Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Astein, Wasserklotz und Zeitschenberg, Hengstpass
Tour hierher planen Tour kopieren
Schneeschuh empfohlene Tour

Astein, Wasserklotz und Zeitschenberg, Hengstpass

Schneeschuh · Rosenau am Hengstpaß
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail.
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / P-Zickerreith 970m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kreuzau 1062m mit Astein
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Nordseitig der Felsen, Schlussanstieg
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Astein 1419m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hoher Nock, Sengsengebirge im Westen
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / am Kamm Richtung Wasserklotz
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Wasserklotz 1505m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Am Zeitschenberg 1433m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blick über Schwarzkogel zum Gr.Buchstein
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Schneise zur Kreuzau
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 1500 1400 1300 1200 1100 1000 900 800 10 8 6 4 2 km
Drei Gipfel auf einen Streich, in meist sicherem Touren-Gelände. Am Kamm schöne Ausblicke in die Hallermauern.
mittel
Strecke 11,6 km
4:20 h
980 hm
980 hm
Von Zickerreith auf den Astein, kurz anspruchsvoll, dann am breiten Kamm zum Wasserklotz. Annähernd der Schitourenroute zur Forstraße absteigen und neuerlicher Anstieg zum Zeitschenberg. Spurarbeit kann hier anfallen. Wegloser Abstieg zur Kreuzau und zum Ausgangspunkt retour.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 05.02.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Wasserklotz, 1.505 m
Tiefster Punkt
Zickerreith, 970 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Ideal bei Plusgraden oder etwas Neuschnee, da die Querung auf der Nordseite dann gut machbar ist.

Start

Zickerreith (969 m)
Koordinaten:
DD
47.704102, 14.457030
GMS
47°42'14.8"N 14°27'25.3"E
UTM
33T 459265 5283556
w3w 
///bittest.filmisch.fielst

Ziel

Zickerreith

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung: Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Von der Hütte Zickerreith (970 m) auf dem Forststraße bergan bis Kreuzau (1060 m). Weiter bis man um 1135 m rechts die Forststraße verlässt, Spuren meist vorhanden. Durch eine Senke, über den Bach und zu einer Lichtung.  Rechts in den Wald, nordseitig im lichten Wald mit einigen Kehren immer nach Osten queren. Wir halten uns dann, zum Unterschied der Schitourengeher, eher steil rechts und erreichen den Kamm an der tiefsten Stelle um 1395 m. Am Grat rechts folgen, zu den Felsen und nordseitig zuletzt etwas ab und auf zum Astein  (1419 m ) mit Kreuz und bester Aussicht. Am Schluss etwas ausgesetzt und anspruchsvoll, es darf nicht eisig und hart sein. 480 HM und fast 1 1/2 Std. Gehzeit.

Vorsichtig zurück und dann am breiten Kamm nach Osten. Über eine kleine Kuppe und zu einer Wegtafel, hier steigen wir ab (ca. 1450 m). Durch eine kleine Senke und dann am Grat zum Wasserklotz (1505 m) mit neuem Holzkreuz. Weitere 135 HM und fast 1/2 Std.

ABSTIEG und ÜBERGANG: Am Kamm zur Wegtafel und annähernd der Schiroute queren. Wie gesagt, der Schnee sollte für Schneeschuhe "weich" sein. Durch die Senke und zur Forststraße 1135 m hinauf. Kurz bergab folge und bei der Gabelung rechts leicht bergan weiter. Nach einer Linkskurve um 1170 m führt eine breite, fast baumfreie Rinne bergan, hier kommen von der Kreuzau oft Spuren herauf. Wenn nicht heißt es Spurarbeit leisten. Oben etwas rechts halten und auf ein Plateau um 1355 m. Nochmals kurz ansteigen zum Grat und rechts mit kleinem Auf und Abs zum schmucklosen Zeitschenberg 1433 m. 345 HM und 1 3/4Std.

ABSTIEG: Am Anstiegsweg zurück zum Plateau und dann der Rinne bergab folgen. Man hat immer die Hütte Kreuzau vor Augen. Vom Punkt 1170 m nun gerade weiter hinab und zur Forststraße (1060 m) der wir rechts nach Zickerreith folgen.  20 HM und gut 3/4 Std.

Insgesamt: 980 HM und gut 4 1/4 Std. Geh-und Abstiegszeit bei ~11km Wegstrecke.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Vom Autobahnknoten A1 über die A9 bis zur Ausfahrt Roßleiten und durch Windischgarsten. Weiter über Rosenau auf den Hengstpass (14 km ab der A9).

Aus dem Ennstal über Altenmarkt/St.Gallen, Ober- u. Unterlaussa zur Passhöhe. 

Parken

Mittlerer Parkplatz Zickerreith 970 m, an schönen Wochenenden oft voll.

Koordinaten

DD
47.704102, 14.457030
GMS
47°42'14.8"N 14°27'25.3"E
UTM
33T 459265 5283556
w3w 
///bittest.filmisch.fielst
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Austriamap auf Handy,

Freytag & Berndt WK 5501, 1:35.000, Nationalpark Kalkalpen, Pyhrn-Priel, Windischgarsten

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Winterausrüstung, den Verhältnissen angepasst.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,6 km
Dauer
4:20 h
Aufstieg
980 hm
Abstieg
980 hm
Hin und zurück Rundtour Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.