Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Anspruchsvolle MTB-Tour zum Osterfelderkopf
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike Top

Anspruchsvolle MTB-Tour zum Osterfelderkopf

· 4 Bewertungen · Mountainbike · Zugspitzregion
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Die Hochalm
    / Die Hochalm
    Foto: By H.G.Graser (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
  • / Wasser stürzt von allen Seiten herab.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Das Kreuzeckhaus.
    Foto: B.Bruckdorfer, Outdooractive Redaktion
m 2500 2000 1500 1000 500 40 35 30 25 20 15 10 5 km Bergstation Alpspitzbahn Hochalm Hochalm Kreuzeckhaus Bernadein Dienst-Hütte Talstation Alpspitzbahn Partnachklamm
Die Bike-Tour zum Osterfelderkopf gilt als eine der anspruchsvollsten Strecken in der Zugspitzregion. Die Besonderheit an dieser Route ist die Abfahrt auf dem Bernadeinsteig, wo sich die Natur in ihrer Ursprünglichkeit zeigt.
schwer
Strecke 42,6 km
4:35 h
1.971 hm
1.971 hm
Die herausforderne MTB-Tour zum Osterfelderkopf zeichnet sich durch steile Auffahrten aus, die die Biker nicht selten zum Schieben zwingen. Belohnt wird der anstrengende Aufstieg, durch eine einsame Abfahrt über den Bernadeinsteig, der gut zu befahren ist. Wer seine Beine entspannen möchte, kann eine Rast an der ruhig gelegenen Bernadein-Diensthütte einlegen.

Autorentipp

Wer sich die starke Steigung zum Osterfelderkopf nicht zutraut, biegt direkt in den Bernadeinsteig ein und spart sich so 400 hm.
Profilbild von Antonie Schmid
Autor
Antonie Schmid
Aktualisierung: 12.04.2018
Schwierigkeit
S5 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.022 m
Tiefster Punkt
701 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

An der Bergstation Osterfelderkopf sollte man auf Ausflügler Rücksicht nehmen.

Start

Bahnhof Garmisch-Partenkirchen (706 m)
Koordinaten:
DG
47.491710, 11.097610
GMS
47°29'30.2"N 11°05'51.4"E
UTM
32T 658000 5261941
w3w 
///ferien.tänzerin.merken

Ziel

Bahnhof Garmisch-Partenkirchen

Wegbeschreibung

- Wir starten am Bahnhof in Garmisch-Partenkirchen zur Talstation Kreuzeckbahn.

- Von dort geht es über steile Hänge zur Hochalm und passieren das Kreuzeckhaus.

- Der Weg nimmt zwischen Hochalm und Osterfeldkopf noch an Steigung zu.

- Vom Osterfeldkopf kehren wir zur Hochalpe zurück.

- Nahe der Hochalpe fahren wir auf den Bernadeinsteig.

- Über die Bernadein-Diensthütte und die Partnachalm kehren wir nach Garmisch-Partenkirchen zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn nach Garmisch-Partenkirchen.

Anfahrt

Auf der A95 bis Eschenlohe, von dort weiter über die B2 nach Garmisch-Partenkirchen.

Parken

In der Olympiastraße in Garmisch-Partenkirchen stehen Parkplätze zur Verfügung.

Koordinaten

DG
47.491710, 11.097610
GMS
47°29'30.2"N 11°05'51.4"E
UTM
32T 658000 5261941
w3w 
///ferien.tänzerin.merken
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,5
(4)
Julian W
13.07.2020 · Community
Auffahrt schön, aber streckenweise sehr steil. Downhill ist aus meiner Sicht ab Bernadeinsteig bis zum Erreichen der Partnach (ca. 800hm) nahezu vollständig nicht fahrbar, auch für trainierte und versierte Moutainbiker. Höchstens Profis können diese Strecke (die im letzten Teil mit Drahtseilen gesichert ist) mit dem Rad befahren. Leider ist die Route dazu auch noch sehr spärlich beschrieben.
mehr zeigen
Gemacht am 12.07.2020
Malte Vollmer 
15.09.2019 · Community
Der Uphill ist gerade am Anfang und kurz vorm Osterfelder für Laien wie mich sacksteil und schotterig. Nicht davon entmutigen lassen! Der Downhill erfordert einiges an Fahrkönnen. Der Abschnitt vom Osterfelder zur Hochalmbahn ist schotterig und durchgehend mit Treppen (max. Drop-Höhe ca. 50 cm, viele Kaskaden) durchsetzt. Die machen weitestgehend viel Spaß, einige waren aber für mich in den Spitzkehren unfahrbar. Wer gut darin ist, das Hinterrad umzusetzen, wird fast ohne Schieben durchkommen. Zwischen Hochalm und Reintal beginnt der Trail ebenfalls sehr knackig. Der relativ hochfrequente Wechsel zwischen An- und Abstiegssegmenten lässt keinen Flow aufkommen. An einigen nassen Felspassagen musste ich kurz abwärts schieben. Richtig Spaß machte es mir wieder sobald der Trail im Wald mündete. Hier wird es mit vielen Wurzelpassagen, auch in leichten Uphills, technisch, aber mit etwas Gleichgewicht flüssig fahrbar. Für den gesamten Abstieg je nach Können etwas mehr Zeit einplanen. Ich kam insgesamt auf ca. 1600 hm, ich glaube die 1900 stimmen nicht ganz? Zur Einordnung der Beschreibung: 29Jahre , m, fahre ein XC-Fully, war aber auch schon oft in Bikeparks unterwegs und würde mich dort technisch zum Mittelmaß zählen. Radfahrkondition zum Zeitpunkt der Tour eher mäßig.
mehr zeigen
Serga Kutuzov
15.07.2019 · Community
Bin mit meinem Reiserad Patria (Stahlrahmen, kein Elektro) unterwegs vom Parkplatz Hammersbach bis hin zu Osterfelderkopf Selbahnstation gewesen. Die Strecke habe ich in 3,5 h geschafft (3-4 kleine Trinkpausen inkl.) , geschoben nur 2 Mal oberhalb von Hochalm, da dort die Steigung bis 22% reicht und die Piste sehr rutschig war. Die Fahrtechnik sowohl ab und runter muss man gut beherrschen. Die Biker ohne Elektro müssen kraftvoll, dennoch gut dosiert, gleichmäßig und vorausschauend fahren. Oberalb von Hochalm ist das feine Geröll auf dem Boden. Darauf rutschen die Reifen, drehen durch. Das Fahrrad lässt sich nur noch schwer kontrollieren. Die Steigung habe ich bei 22% gemessen, durchschnitlich - bei ca. 15% mit einigen kurzen flachen Passagen. Beim Abfahren verlagert man das Gewicht auf Hinterrad. Die Blockade der Räder muss unbedingt verhindert werden, sonnst rutscht man ungehindert runter und riskiert ins steile Land zu fliegen. Für den Weg nach unten habe ich ca. 1:20h gebraucht. Im Allgemeinen ist die Tour für geübte Biker zu empfehlen. Wenn Ihr euch nicht traut, lieber zuerst zu Fuß probieren und erst danach auf dem Rad.
mehr zeigen
Gemacht am 15.06.2019
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
S5 schwer
Strecke
42,6 km
Dauer
4:35 h
Aufstieg
1.971 hm
Abstieg
1.971 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.