Start Touren Asketenweg: Glashütten - Schmuckbauerwirt
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Asketenweg: Glashütten - Schmuckbauerwirt

Wanderung · Lavanttaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Deutschlandsberg Verifizierter Partner 
  • Glashütten, Alpengasthof
    / Glashütten, Alpengasthof
    Foto: Ernst Fließer, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • Schwarze Sulm
    / Schwarze Sulm
    Foto: Ernst Fließer, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • Kapelle beim vlg. Waldbauer
    / Kapelle beim vlg. Waldbauer
    Foto: Ernst Fließer, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • Goslitz-Brücke
    / Goslitz-Brücke
    Foto: Ernst Fließer, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • Überstieg bei Gehegezaun
    / Überstieg bei Gehegezaun
    Foto: Ernst Fließer, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • Pauritschalm
    / Pauritschalm
    Foto: Ernst Fließer, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • Wegweiser
    / Wegweiser
    Foto: Ernst Fließer, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
  • Schmuckbauerwirt
    / Schmuckbauerwirt
    Foto: Ernst Fließer, ÖAV Sektion Deutschlandsberg
900 1050 1200 1350 1500 m km 2 4 6 8 10 12

Dieser Wanderweg zeichnet sich durch ein ständiges Auf und Ab – größtenteils im Wald – aus und ist damit gut für einen heißen Sommertag geeignet.

mittel
12,9 km
3:50 h
292 hm
508 hm

Der Weg – genannt Asketenweg - führt dreimal hinunter in die Täler und wieder hinauf zu den dazwischen liegenden Almen.

Strecke: Glashütten (1274 m) - Schwarze Sulm (1041 m) - Seebach (ca. 1040 m) - Waldbauer-Kapelle (1160 m) - Goslitz - Pauritschalm (ca. 1200 m) - Kote 1232 m - Schmuckbauerwirt (1058 m)

Autorentipp

Unbedingt Getränke/Jause mitnehmen.

Einkehrmöglichkeiten: Alpengasthof in Glashütten, Schmuckbauerwirt in Oberfresen

outdooractive.com User
Autor
Ernst Fließer
Aktualisierung: 18.09.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Glashütten, 1274 m
Tiefster Punkt
Seebachbrücke, 1017 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Stöcke von Vorteil

Weitere Infos und Links

Sehenswertes in Glashütten: Geopark, Holzmuseum, Pfarrkirche Mariä Namen

Start

Glashütten/Gressenberg (1272 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.823807, 15.059362
UTM
33T 504527 5185586

Ziel

Schmuckbauerwirt/Garanas

Wegbeschreibung

Wir starten beim Alpengasthof in Glashütten und gehen an der Kirche vorbei. Die Markierungen Nr. 580/581  führen uns rechts hinunter, kurz nachher bei einer Wiese zweigt der Weg 581 nach links ab und führt uns auf Wiesen- und Waldwegen zur Brücke über die Schwarze Sulm. Nach Überquerung der Brücke geht es links bergan und danach wieder hinunter zum Seebach, den wir auf einer Betonbrücke überqueren.

Der Weg führt hinauf zur Kapelle beim vlg. Waldbauer (gute Aussicht) und wieder auf einer Zufahrtsstraße hinunter zur Goslitz. Auch hier überqueren wir die Brücke (früher Zubringerstraße für das stillgelegte Schigebiet Gregormichlalm) und gehen gleich danach rechts auf einem Pfad im Wald bergan. Wir übersteigen zweimal auf Überstiegen einen Gehegezaun und kommen an der Pauritschalm vorbei.

Sobald wir auf eine größere Schotterstraße - der Zufahrt zur Torfstecherei und zur Schirchleralm - gelangen, gehen wir ca. 50 m auf dieser Straße nach rechts und zweigen bei einem Weidetor gleich wieder nach links auf die Wiese ab. Nach etwa weiteren 50 m führt der Weg links in den Wald (Markierung beachten!) und in späterer Folge wieder auf dieselbe Straße, die uns zum Wanderziel – dem Schmuckbauerwirt in Oberfresen/Garanas – leitet.

Vom Schmuckbauerwirt kann man den gleichen Weg zurück zum Auto in Glashütten gehen oder man lässt sich (von einem Taxi) abholen. Für ausdauernde Wanderer bietet sich als Variante der Weg an der Torfstecherei vorbei (Aussichtsturm) zur Schirchleralm und weiter zur Brendlhütte (Nr. 591) als Rückweg an. Von der Brendlhütte kann man auf dem Brendlweg Nr. 580 in Richtung Kalbenwaldkapelle zurück nach Glashütten wandern.

Anfahrt

Von Osten über die A2, Abfahrt Lieboch, auf der B76 Richtung Deutschlandsberg/Eibiswald, auf der B76 am LKH Deutschlandsberg und an der Koralmtunnel-Baustelle vorbei, beim Kreisverkehr „Fuchswirt“ mit gelber Skulptur „Sonnenauge“ nach rechts auf die Weinebenstraße (L619) abbiegen. Nach ca. 15 km links nach Glashütten abbiegen (ca. 300 m).

Nachdem man wahrscheinlich nicht wieder hierher nach Glashütten zurückkommt, wäre die Anreise von Deutschlandsberg mit einem Taxi ratsam.

Parken

Parkplatz kurz vor dem Ort Glashütten an der Forststraße auf der rechten Seite der Straße oder im Ortszentrum selbst

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,9 km
Dauer
3:50 h
Aufstieg
292 hm
Abstieg
508 hm
Streckentour Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.