Start Touren Annweiler-Gräfenhausen Wildsauweg
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Regionaler Wanderweg

Annweiler-Gräfenhausen Wildsauweg

· 4 Bewertungen · Regionaler Wanderweg · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Sommerfelsen
    / Sommerfelsen
    Foto: Axel Brachat, CC BY, Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V.
  • / Krappenfelsen
    Foto: Axel Brachat, CC BY, Verein Südliche Weinstraße Annweiler am Trifels e.V.
  • / Markierung Wildsauweg
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • / Rastmöglichkeit an der Holderquelle
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • / Ausblick Jungpfalzhütte
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • / Ausblick auf die Rheinebene
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • / Ausblick auf Annweiler und den Trifels
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • / Spielplatz Jungpfalzhütte
    Foto: Verein Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Pfalz Touristik e.V.
  • / an der Jungpfalzhütte
    Foto: Ralf Ziegler, CC BY, Verein Südliche Weinstraße Annweiler am Trifels e.V.
m 500 400 300 200 7 6 5 4 3 2 1 km Jung-Pfalz-Hütte Holderquelle Mönchsbrunnen Krappenfelsen Sportplatz

Schöner Rundwandeweg mit einigen Steigungen und schönen Aussichten rund um Gräfenhausen.

mittel
7,3 km
2:30 h
267 hm
269 hm

Der Wildsauweg beginnt am Sportplatz in Gräfenhausen, in der Straße "Zur Holderquelle", und führt links ins Semmerstal. Der Weg führt geradeaus, bis ein Pfad rechts zum Krappenfelsen abbiegt. Hier kann man einen herrlichen Panoramablick über das Queichtal und den Pfälzerwald in die Rheinebene genießen.

Wir wandern bergan, gleich eine große Kreuzung überquerend, bis zur Holderquelle. Dort befindet sich eine Rastmöglichkeit und eine Schutzhütte. Wenige Meter weiter kann man einen Abstecher zur Jungpfalzhütte machen, die an den Wochenenden geöffnet hat.

Wir wandern auf dem Grimmeisenpfad nach Norden. An der nächsten größeren Kreuzung biegen wir rechts ab. Mit einem kleinen Abstecher steil bergauf entdecken wir die Sommerfelsen. An der nächsten Kreuzung nach den Sommerfelsen führt der Weg parallel mit der PWV-Markierung gelber Strich auf einem schmalen Pfad zurück nach Gräfenhausen, wo man am Sportplatz vorbei in die Orstmitte und zum Ausgangspunkt der Wanderung gelangt.

Autorentipp

Einkehrmöglichkeit an den Wochenendenen: Jungpfalzhütte. Weitere Informationen unter www.jung-pfalz-huette.de. Die Hütte hat auch an Feiertagen geöffnet. In den Sommerferien von Rheinland-Pfalz hat die Hütte nur sonntags geöffnet.

Parkmöglichkeiten finden sich direkt am Sportplatz.

Wer länger wandern möchte, kann mithilfe des Hüttenwegs die Wanderung über Rinnthal erweitern. In Rinnthal gibt es mit dem Bahnhaltepunkt auch die Möglichkeit, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurück nach Annweiler am Trifes zu gelangen.

outdooractive.com User
Autor
Christina Abele
Aktualisierung: 26.05.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
462 m
Tiefster Punkt
220 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Jung-Pfalz-Hütte

Weitere Infos und Links

Büro für Tourismus Annweiler am Trifels , Meßplatz 1, 76855 Annweiler am Trifels, Tel.: 06346/ 2200

www.trifelsland.de, info@trifelsland.de

Start

Am Sportplatz (Straße Zur Holderquelle) (232 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.224528, 7.963221
UTM
32U 424509 5452933

Ziel

Am Sportplatz (Straße Zur Holderquelle)

Wegbeschreibung

Der Wildsauweg beginnt am Sportplatz in Gräfenhausen, in der Straße "Zur Holderquelle", und führt links ins Semmerstal, zunächst parallel zum Wanderweg "Pfälzer Weinsteig". In einer Kehre zweigt der Weinsteig bergauf ab, dem Wildsauweg folgen Sie aber weiterhin geradeaus auf den Adelberg, an einer Wegkreuzung rechts bergan bis zum Krappenfelsen. Hier kann man einen herrlichen Panoramablick über das Queichtal und den Pfälzerwald in die Rheinebene genießen. Man sieht die Stadt Annweiler zu seinen Füßen und die Burg Trifels und den Asselstein etwa auf Augenhöhe.

