebäude mit Blick in den offenen Kuhstall entlang führt (1950 hm). Die Alm bietet Milch für eine Pausenzeit an. Der Abstieg ist bis zum Masi Jon (1000 hm) gemäßigt. Ab da folgt ein befestigter Weg von 800m mit Schotter oder Beton bis zum Torrente Ambiez Fluss (800 hm). Nach 300 m auf dem Weg 349 wird die Abzweigung zum Restoro „Dolomit di Brenta“ ausgeschildert. Die geländegängigen Taxis stehen dort oder warten auf die Bestellungen. Ansonsten führt der Weg ab hier nur über die Straße nach San Lorenzo in Banale. Von dort geht es auch nur auf Straßen (Wanderweg Nr. 300)  weiter bis nach Moline. Der Wanderweg 300 wird ab da wieder ein Feldweg und führt oben zum Fiume Sarca Tal. Wunderschöne Blicke in das Tal bieten sich hier am Weg entlang. Ein Abstecher zur Höhle Sorgente Masere unterbricht diese lange Tour. Etwas weiter ist die Cappella Dei Santi Anna E Vigilio am Wegesrand zu entdecken. Kurz vor Sarche (300 hm) ist eine Moränen Sperre, die links überstiegen wird. Ein Trampelpfad am Fuße der Wand  führt zur anderen Seite. Danach ist man an der Hauptstraße im Ort Sarche.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Zum Rifugio Cacciatore gibt es ein Shuttletaxi

Parken

Parkplatz an der Hütte

Koordinaten

DD
46.129973, 10.880109
GMS
46°07'47.9"N 10°52'48.4"E
UTM
32T 645239 5110206
w3w 
///ausreise.schenkte.erwarteten
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Mehrtagesrucksack

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
25,3 km
Dauer
10:20 h
Aufstieg
1.653 hm
Abstieg
3.225 hm
Höchster Punkt
2.207 hm
Tiefster Punkt
128 hm
Von A nach B Etappentour aussichtsreich faunistische Highlights Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 11 Wegpunkte
  • 11 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.