Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Anspruchsvolle Umrundung der Tofana
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

Anspruchsvolle Umrundung der Tofana

Mountainbike · Dolomiti d'Ampezzo, Dolomiti Bellunesi
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Berge der Fanes
    Berge der Fanes
    Foto: By Mg-k. (M. Klüber Fotografie) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons, de.wikipedia.org
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 40 30 20 10 km Falzarego-Pass Capanna Alpina Große Fanesalm Valparolapass Tadegajoch Rifugio Col Druscie Cortina d' Ampezzo Fanestal
Von Cortina d' Ampezzo wollen wir uns aufmachen und die drei Gipfel der Tofana umrunden. Auf unserem Weg um die Gipfel Tofana di Mezzo, Tofana di Dentro und Tofana di Rozes passieren wir das Fanes Tal, das Tadegajoch, Col de Locia und den Hexenstein.
schwer
Strecke 47,8 km
5:30 h
2.472 hm
2.472 hm
2.187 hm
1.197 hm
Im Winter zählt Cortina d’Ampezzo zu den renommiertesten Fremdenverkehrsorten der Alpen. Das wirkt sich ganz klar auf das Preisniveau dieser Region aus. Von der hervorragenden Erschließung der umliegenden Berge profitieren jedoch im Sommer auch die Mountainbiker. Der Biketourismus wird hier aktiv gefördert, sämtliche Busse nehmen die Räder mit zu den einzelnen Ausgangspunkten und alle Bergbahnen erlauben den Transport von Mountainbikes. Die Infrastruktur ist vorbildlich, und die Service-Leistungen lassen keine Wünsche offen. Der konditionelle Charakter unserer Tour steht hier eher im Hintergrund und wird durch die Benutzung einer Seilbahn noch zusätzlich ein wenig entschärft. In erster Linie sind die fahrtechnischen Herausforderungen dieser Tour interessant, wir bewegen uns auf einem Niveau von bis zu S3 und sehen uns mit einer Tragepassage noch zusätzlich gefordert. Die Abfahrten der Tour können den unterschiedlichsten Kategorien zu geordnet werden, von schönen Karrenwegen, über flowige Trails und ausgesetzten Pfaden erwarten uns die verschiedensten Anforderungen.

Autorentipp

Im Verlauf (1915 – 1918) des Ersten Weltkrieges lieferten sich quer durch die Alpen, österreichische und italienische Truppen blutige Gefechte. Die Front zog sich auf einer Länge von 360 Kilometern komplett durch Südtirol und reichte stellenweise bis auf eine Höhe von 3900 Metern. Die unwegsame Berglandschaft der Front musste größtenteils für Truppen und Material erst zugänglich gemacht werden. Aus diesem Grund wurde eine große Zahl von Wegen geschaffen, die zu gleichermaßen bizarren wie umwerfend schönen Orten in den Alpen führen. Dank professionellen Ausbaus und der mühevollen Restaurierung zahlreicher Wegabschnitte sind diese historischen Militärwege ein kultureller und landschaftlicher Höhepunkt dieser Tour.  
Profilbild von Marco Rues
Autor
Marco Rues
Aktualisierung: 07.09.2015
Schwierigkeit
S3 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.187 m
Tiefster Punkt
1.197 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 5,49%Schotterweg 45,69%Naturweg 12,46%Pfad 15,17%Weglos 4,53%Schieben 2,12%Straße 14,50%
Asphalt
2,6 km
Schotterweg
21,9 km
Naturweg
6 km
Pfad
7,3 km
Weglos
2,2 km
Schieben
1 km
Straße
6,9 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Cortina d' Ampezzo (1.213 m)
Koordinaten:
DD
46.545630, 12.131530
GMS
46°32'44.3"N 12°07'53.5"E
UTM
33T 280085 5158671
w3w 
///darstellende.begnadigt.hefte
Auf Karte anzeigen

Ziel

Cortina d' Ampezzo

Wegbeschreibung

- In Cortina d' Ampezzo nehmen wir die Bergbahn zum Refugio col Druscie

- Nach Norden fahren wir auf den Col Rosa zu

- Bei nächster Gelegenheit biegen wir in das Fanestal ab

- Weiter zur Großen Fanesalm

- Entlang des Grand Fanes zum Col de Locia

- Talwärts rollen wir nach Sciare

- Letzter Anstieg zum Passo Valparola

- Talfahrt über Pocol nach Cortina d' Ampezzo

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Franzensfeste, dort weiter nach Toblach. Von dort mit dem Linienbus nach Cortina. (Fahrradmitnahme möglich).

 

Anfahrt

Über Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Brixen. Weiter im Pustertal auf der SS 49 über Bruneck bis Toblach, dort über die SS 51 nach Cortina d’Ampezzo (320 km, 3:30 h von München).

Parken

Parkmöglichkeiten in Cortina d' Ampezzo

Koordinaten

DD
46.545630, 12.131530
GMS
46°32'44.3"N 12°07'53.5"E
UTM
33T 280085 5158671
w3w 
///darstellende.begnadigt.hefte
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
S3 schwer
Strecke
47,8 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
2.472 hm
Abstieg
2.472 hm
Höchster Punkt
2.187 hm
Tiefster Punkt
1.197 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 9 Wegpunkte
  • 9 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.