Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Andreas-Bucht ab/bis Palasë
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Andreas-Bucht ab/bis Palasë

Wanderung · Albanien
Verantwortlich für diesen Inhalt
Alpenverein-Gebirgsverein Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Das Green Coast Ressort (Stand Herbst 2021)
    / Das Green Coast Ressort (Stand Herbst 2021)
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Das Green Coast Ressort (Stand Herbst 2021)
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Eine Kapelle oberhalb des Strandes hinter dem Green Coast Ressort
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Eine Kapelle oberhalb des Strandes hinter dem Green Coast Ressort
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Reife Früchte eines Erdbeerbaumes
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Reife Früchte eines Erdbeerbaumes
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Reife Früchte eines Erdbeerbaumes
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / An der Küste im Karaburun-Nationalpark
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / An der Küste im Karaburun-Nationalpark
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / An der Küste im Karaburun-Nationalpark
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Blick zurück in Richtung Dhërmi
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Küstenpfad im Karaburun-Nationalpark
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Am Küstenpfad im Karaburun-Nationalpark
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Eine Felsenbucht im Karaburun-Nationalpark
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Am Küstenpfad im Karaburun-Nationalpark
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Steilküste im Karaburun-Nationalpark
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Steilküste im Karaburun-Nationalpark
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Die Bucht des Hl. Andreas (Gjiri i Shen Andreut)
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Die Bucht des Hl. Andreas (Gjiri i Shen Andreut)
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Die Bucht des Hl. Andreas (Gjiri i Shen Andreut)
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / In der Bucht des Hl. Andreas (Gjiri i Shen Andreut)
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Die Bucht des Hl. Andreas (Gjiri i Shen Andreut)
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Die Bucht des Hl. Andreas (Gjiri i Shen Andreut)
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Sonnenuntergang bei Palasë
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Sonnenuntergang bei Palasë
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Sonnenuntergang bei Palasë
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
m 100 80 60 40 20 -20 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Diese außergewöhnlich schöne Küstenwanderung zur malerischen Andreas-Bucht führt an der einsamen Steilküste des Karaburun-Nationalparks entlang.
mittel
Strecke 16,7 km
6:00 h
312 hm
312 hm
97 hm
5 hm

Während die Küste bei Palasë und Dhërmi einer massiven Verbauung unterliegt und dort schon bald keine naturbelassenen Abschnitte mehr zu finden sein werden, steht die Region westlich von Palasë seit dem Jahr 2010 unter Naturschutz und ist daher unberührt geblieben.

Ausgangs- und Endpunkt dieser Wanderung ist das „Green Coast Ressort“, ein gigantisches Immobilieninvestitionsprojekt direkt am Meer, das bis an die Nationalparkgrenze heranreicht. Nach 30 Gehminuten hat man die „Zivilisation“ jedoch hinter sich gelassen und befindet sich auf einem einsamen Pfad hoch oberhalb der Steilküste mit der Brandung des Ionischen Meeres tief unter sich. Der idyllische Weg wird von zahlreichen Erdbeerbäumen gesäumt, deren Früchte im Herbst in sattem Rot leuchten.

Die Bucht des Hl. Andreas (Gjiri i Shen Andreut) besticht durch ihre einsame Lage und einen schönen, kleinen Strand, der im Sommer auch zu einer Übernachtung im Zelt oder unter freiem Himmel einlädt.

Autorentipp

Während der Sommersaison kann man sich mit einem Boot zur Andreas- oder zur Grama-Bucht führen lassen und hat so nur die halbe Gehstecke zu absolvieren.
Profilbild von Wolfgang Drexler
Autor
Wolfgang Drexler
Aktualisierung: 07.12.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
97 m
Tiefster Punkt
5 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Diese Tour weist keine besonderen Sicherheitsrisiken auf.

Weitere Infos und Links

Vuno – Gjipe – Ilias

Vuno – Jalë – Gjipe

Maya Lëpietës

Start

Green Coast Ressort (8 m)
Koordinaten:
DD
40.168911, 19.585808
GMS
40°10'08.1"N 19°35'08.9"E
UTM
34T 379580 4447463
w3w 
///gleicht.worunter.dementsprechend

Ziel

Green Coast Ressort

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz beim Green Coast Ressort aus geht man nach Westen, vorbei an einem Supermarkt und einem Restaurant und dann am Strand entlang bis fast an sein Ende. Dort sieht man rechts oben eine kleine Kirche, zu der man über einen Felsabsatz hinaufsteigen muss. Rechts hinter der Kirche beginnt ein Pfad, der durch dicke Macchie bergwärts führt. Man erreicht eine etwas links versetzte Schotterpiste, folgt ihr ein kurzes Stück weit steil bergauf und biegt dann nach links und leicht bergab in einen unbefestigten Fahrweg ein. Der Weg führt zu mehreren großen Hoxcha-Bunkern und endet danach. Hier beginnt ein Fußpfad, der zunächst durch dichtes Gebüsch führt. Bald wird die Macchie jedoch lichter und der Pfad verläuft wunderschön oberhalb der Steilküste zwischen vereinzelten Bäumen hindurch. Nach etwa 1 h Gehzeit passiert man eine Felsnische mit einer Feuerstelle und durchquert danach ein tiefes Trockental, das sich direkt vom Gipfel der Maya e Gjipalit herunterzieht. Bald erreicht man eine Kuppe, die einen besonders schönen Blick auf die nachfolgende Steilküste freigibt, und durchschreitet ein weiteres Trockental in einem Rechtsbogen. Schließlich wird die Küste etwas flacher und nach rechts öffnet sich der Blick zur Maya e Gjipalit hinauf. Man entfernt sich zunehmend von der Küste, überquert eine weitere Trockenrinne, geht anschließend weiter leicht bergauf, erreicht eine weitere Rinne und dahinter die Reste eines alten Holzgatters. Danach wird der flache Kamm eines Bergrückens überschritten und der Weg führt wieder bergab, wo er eine Gebäuderuine erreicht. Anschließend kommt man ganz nahe an die senkrechte Steilküste heran, die spektakuläre Tiefblicke bietet, und wandert auf einer ehemaligen Riffplatte entlang, bevor man in ein nachfolgendes Trockental absteigt. Hier biegt der Pfad nach links in die Andreas-Bucht ab, die zum ersten Mal auch sichtbar wird und nach zwei Wegkehren erreicht ist. Die wunderschöne Bucht ist ein landschaftliches Kleinod und lädt zum Verweilen ein.

Für den Rückweg folgt man derselben Route wie beim Hinweg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung zum Green Coast Ressort von Palasë und Dhërmi

Anfahrt

Auf der SH8 von Vlorë im Norden über Llogara oder von Himarë im Süden bis zu einer Straßenabzweigung am Fuße des Llogara-Passes, wo sich eine große Werbe-Hinweistafel auf das „Green Coast Ressort“ befindet; man folgt dieser Zufahrt bis zu ihrem Ende direkt bei einem großen Parkplatz.

Parken

Gebührenpflichtiger Parkplatz beim Green Coast Ressort

Koordinaten

DD
40.168911, 19.585808
GMS
40°10'08.1"N 19°35'08.9"E
UTM
34T 379580 4447463
w3w 
///gleicht.worunter.dementsprechend
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wanderausrüstung.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte- Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, ausreichend Flüssigkeit und eine Wanderkarte der Region.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,7 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
312 hm
Abstieg
312 hm
Höchster Punkt
97 hm
Tiefster Punkt
5 hm
Hin und zurück aussichtsreich Geheimtipp

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.