Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Arbertour 7: Naturverträgliche Schneeschuhwanderung zum Arbergipfel
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Arbertour 7: Naturverträgliche Schneeschuhwanderung zum Arbergipfel

Skitour · Bayerischer Wald
Profilbild von Isabelle Auer
Verantwortlich für diesen Inhalt
Isabelle Auer
  • Foto: Isabelle Auer, Community
m 1300 1200 1100 1000 900 800 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Die im Winter naturverträglichste Schneeschuh- und Skitour zum Arbergipfel, bei der man sich die ganze Zeit außerhalb des Auerwildschutzgebiets bewegt, verläuft auf dem Fernwanderweg E6/dem "Goldsteig" vom Großen Arbersee zum Gipfel.
mittel
Strecke 3,4 km
1:20 h
399 hm
1 hm
1.340 hm
941 hm

Immer mehr Menschen entdecken, wie schön die Natur ist, wenn man sich Zeit für sie lässt. Daher kommt - neben den Klassikern Langlaufen und Skitouren-Gehen - immer mehr das Schneeschuhgehen in Mode, ermöglicht es doch auch Wintersport-Neueinsteigern, den winterlichen Märchenwald zu entdecken.

So schön diese Schneeschuhwanderungen im Bayerischen Wald auch sind, so sehr müssen Natursportler besonders zur Winterzeit auf die tierischen Bewohner des Bergwaldes Rücksicht nehmen.

Das Arbergebiet ist vor allem bekannt als Rückzugsgebiet des bedrohten Auerhuhns, der sich als größter heimischer Waldvogel im Winter ausschließlich von sehr energiearmen Baumnadeln ernährt. Daher kann jedes Aufgeschreckt-Werden im Tiefschnee für ihn den Tod bedeuten.

Artenschutz steht jedoch keineswegs im Gegensatz zum Wintersport, denn das Arbergebiet ist groß genug, dass sich Mensch und Tier aus dem Weg gehen können.

Am Großen Arbersee beginnt die wohl kürzeste, aber wegen besonders steiler Abschnitte im oberen Hangbereich trotzdem nur für sportlich Aktive geeignete Schneeschuhroute. Aus Naturschutzsicht ist dies auch der naturveträglichste Weg zum Gipfel, da er durchgehend außerhalb von Auerwild- und Naturschutzgebieten verläuft.

Die Route folgt dem auch im Sommer häufig begangenen Fernwanderweg E6/Grünes Dreieck, dem "Goldsteig". Obwohl der untere Abschnitt auf einem breiten Forstweg verläuft, sollten Schneeschuhgeher hier aus Sicherheitsgründen lieber am Rand gehen, um Zusammenstöße mit Langläufern und bergab fahrenden Skitourengehern zu vermeiden.

Nach etwa einem Drittel des Aufstiegs verengt sich der Weg zwar auf Pfadgröße, außer bei schlechten Sichtverhältnissen kann man den Verlauf weitestgehen auch im Winter erkennen. Einziger aus Artenschutzsicht kritischer Punkt ist eine Waldlichtung im oberen Drittel: Viele Tourengeher verlassen an dieser Stelle den Goldsteig/Grünes Dreieck/E6 und folgen den Spuren anderer Wintersportlern, die hier nach links in Richtung Richard-Wagner-Kopf abbiegen, um der Skipiste im obersten Teil der Route aus dem Weg zu gehen - nicht ahnend, dass sie so jedoch dem Auerhuhn schaden, das hier seinen Lebensraum hat.

Daher ist die, sowohl für Tiere als auch für die Wintersportler sicherste Alternative, dem Fernwanderweg/Grünes Dreieck/E6/Goldsteig bis zum Pistenrand zu folgen und die letzten - wegen ihrer Steilheit anstrengsten - Höhenmeter - links neben dem Schlepplift zu nehmen.

Wer Glück hat, der wird durch die weit über den Bayerischen Wald hinaus bekannten "Arbermandl" und eine wunderbare Fernsicht belohnt.

Der Abstieg erfolgt über die gleiche Route.

Autorentipp

Die derzeit aktuellste und umfangreichste Infoseite über das Arbergebiet findet Ihr unter:

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.340 m
Tiefster Punkt
941 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Nur bei guter Sicht begehen! Vorsicht im obersten Abschnitt neben der Piste!

Weitere Infos und Links

www.bayerwald-wandern-mit-pause.de

Start

Parkplatz am Großen Arbersee (941 m)
Koordinaten:
DD
49.099084, 13.158850
GMS
49°05'56.7"N 13°09'31.9"E
UTM
33U 365604 5440103
w3w 
///vorzeitig.tiere.dialoge

Ziel

Arbergipfel

Wegbeschreibung

Großer Arbersee - E6/Grünes Dreieck/Goldsteig - Arbergipfel

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Waldbahn nach Bodenmais oder Bayerisch Eisenstein, dann Bus zum Großen Arbersee.

Anfahrt

Parkplatz am Großen Arbersee (gebührenpflichtig!)

Parken

Parkplatz am Großen Arbersee (gebührenpflichtig!)

Koordinaten

DD
49.099084, 13.158850
GMS
49°05'56.7"N 13°09'31.9"E
UTM
33U 365604 5440103
w3w 
///vorzeitig.tiere.dialoge
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Schneeschuhe und Stöcke, wasserdichte Wintersportkleidung, ausreichend Brotzeit und Getränke

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
3,4 km
Dauer
1:20 h
Aufstieg
399 hm
Abstieg
1 hm
Höchster Punkt
1.340 hm
Tiefster Punkt
941 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Hin und zurück Von A nach B aussichtsreich geologische Highlights Gipfel-Tour Wald Natürlich auf Tour (DAV-Initiative) Forstwege

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.