Dann geht der Wildsauweg wieder bergan, gleich eine große Kreuzung überquerend, wieder parallel mit dem "Pfälzer Weinsteig" bis zur Holderquelle. Dort befindet sich eine Rastmöglichkeit und eine Schutzhütte. Rechts besteht die Möglichkeit, mit dem Weinsteig wieder zurück nach Gräfenhausen zu gehen. Der Wildsauweg aber führt weiter geradeaus, an der folgenden Kreuzung rechts. Wenige Meter weiter kann man links herum einen Abstecher zur Jungpfalzhütte machen, die an den Wochenenden geöffnet hat. Von der Jungpfalzhütte aus hat man einen wunderschönen Blick über die Baumwipfel des Pfälzwerwaldes mit herrlicher Fernsicht. Für kleine Wanderer gibt es dort auch einen tollen Spielplatz.

Der Wildsauweg geht dann auf dem Grimmeisenpfad nach Norden, hinter der Jungpfalzhütte parallel mit dem Rinnthaler Hüttenweg. An der nächsten größeren Kreuzung biegt man rechts ab und wandert eben an den Sommerfelsen vorbei. Mit einem kleinen Abstecher steil bergauf kann man die interessanten Felsformationen entdecken, die sich genaue auf der Gemarkungsgrenze zwischen Eußerthal und Gräfenhausen befinden. An der nächsten Kreuzung nach den Sommerfelsen führt der Weg parallel mit der PWV-Markierung gelber Strich auf einem schmalen Pfad zurück nach Gräfenhausen, wo man am Sportplatz vorbei in die Orstmitte und zum Ausgangspunkt der Wanderung gelangt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bushaltestelle in der Ortsmitte, nächster Bahnhaltepunkt in Annweiler am Trifels

Fahrplanauskunft unter www.vrn.de

Anfahrt

A65 bis Ausfahrt Landau-Nord, weiter auf B10 nach Annweiler am Trifels bis Ausfahrt Annweiler am Trifels. Nach der Ausfahrt erster Abzweig nach links Richtung Gräfenhausen.

Parken

am Sportplatz

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte „Hauenstein & Trifelsland“ (Maßstab 1:25 000), Pietruska-Verlag

Ausrüstung

gutes Schuhwerk und Rucksackverpflegung werden empfohlen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,2
(4)
Patty P.
31.05.2020 · Community
Anfangs ist der Weg relativ steil und breit, erinnert eher an eine Straße. Nach dem 1. Aussichtspunkt ist der Weg authentischer.Wahnsinns Aussicht von der Jung Pfalz Hütte, sehr schön. Der Weg könnte teilweise noch etwas besser ausgeschildert sein. Insgesamt zu empfehlen.
mehr zeigen
Gemacht am 31.05.2020
Christian Melzer 
27.11.2016 · Community
Schöne, kurze Tour, gut mit Kindern. Die Jungpfalz Hütte ist eine der schönsten Hütten in der Pfalz. Allerdings sind Hunde in der Hütte nicht erlaubt, was für Hundebesitzer nicht so schön ist.
mehr zeigen
Gemacht am 27.11.2016
Ja Ha
30.10.2016 · Community
Wir sind den Weg am 30.10.2016 bei strahlenden Sonnenschein gelaufen. Der Weg ist sehr abwechslungsreich das Highlight ist die Aussicht vom Krappenfels . Tolle Tour.
mehr zeigen
Gemacht am 30.10.2016
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,3 km
Dauer
2:30h
Aufstieg
267 hm
Abstieg
269 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.