Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Andacht in Maria Plain
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Andacht in Maria Plain

Wanderung · Salzburg-Umgebung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Salzburg Verkehr
  • Aussicht auf Maria Plain
    / Aussicht auf Maria Plain
    Foto: Herbert Podlipnik, Tourismusverband Bergheim
  • /
    Foto: Tourismusverband Bergheim
  • /
    Foto: Tourismusverband Bergheim
  • /
    Foto: Tourismusverband Bergheim
m 500 450 400 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
ÜBER DEN KALVARIENBERG ZUR WALLFAHRTSBASILIKA
leicht
Strecke 3,3 km
0:55 h
117 hm
116 hm
Auf der Suche nach Beschaulichkeit und Stille eignet sich ein Ausflug nach Maria Plain wie kaum ein anderes Ziel im Salzburger Land. Die Wanderung auf den 560 Meter hohen Plainberg geht an der Plainbrücke im Stadtteil Itzling los. Steinerne Bildstöcke aus der Barockzeit säumen den Kreuzweg bis zur als Naturdenkmal gekennzeichneten Baumgruppe Maria Plain. Hier beginnt auf freier Wiese der im 17. Jahrhundert erbaute Kalvarienberg. Der geschotterte Weg führt über Treppen an vier Kapellen mit lebensgroßen Nachbildungen der Passion Christi vorbei zur Kreuzigungsgruppe. Die barocke Basilica minor Maria Plain zählt zu den meistbesuchten Wallfahrtskirchen Mitteleuropas. Sie beherbergt wertvolle Werke bekannter Künstler wie Kremser Schmidt, Franz de Neve, Thomas Schwanthaler und Christoph Lederwasch. Das von einem unbekannten Maler stammende Gnadenbild Maria Trost war aufgrund von Gebetserhörungen die Ursache für die Anziehungskraft der Kirche. Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass Mozart seine berühmte Krönungsmesse für diesen Ort geschrieben hat. Noch immer ist sie hier regelmäßig zu hören: Jedes Jahr erklingt die Messe am fünften und am sechsten Sonntag nach Pfingsten in Maria Plain. Der Eintritt ist frei. Deftiges für Wallfahrer gibt es in der Jausenstation oder im Gasthof Maria Plain.

Autorentipp

An der Nordflanke hinter der Wallfahrtskirche führt die Plainstiege durch den Wald ins Gewerbegebiet Lengfelden. Nach ein paar Schritten gelangt man zum sogenannten Augenbründel oder Jakobsbründel, einer Quelle, die noch heute im Volksglauben als spiritueller Kraftplatz verankert ist.
Profilbild von Salzburg Verkehr
Autor
Salzburg Verkehr
Aktualisierung: 07.10.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Höchster Punkt
529 m
Tiefster Punkt
412 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Bergheim

Dorfstraße 16

5101 Bergheim

Tel.: +43 (0)662 454505

info@bergheim-tourismus.at

<a target="_blank" href="https://bergheim-tourismus.at">www.bergheim-tourismus.at</a>

Bildnachweis: Tourismusverband Bergheim Herbert Podlipnik

Start

Koordinaten:
DD
47.839427, 13.020799
GMS
47°50'21.9"N 13°01'14.9"E
UTM
33T 351905 5300349
w3w 
///suchen.lebhaft.genehmigt

Wegbeschreibung

Etwa sechs Kilometer ist man auf dem Maria-Plain-Weg unterwegs. Start ist die Plainbrücke, von der es bergauf durch Einfamilienhaussiedlungen und vorbei an Bauernhöfen bis zu einer Weggabelung geht. Rechts folgt man dem Weg in Blickrichtung auf Maria Plain und erreicht nach wenigen Minuten den Passionsweg. Der Rückweg verläuft talwärts in Richtung Bergheim. Hinter der Dorfkirche und dem Genussdorf Gmachl endet die Wanderung beim Lokalbahnhof.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Obuslinie 6 in Richtung „Itzling West“ geht es bequem zur Haltestelle „Plainbrücke“. Für die Rückfahrt bieten sich vom Lokalbahnhof Bergheim gleich zwei Möglichkeiten an: Die Lokalbahn S1/S11 zum Hauptbahnhof oder die Buslinie 21 ins Stadtzentrum Salzburgs.

Fahrplanauskünfte und -download: Online unter <a target="_blank" href="https://salzburg-verkehr.at/">www.salzburg-verkehr.at</a> oder auf Ihrem Smartphone über die kostenlose Salzburg Verkehr-App für Android und iOS.

Koordinaten

DD
47.839427, 13.020799
GMS
47°50'21.9"N 13°01'14.9"E
UTM
33T 351905 5300349
w3w 
///suchen.lebhaft.genehmigt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
3,3 km
Dauer
0:55 h
Aufstieg
117 hm
Abstieg
116 hm
mit Bahn und Bus erreichbar

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.