Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Alteck, Tauernkogel und Knappenhäuser, Raurisertal
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour Top

Alteck, Tauernkogel und Knappenhäuser, Raurisertal

Hochtour · Goldberg-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Sonnenaufgang am Sonnblick
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Naturfreunde Neubau 2175m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Tafel Knappenhäuser 2335m mit Alteck
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Vor der Fraganter Scharte um 2680m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Am Tauernkogel 2776m mit Alteck
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Niedere Scharte 2695m mit Sonnblick+Hocharn
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Sicherungen am Schlussgrat
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Alteck -Kreuz 2942m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Schareck 3123m und Baumbachspitze
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hochwurtenspeicher 2417m im Süden
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Leinkraut nach der Niederen Scharte
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Überstieg 2650 m vom Eissee ~2630m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Steg ~2285m vom Gletscherschaupfad
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Knappenhaus ~2345m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Wieder beim Schutzhaus Neubau 2175m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Vor'm Barbara-Wasserfall 1770m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / In Kolm Saigurn 1600m, Naturfreundehaus
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 3500 3000 2500 2000 1500 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Rundtour auf einen eher einsamen Gipfel, knapp unter der 3000er Grenze, aber mit grandiosen Ausblicken. Die Knappenhäuser am Weg, ein kulturelle Zugabe.

schwer
16,8 km
7:10 h
1.640 hm
1.640 hm

Vom Lenzanger nach Kolm Saigurn. Anstieg zum Naturfreundehaus Neubau, zur Fraganter Scharte und auf den Goldbergtauernkogel. Ab zur Niederen Scharte und auf das Alteck. Rückkehr über den Tauernhöhenweg zum Gletscherlehrpfad, zu den Knappenhäusern und die Runde schließen. Abstieg über das Naturfreundehaus Neubau nach Kolm Saigurn und zum Parkplatz.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken: In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 14.08.2018
Schwierigkeit
I schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Alteck, 2.942 m
Tiefster Punkt
Lenzanger, 1.550 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Weitere Infos und Links

Wer alleine unterwegs ist (Maut € 9,- dann sehr teuer), kann vor der Mautstelle (Parkverbotszone) parken und über die Mautstraße mit E-Bike bis Kolm Saigurn fahren. Rückfahrt dann angenehm und knieschonend. Man spart ab P Lenzanger 2 x 2 km Anmarschweg. Gesamtstrecke 2 x 6,6 km und ~400 HM.

Start

P Lenzanger 1550 m (1.551 m)
Koordinaten:
DG
47.081832, 12.984985
GMS
47°04'54.6"N 12°59'05.9"E
UTM
33T 347043 5216228
w3w 
///redner.eingespannt.trugen

Ziel

P Lenzanger 1550 m

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung: Siehe auch detailliertes "Zeit-Weg-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Vom Parkplatz Lenzanger (1550 m) auf der Schotterstraße nach Kolm Saigurn zum (Naturfreundehaus 1598 m). Am Weg 122 vorbei am Barbarawasserfall (1770 m) und Wegtafeln (1870 und 1985 m), erreichen wir das Schutzhaus Neubau auf 2175 m (635 HM und 1:10Std.). Wir verlassen den Weg zum Sonnblick links nach der Hütte (Weg 119) Richtung Fraganter Scharte. Bei der Tafel 2335 m Knappenhäuser links ab, hier kommen wir zurück. Der Anstieg zur Fraganter-Scharte (2754 m) zieht sich. Oben angekommen rechts am Tauernhöhenweg 102 weiter, einige m ab (2730 m) und zum Goldberg-Tauernkogel 2776 m. Wir steigen ab zur Niederen Scharte 2695 m. Der weiter Weg ist markiert, also gerade weiter, dann folgt grobes, griffiges Blockwerk (I-Gelände). Wir erreichen ein Scharterl (2905 m ) und halten uns links, etwas unter'm Grat. Es folgen Seilsicherungen und am kurz am Grat ist da Alteck (1942 m) mit Kreuz geschafft. 1510 HM und gut 3 1/2 Std. Gehzeit.

ABSTIEG: Am Anstiegsweg zur Niederen Scharte und nun links ab (Weg 102). Vor uns ist ein Eissee sichtbar. Es tut sich rechts eine unüberwindbare Randkluft auf, doch am Tiefpunkt (2630 m) rechts, dann links ansteigen, bis man auf das Schneefeld steigen kann (~2650 m). Etwas ab, links haltend über ein Schneefeld (2620 m) und dann in's Hochtal absteigen, Markierungen vorhanden. Um 2370 m sind wir am Talboden, rechts haltend vor dem Gletscherbach (man kann nicht drüber) zu einem kleinen See. Gegen den Uhrzeigersinn herum und rechts neben dem Bach weglos hinab, bis man eine Stegbrücke (2285 m) erreicht. Wir sind am Gletscherschaupfad (blau-weiß). Nun folgen wir rechts bergan zu den Knappenhäusern (2345 m)  und erreichen bald die Wegtafel (2335 m), wo wir die Runde schließen. Am bekannten Weg zur Schutzhütte (2175 m), wo man einkehren kann und am Weg 122 über den Wassefall nach Kolm Saigurn. Ebenfalls Einkehrmöglickkeit. Auf der Forststraße zum Parkplatz Lenzanger 1550 m. 130 HM un d gut 3 1/2 Std.

Insgesamt: 1640 HM, rd. 17 km Wegstrecke und fast 7 1/4 Std. Gehzeit.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Postbus Linie 640 zur Bushaltestelle  in Kolm Saigurn  (Juni bis Oktober), erkundigen.

Anfahrt

Von der B311 ab Zell am See oder übner Bischofshofen ab nach Rauris und ca. 16 Km weiter durch Wörth und Bucheben bis zur Mautstraße Kolm Saigurn und dem Parkplatz Lenzanger.

Parken

Größerer Parkplatz Lenzanger auf 1550 m. Bis dorthin  ~4,5 km, Maut € 9,- Stand 2018.

Koordinaten

DG
47.081832, 12.984985
GMS
47°04'54.6"N 12°59'05.9"E
UTM
33T 347043 5216228
w3w 
///redner.eingespannt.trugen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Austriamap auf Handy oder GPS

Kompass 040 "Bad Gastein" 1:35.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Keine Steigeisen und Pickel erforderlich, am Sommerabfang event Grödeln für die Schneefelder bei frostiger Witterung.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
I schwer
Strecke
16,8 km
Dauer
7:10 h
Aufstieg
1.640 hm
Abstieg
1.640 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Hin und zurück Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Geheimtipp Gipfel-Tour Grat Überschreitung

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.