Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Arnsberger Wald - Zwischen Freienohl und Hirschberg
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Arnsberger Wald - Zwischen Freienohl und Hirschberg

· 5 Bewertungen · Wanderung · Sauerland
Profilbild von G. Müller
Verantwortlich für diesen Inhalt
G. Müller
  • Start im Giesmecketal
    / Start im Giesmecketal
    Foto: G. Müller, Community
  • / Der Weg trifft auf die Waldroute
    Foto: G. Müller, Community
  • /
    Foto: G. Müller, Community
  • / Blick über das Glasmecktal (mit Küppelturm)
    Foto: G. Müller, Community
  • / Anstieg über den Glashüttenweg
    Foto: G. Müller, Community
  • / Auf der Plackweghöhe
    Foto: G. Müller, Community
  • /
    Foto: G. Müller, Community
  • / Pfad hinter dem Parkplatz Hagensberg
    Foto: G. Müller, Community
  • /
    Foto: G. Müller, Community
  • / an der Furt über die Hettmecke
    Foto: G. Müller, Community
  • / Blick über das Waldmeer Richtung Hevetal
    Foto: G. Müller, Community
  • / Blick auf Hirschberg
    Foto: G. Müller, Community
  • / Auf den Feldern vor Bache
    Foto: G. Müller, Community
  • / Holunder bei Bache
    Foto: G. Müller, Community
  • / Waldroute hinter Bache
    Foto: G. Müller, Community
  • / an der Bormecke-Furt
    Foto: G. Müller, Community
  • / Kühe bei Bache
    Foto: G. Müller, Community
  • / Rast über den Feldern von Bache
    Foto: G. Müller, Community
  • / Pfad auf der Waldroute
    Foto: G. Müller, Community
  • / Auf den Plackweghöhen
    Foto: G. Müller, Community
  • / Aussicht übers Giesmecketal
    Foto: G. Müller, Community
m 450 400 350 300 14 12 10 8 6 4 2 km
Wanderung durch das weitläufige Waldgebiet zwischen Freienohl und Hirschberg. Natur pur im Arnsberger Wald.
mittel
Strecke 15,6 km
3:10 h
432 hm
407 hm

Diese sehr waldreiche Wanderung startet mitten im Arnsberger Wald - auf dem Waldparkplatz Giesmecke. Die Tour beginnt mit einem Anstieg auf die Anhöhen des Plackwegs. Hierzu nuzten wir den von Buchenwald geprägten Glashüttenweg. Wir erreichen im weietren Verlauf den Parkplatz Hagensberg und gelangen über ihn auf den nördlichen Teil der Rundtour. Hier geht es über den Hagensberg und allmählich bergab entlang des plätschernden Hettmecke - in dieser sehr einsam gelegenen Waldregion kann man die Natur pur genießen - ganz ohne Handyempfang :-).

Im weiteren Verlauf erreichen wir die Felder von Bache und werden begleitet von tollem Holundergeruch (zumindest im Juni). Nach kurzer Druchquerung von Bache folgt der Weg der Waldroute und steigt durch Nadelwälder wieder an bis man den Plackweg erreicht. Nach überquerung des Plackwegrückens geht es aussichtsreich entlang der Hänge des Giesmecketals hinab zurück zum Parkplatz.

Autorentipp

Die Rundtour führt über drei Wandeparkplätze (Giesmecke, Hagensberg und Bache) und kann selbstverständlich an jedem dieser Parkplätze begonnen werden
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
479 m
Tiefster Punkt
330 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der letzte Kilometer (Abstieg von der Waldroute zum Parkplatz) sollte nur für geübte über den Glashüttenweg erfolgen dieser untere Abschnit des Glshüttenwegs ist verwildert und insbersondere bei Nässe aufgund des hohen Grases unangenehm. Tipp: den Weg einfach wie zu Beginn der Rundtout über dei Waldroute und den steilen Schotterweg bis zum Parkplatz.

