Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Am Grünten
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Mountainbike

Am Grünten

· 2 Bewertungen · Mountainbike · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Winterlicher Grünten.
    / Winterlicher Grünten.
    Foto: Jürgen Düring, Outdooractive Redaktion
  • / Almidylle.
    Foto: official
m 1600 1400 1200 1000 800 600 25 20 15 10 5 km Berggasthof Alpenblick Alpe MIttlere Schwand Berghoferwald-Alpe

Um auf den Grünten zu kommen, überwinden wir über 1000 Höhenmeter.
mittel
29,7 km
3:00 h
1047 hm
1049 hm
Vom Parkplatz in Winkel führt uns die Straße nordwestlich nach Burgberg, am Ortseingang gleich rechts und geradeaus auf der Edelweißstraße. Hinter der Kirche fahren wir auf die Helmhofenstraße, bis zur Grüntenstraße, die uns nun bis zum Gasthof Alpenblick führt. Nach 400 m zweigt ein asphaltierter Weg nach links in Richtung „Alpe Roßberg" ab. Bald sieht man in einer Linkskehre die Abzweigung in Richtung „Sattelhütte, Dreiangelhütte", die man sich für die Rückfahrt merken sollte. Zunächst aber geht es weiter bergauf, vorbei an der Alpe Roßberg, zur Alpe Obere Schwande. Von dort genießen wir einen herrlichen Blick auf die Oberstdorfer Berge. Nach der Einkehr in der Alpe Obere Schwande, fahren wir wieder zurück, vorbei an der Alpe Roßberg, bis zur Abzweigung in Richtung „Sattelhütte/Dreiangelhütte". Bei dieser Abzweigung beginnt ein kurzes Stück Schotterweg, der später in einen kleinen Pfad übergeht. Zwischendrin bewältigen wir eine kurze Schiebepassage über Treppenstufen. Schließlich endet der Pfad an einem Zaun. Ein Holzgerüst erleichtert das Überqueren mit dem Rad auf der Schulter. Dann beginnt wieder die asphaltierte Straße in Richtung „Sattelhütte/Dreiangelhütte". Bald lässt man sich auf der linken Seite zu einem 700 m langen Abstecher zur Sattelhütte verleiten. Von dort führt uns die Tour zurück auf der Straße nach links, weiter in Richtung „Dreiangelhütte". Die Hauptstraße nennt man „Königssträßchen". Wir biegen scharf rechts ab, folgen der Beschilderung „Dreiangelhütte" und erreichen nach weiteren 3 km Wegstrecke die Dreiangelhütte. Hier bietet sich eine weitere Einkehr an. Weiter auf dem „Königssträßchen" folgt bald die Abzweigung links in Richtung „Winkel/Berghofer Waldalpe". Auf dem Rückweg nach Winkel lädt die Waldalpe zu einer letzten Rast ein. Der eigentliche Rückweg führt uns auf dem asphaltierten Weg, in leichtem Auf und Ab weiter, bis es schließlich steil bergab geht nach Winkel und zum Parkplatz am Friedhof.
Profilbild von Klaus Schlösser
Autor
Klaus Schlösser
Aktualisierung: 21.02.2014

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1372 m
Tiefster Punkt
747 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Auf der Südseite des Grünten, dem „Wächter des Allgäus" mit seinem weithin sichtbaren Sendemast, erstreckt sich ein weit verzweigtes Netz von Alpwegen, das von mehreren bewirtschafteten Hütten gesäumt wird. Das „Königssträßchen" ist eigentlich ein Klassiker für Rennradler, aber die von dort abzweigenden Varianten sind auch für Mountainbiker interessant. Immerhin weist die hier beschriebene Route gut 1000 Höhenmeter auf.

Start

Am Friedhof in Sonthofen-Winkel (758 m)
Koordinaten:
DG
47.538172, 10.287736
GMS
47°32'17.4"N 10°17'15.8"E
UTM
32T 596912 5265775
w3w 
///aufzüge.aufgang.knien

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Sonthofen, weiter mit dem Rad in den Stadtteil Winkel/Burgberg.

Anfahrt

Über Burgberg oder Sonthofen zum Ortsteil Winkel

Parken

Parkplatz am Friedhof in Winkel

Koordinaten

DG
47.538172, 10.287736
GMS
47°32'17.4"N 10°17'15.8"E
UTM
32T 596912 5265775
w3w 
///aufzüge.aufgang.knien
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,5
(2)
Profilbild
Thomas Schröck
27.05.2017 · Community
Der Aufstieg hat es in sich - den inneren Schweinehund sollte man unter Kontrolle haben. Anfangs eine nicht enden wollende Auffahrt, überwiegend auf der Straße, oben dann nur für Anlieger (PKW) befahrbar. Ab dort also Ruhe vor den Autos. Auf der höhe ein kurzer Trail durch den Wald aber mit einer steilen Treppe und Wurzeln, sowie zwei Weidegatter. Die letzte Etappe ist auch auf einem geteerten Fahrradschnellweg und zu guter letzt eine laaange Abfahrt auf einer geteerten Straße. Die Qualität der Scheibenbremsen zeigt sich hier. Fazit: viel Teer aber die Auffahrt ist ein Konditionstraining erster Klasse. Tolle Landschaft, entspannte Zwischenstrecken vor der dann langgezogenen Abfahrt. Tipp: wenn Fahrt vor Juni, dann Brotzeit mitnehmen. Einige Hütten haben noch zu.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
29,7 km
Dauer
3:00h
Aufstieg
1047 hm
Abstieg
1049 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.