Start

Wanderparkplatz Giesmecke (Freienohl) (330 m)
Koordinaten:
DD
51.395000, 8.220003
GMS
51°23'42.0"N 8°13'12.0"E
UTM
32U 445734 5694040
w3w 
///ernsthafter.antenne.unkaputtbar

Ziel

Wanderparkplatz Giesmecke (Freienohl)

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz geht es steil bergauf über den SChotterweg (Kennz. A4). Der Weg trifft auf die Waldroute welcher wir rechts flach folgen. In der ersten Linkskehre biegen wir steil links ab auf den Glashütteweg (Trampelpfad). Wir folgend em Weg durch den Buchenwald bis wir den Plackweg ereichen. Wir überqueren diesen und es geht weiter über guten Schotterweg leicht bergab zum Hagensberg-Parkplatz. Am westlichen Ende des Parkplatzes folgen wir dem Weg A5 (Trampelpfad) ein kleines Stück parallel zur Strasse welche wir anschließend überqueren. Nun lange geradaus über den Hagensberg  hinweg (große Wegkreuzung) und weiter bergab ohne Kennzeichnung ins Tal. Wir überqueren den Hettmecke Bach über eine kleine Brücke und biegen anschließend links ab. Nun geht es über Ahsphalt kurvig bergan. Dann weiter geardeaus leicht bergab bis nach Bache. In Bache folgen wir ab dem Wanderparkplatz der Wegmarkierung Waldroute-Zuweg. Kurz hinter dem Ortsausgang treffen wir auf die Waldroute und folgen ihr (Richtungsangabe Lattenberg). Es geht immer weiter bergan über Asphalt durch die Wiesen von Bache und dann über guten Schotterweg. Es folgt ein kurzer Abstieg in das Kümmecketal, welches wir mit einer Rechtskehre durchqueren. Nun geht es links durch den Wald hinauf über einen Trampelpfad. Dieser durchquert den Nadelwald bis er auf einen Schotterweg trifft welchem wir rechts folgen. Wir erreichen wieder den Plackweg und überqueren ihn immer weiter der Waldroute folgend. Wir kommen nach kurvigem Abstieg an die bereits bekannte Abzweigung des Glashüttenwegs. Aufgrund der Wegverhältnisse bietet sich ab hier der Rückweg entsprechende des Hinwegs an - Nur trittfeste könen steil links bergab dem verfallenn Glashüttenweg dirket zum Parkplatz folgen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

vom Ortszentrum Freienohl aus über die Ruhrbrücke durch ds Wohngebiet "Auf'm Hahn". Dann immer weiter 4km lang dem asphaltierten Sträßchen bis zum Parkplatz folgen

Parken

kleiner kostenloser Wanderparkplatz "Giesmecke" mitten im Wald

Koordinaten

DD
51.395000, 8.220003
GMS
51°23'42.0"N 8°13'12.0"E
UTM
32U 445734 5694040
w3w 
///ernsthafter.antenne.unkaputtbar
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk. Bei Nässe knöchelhoch und wasserdicht (stellenweise hohes Gras auf dem Glashüttenweg)

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,8
(5)
Mirko Jungmann
06.06.2021 · Community
Die Wege in der Nähe von Hirschberg Bache fand ich -auch wenn größtenteils Asphalt- noch am schönsten. Schöne Wiesen und die Wälder auch im frischen grün. Ein Großteil der restlichen Tour geht über abgeholzte Flächen. Die Waldroute in dieser Wanderung führt über einen Kahlschlag. Man kann den Weg noch finden und er ist auch begehbar. Anders als leider ein großer Abschnitt zum Ende der Tour. Durch die Ketten der Fahrzeuge geformt ist der Weg bei Trockenheit sehr gelenkbelastend und man muss echt aufpassen, dass man nicht umknickt. Bei nassem Wetter wird es da wohl sehr matschig sein. Daher leider deutliche "Punktabzüge" bei der Bewertung. Aufgrund der vielen Kahlschläge würde nur die Gegend um Hirschberg noch einmal wandern wollen.
mehr zeigen
Gemacht am 23.05.2021
Andreas Mai 
17.05.2020 · Community
Foto: Mai Andreas, Community
Foto: Mai Andreas, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Freitag, 29. März 2019 9:28:49 nachm.
Freitag, 29. März 2019 9:28:58 nachm.
+ 7

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,6 km
Dauer
3:10 h
Aufstieg
432 hm
Abstieg
407 hm
Rundtour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.